Wieder das Kreuzband oder der Meniskus?

3 Antworten

Hi,

beim Kreuzbandriss hast du einen eindeutigen Funktionsverlust im Knie. Wie der sich anfühlt, hast du schon erlebt. Wenn du nach dem kürzlich erfolgten Zusammenprall jetzt nicht diesen Funktionsverlust hast, wird das Kreuzband nicht gerissen sein.


Ich würde deswegen aber (leider) nicht Entwarnung geben wollen. Es gibt so viele Strukturen im Knie, die durch Unfälle verletzt werden können und da du schon einen Knorpel- und Meniskusschaden hast, wäre nach dem neuerlichen Zusammenprall (mit Knacksgeräusch) dringend abzuklären, ob dadurch eine neue Verletzung entstanden, oder die alte wieder "aufgefrischt" wurde. Gehe bitte zum Arzt.


1

War heute kurz beim Physio und habe ihm die Situation geschildert. Leider hatte er so kurzfristig nicht viel Zeit.

Er hat die Bänder getestet. Kreuzband hat er den Schubladentest gemacht und hat gemeint das die noch fest sitzen würde.

Die
Menisken hat er durch Beindrehungen getestet. Hatte keine Schmerzen.
Allerdings meint er das, es ab und zu so knaxen würde, was ich selbst
nicht gemerkt habe. Hier soll sich der Meniskus irgendwie leicht
einklemmen und rausrutschen. Dies würde die Kabsel reizen. Soll in 10
Tagen wieder zu ihm kommen und schauen wie es ist.

Wenn das Knacken nicht gewesen wäre, hätte ich den Zweikampf auch für nicht schlimm empfunden.....

Naja, das Kopfgefi... bleibt trotzdem irgendwie.....

Lasse sicherheitshalber mal ein MRT machen.

Zu meinem Körperbau, bin eher schmächtig. 73 kg auf 177 cm, Beinpresse max 140 kg...

0
20
@Marcos93

140 KG Beinpresse ist aber auch nicht schlecht bei 73 KG Körpergewicht! Du hast oben von einem Knorpelschaden und Meniskuseinriß geschrieben - wenn du demnächst wegen dem MRT zum Arzt gehst, kannst du das auch ansprechen. Krafttraining ist gut bei fast allen Knieproblemen, aber wie viel Gewicht und welche Bewegung individuell am besten sind, kann dir ein Sportarzt sicher genauer sagen. Alles Gute.

0

Hi also es könnte das KB sein muss aber nicht. Das es nicht wieder geschwollen ist, ist gut dann sind innen und außenband anscheinend noch heil. Genaueres kann man aber erst im MRT sehen. Bei mir war die funktion auch noch gegeben fühlte sich aber instabil an und wurde dick (Grund innenband riss). Die Instabilität kannst du vllt ausgleichen durch deine Muskeln weiß nicht wie dein Körperbau ist. Aber eine Sache muss ich noch sagen... Schmerzen in der Kniekehle sind nie gut.. Also geh zum Arzt lass dir ne Überweisung fürs MRT geben und lass das so schnell wie möglich machen. Sollte das KB wieder durch sein ist das kein Drama und muss sofort operiert werden da es nicht durchblutet wird... Ergo kannst du dir den Zeitpunkt der OP selbst aussuchen. MfG Felix

1

War heute kurz beim Physio und habe ihm die Situation geschildert. Leider hatte er so kurzfristig nicht viel Zeit.

Er hat die Bänder getestet. Kreuzband hat er den Schubladentest gemacht und hat gemeint das die noch fest sitzen würde.

Die Menisken hat er durch Beindrehungen getestet. Hatte keine Schmerzen. Allerdings meint er das, es ab und zu so knaxen würde, was ich selbst nicht gemerkt habe. Hier soll sich der Meniskus irgendwie leicht einklemmen und rausrutschen. Dies würde die Kabsel reizen. Soll in 10 Tagen wieder zu ihm kommen und schauen wie es ist.

Wenn das Knacken nicht gewesen wäre, hätte ich den Zweikampf auch für nicht schlimm empfunden.....

Naja, das Kopfgefi... bleibt trotzdem irgendwie.....

Lasse sicherheitshalber mal ein MRT machen.

Zu meinem Körperbau, bin eher schmächtig. 73 kg auf 177 cm, Beinpresse max 140 kg...

danke

1

Nach einem Kreuzbandriss kennst du das Verletzungsbild und die damit verbundenen Einschränkungen und Schmerzen ja schon. Von daher hast du hier schon mal einen kleinen Vergleich mit den jetzigen Symptomen

Ansonsten kann nur der Arzt über diverse Untersuchungen feststellen was verletzt ist. Bei Unklarheiten und länger anhaltenden Beschwerden ab zum Doc.

Langzeitfolgen Kreuzband/Meniskusriss

Hallöchen,

ich habe mir im Februar 2013 bei einem Skiunfall am rechten Knie das vordere Kreuzband, Innenband sowie den Außenmeniskus (radiär) gerissen und den Innenmeniskus gequetscht. Im Mai 2013 wurde das dann operiert (Menisketomie, VKB-Plastik mit Gracilis&Semitendinosus-Sehne).

