WIederholungen und Sätze? Wieso 5 Sätze ?

3 Antworten

wenn 3 mal 10 wiederholungen zu leicht werden dann macht mann es so entweder viel gewicht gleiche wiederholungen oder mehr saetze weniger wiederholungen!

3 Sätze reichen wirklich aus.Nach 3 Sätzen sind genügend Aufbaureize vorhanden. Mehr bringt nicht mehr..

Der richtige Wiederstand pro Übung sollte immer so hoch gewählt werden, dass man sich für den nächsten Satz die weiteren 10 Übungsbewegungen zwar erneut vornimmt, aber oft nur noch 6 bis 8 ganze Bewegungen schafft. Und das ist genau richtig ! Der Muskel ist dann mit höchsten Aufbaureizen versorgt und die allerletzten Übungswiederholungen bringen den größten Erfolg. Schaffen Sie aber in jedem Satz 10 glatte Wiederholungen, ist es Zeit für eine Wiederstanderhöhung.

Die Muskulatur muss schon richtig ausgereizt werden um zum Wachstum angeregt zu werden. Aus den Erfahrungen heraus weiß man das dafür gute 12-14 Sätze pro Muskelpartie notwendig werden können. Diese kannst du natürlich auf 2-3 Übungen aufteilen, woraus dann der meist ausgeführte 5 Satz Rhytmus resultiert. Der Muskel hat die Eigenschaft sich schnell an ungewohnt hohe Belastungen zu gewöhnen. Zwecks Steigerung der Kraft und des Muskelvolumens ist es erforderlich das Gewicht in regelmäßigen Abständen zu erhöhen damit der Muskel einen höheren Trainingsimpuls erfährt. Ansonsten drehst du dich im Kreis und es kommt zu keiner Leistungsverbesserung. Irgendwann stößt du natürlich an deine genetische Grenze.

Zyzz Trainingsplan- Pro und Contra

Hallihalo :D

Also ich fang mal an, ich hab mal ein bisschen gegoogelt über verschiedene Natural Bodybuilder wie Greg Plitt, Jeff Seid etc. und dann kam ich auf Zyzz (hoffentlich wisst ihr wer das ist, bin mir sicher ihr wisst wer das ist :D) jedenfalls, habe mal sein Trainingsplan gesehen und ich fand das ziemlich beindruckend, sehr viele meinen bzw. habe ich gelesen das dieser Trainingsplan "Scheiße" ist. Und da habe ich mich mal gefragt was IHR davon hält ?!!!??

Sein Trainingsplan :

  • Montag: Brust/Bizeps
  • • 4 Sätze Schrägbankdrücken, 8-10 Wiederholungen (W)
  • • 3 Sätze Bankdrücken, 8-10 W
  • • 3 Sätze Schrägbank Flys, 8-10 W,
  • • 3 Sätze Brust Dips bis zur Erschöpfung
  • • 3 Sätze Langhantel bizepscurls, 8-10 W
  • • 3 Sätze Scott Curls, 8-10 W, dann Gewicht zur Hälfte reduzieren und 8 weitere Wiederholungen
  • Dienstag: Beine/Waden
  • • 4 Sätze Kniebeugen 8-10 W
  • • 3 Sätze Lunges (Ausfallschritte) 8-10 W
  • • 3 Sätze Beinpressen 8-10 W
  • • 3 Sätze Beinstrecken bis zur Erschöpfung
  • • 3 Sätze Beinbeuger 8-10 W
  • Mittwoch: Rücken
  • • 3 Sätze Latziehen breit zum Nacken 8-10 W
  • • 4 Sätze Kreuzheben 8-10 W
  • • 3 Sätze Langhantel Rudern 8-10 W
  • • 3 Sätze Kurzhantelrudern 8-10 W
  • • 3 Sätze Rückenstrecker 10-15 W
  • Donnerstag: Schultern/Trizeps
  • • 4 Sätze Schulterdrücken, abwechselnd mit Barbell & Hantel jede Woche 8-10 W
  • • 3 Sätze Rudern aufrecht, ersetzt mit Seitenheben 8-10 W
  • • 3 Sätze Frontheben 8-10 W
  • • 3 Sätze Liegendes Seitenheben mit Hanteln 8-10 W
  • • 3 Sätze Bankdrücken mit engem Griff 8-10 W
  • • 4 Sätze Pulldowns 8-10 W
  • • 3 Sätze French Press 8-10 W
  • Samstag: Ganzer Körper
  • • 3 Sätze Kreuzheben 8-10 W
  • • 3 Sätze Kniebeugen 8-10 W
  • • 3 Sätze Gewichtheben 8-10 W
  • • 3 Sätze Klimmzüge mit Gewichten 8-10
  1. Ich habe das vom englsichen ein bisschen übersetzt auf das deutsche
  2. Wenn ich dieses Trainigsplan machen würde, würde ich den 5 tag nur machen wenn ich lust habe :D
  3. ich würd den traningsplan Wochenendtagen verteilen sprich Freitag, Samstag, Sonntag und Montag :)

und ja was haltet ihr vom trainingsplan von Zyzz ?! Pro und contra wäre wünschenswert und wenns geht auch mit Begründung :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?