Wiedereinstieg bei Tennis - Vereine bieten kaum Möglichkeiten?

2 Antworten

Das ist so wie du schreibst, entweder du bist gut und kannst in den Interclub Spielen mitmachen oder du bist Junior, alles andere fällt aus dem Raster. Am besten ist, wenn du dir eine Partnerin suchst (oder das Angebot mit dem Trainer wahr nimmst). Vielleicht kannst du auch gratis die ganz kleinen trainieren? Viele Vereine sehen es gern, wenn Neuankömmlinge erst mal etwas bringen, statt nur kommen und spielen wollen. Davon gibt es einfach zuviele.

Tennis für Anfänger ?!

Hallo, gleich zu Anfang ich bin 12 aber behandelt mich nicht als wäre ich ein 4 jähriges Kind oder so. Also wer keine vernünftigen Antworten geben kann ist sicher am falschen Ort hier.

Ich bin an Tennis sehr interessiert und habe auch einige Freunde die schon Tennis spielen. Allerdings fällt mir auf das sie schon spielen seit sie 5 oder so sind und ich ja 12 bin man dann deshalb im Nachteil oder so ist. Dann noch die Ausrüstung also kostenlos ist sie sicher nicht und ich möchte schon eine gute Quali haben wie viel es ungefähr kosten müsste. Zum Schluss noch wie viele Trainerstunden man ungefähr braucht bis man einige maßen konrtolle über denn Ball hat. Vielleicht könnte ich dazu sagen das ich sehr sportlich bin aber ich weiß nicht ob es mir beim Tennis wirklich was hilft. Aber eine kleine Frage hätte ich zum Schluss doch noch, sollte man lieber Einzel Unterricht machen oder in einer Gruppe? Obwohl ich nicht wirklich weiß wie es in einer Gruppe funktionieren soll.

Ihr könnt natürlich auch noch Sonstiges einfach schreiben was ich so wissen könnte oder was ihr so erlebt habt mit Tennis ^^

LG

...zur Frage

professioneller Tennisspieler werden mit 14?

Hallo liebe Community und danke schonmal für die Leser dieses langen Textes :),

ich bin männlich und 14, fast 15 (werde am 17. November 15). Tennis ist mein absoluter Lieblingssport und ich könnte mir gut vorstellen meine Zeit fürs Training zu opfern.

Ich habe vor etwa 1,5 Jahren angefangen aber nur etwa ein 3/4 Jahr intensiv gespielt. Ich erlaube es mir mal zu behaupten ich sei talentiert, denn schon nach ca. 3 Wochen Training wurde ich in eine Gruppe gesteck mit 2 anderen Jungs, die beide schon etwa 1 Jahr Erfahrung hatten und ich war auch etwa auf deren Niveau. Ich habe auch in den Sommerferien in Teschechien(Großer Teil der Familie wohnt dort) hart Trainiert, ca. 2 Std täglich.

Bisher kann ich nicht so viel, ich kann Vorhand recht gut und backhand auch, aber das wars eigentlich fast schon, das wurde die meiste Zeit über geübt, ich kann nur Aufschlag etwas, ohne Kick und eigentlich sehr schlecht. Aber meine Schläge sind dadurch recht gut.

Das Problem ist, dass ich schon halbes Jahr etwa nicht mehr Spiele. Möchte aber wieder Anfangen, habe auch immernoch meinen Schläger etc..

Nebenbei: Mein Cousin (13) musste jetzt aufhören Tennis zu spielen, weil sein Handgelenk schmerzt. Er hat etwa 3-4 Wöchentlich trainiert und 2-3 an jedem Trainingstag. Kann das leicht passieren? und was ist mit so einem Handgelenk?

Zu meinen Fragen: -Habe ich noch eine Chance Profi zu werden? -Wenn ja, wie oft müsste ich trainieren? -Wie merkt man, ob ein Trainer gut ist? Kennt evtl jmd eine Seite, auf der man den Trainingsplan sieht (grob wie z.b. Jahr 1: vorhand, backhand aufschlag) -Wie groß sollte man als Tennisprofi sein?

Danke im Voraus, freue mich auf Eure Antworten! ;)

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?