Ich bin 18 & weiblich, zum Zeitpunkt des Unfalls war ich 16.

Nach der OP habe ich auch fleißig Aufbautraining gemacht, im Bezug auf Kraft, Balance, Propriozeption & Stabilität merke ich keinen Unterschied mehr zwischen rechts und links. Vom Umfang her sieht man trotzdem noch nen Unterschied und die Beinbeugemuskulatur ist auch noch ziemlich schwach... Ich hoffe, das wird sich mit der Zeit geben.

Ich merke allerdings trotzdem fast täglich, dass das Knie einfach nicht mehr ist wie vorher. Ich kann mich z.B. nicht mehr auf die Fersen setzen, das ziept ziemlich im Außenmeniskus. Der meckert auch, wenn ich mal etwas blöd aufkomme. Jegliche Rotationsbewegungen sind auch sehr unangenehm, nicht schmerzhaft, aber es fühlt sich richtig blöd an. Auch schmerzt das Knie, wenn ich es längere Zeit gebeugt habe oder nach einer längeren Ruhezeit (ab ca. 1h) und dann in die Knie gehen muss. Meine Kniescheibe hat mir letzten Winter auch große Probleme gemacht, selbst einfache Kniebeugen waren plötzlich nicht mehr möglich. Seit einigen Wochen hört es sich so an, als hätte ich Rollsplitt unter der Kniescheibe, wenn ich es maximal beuge.

Ich weiß, das sind alles Symptome, mit denen man absolut leben kann, keine Frage.

Allerdings mache ich mir Sorgen, wie es denn meinem Knie in ein paar Jahren gehen wird. Ich schätze mal, besser, als es jetzt ist, wird es nicht mehr werden, sondern eher schlechter. Dass ich weiterhin viel Sport machen muss, um die schützende Muskulatur und Stabilität des Knies zu erhalten, ist mir klar und das habe ich definitiv auch vor.

Ich habe in diversen Artikeln gelesen, dass alleine der VKB-Riss (wenn operiert) meist nach maximal 20 Jahren zu einer klinisch auffälligen Gonarthrose führt. Bei mir kommt ja noch der Meniskusriss hinzu, das macht die Prognose sicherlich nicht rosiger.

Heißt das, dass ich mich mit 40-50 Jahren höchstwahrscheinlich auf eine TEP freuen darf....?

Ich gehe nämlich sehr gerne skifahren, reiten & inlineskaten und möchte evt. mit Fußballspielen anfangen....

Dass mir meine Frage niemand exakt beantworten kann, ist mir klar, aber falls ihr Erfahrungsberichte habt, würds mich sehr freuen. Möchte ja wissen, worauf ich mich einstellen sollte...^^

Danke schon mal & liebe Grüße, kecks

...zur Frage

5,5 Monate nach Kreuzband-op nich keine 100%-ige Streckung

Ich wurde vor Ca. 5,5 Monaten am vorderen kreuzband operiert. Mir wurde die semitendinosussehne entnommen. Nun fiebere ich meinem ersten Fussballtraining entgegen. Allerdings lässt sich das operierte Knie noch nicht ganz so durchstrecken wie das gesunde (es fehlen vielleicht noch 1-2%). Gibt es Übungen die die Streckung noch besser vorantreiben oder kommt die Streckung mit der Zeit?

Danke im Voraus für die Antworten

...zur Frage

2 Monate nach Kreuzband-OP (immernoch) große Schmerzen?!

Hey, ich habe mir im März beim Fußball spielen mein Kreuzband gerissen und mein Innenband angerissen. Anfang Juni wurde ich operiert, habe dort dann auch erfahren, dass mein Meniskus zum Glück nicht mitgerissen ist, sondern nur gequetscht wurde. Die ersten 6-7 Wochen hatte ich eigentlich kaum Schmerzen und dann hat mein Knie aber angefangen von Tag zu Tag mehr weh zu tun. Ich habe dann meine Physiotherapeutin gefragt, an was das liegen könnte und sie meinte nur, dass ich mein Knie wahrscheinlich zu viel oder zu lange belastet habe. In den letzten 2 Wochen bin ich deswegen nicht mehr so viel gelaufen und habe probiert auch nicht allzulange Zeit zu stehen, aber die Schmerzen im Knie sind trotzdem nicht weggegangen. Weiß jemand von euch evtl,ob das denn normal ist? Also die Schmerzen sind wirklich IM Knie drin. Habe mir mittlerweile auch schon Gedanken gemacht, ob mein Meniskus wirklich nur gequetscht war oder doch gerissen(kann soetwas bei einer VKB-OP unbemerkt bleiben?). Und kann es sein, dass ich mein Kreuzband etc. (eben alles,was so im Knie ist) spüren kann? Oder bilde ich mir das nur ein? Wäre nett, wenn ihr mir helfen könntet und/oder eure eigenen Erfahrungen mit mir teilen könntet.

...zur Frage

8 Wochen nach Kreuzband OP

Hallo Zusammen,

ich hatte vor 8 Wochen eine Kreuzband-OP (Semi-Plastik), und wollte an dieser Stelle ein kurzes Update posten bzw. nochmal ein, zwei dinge erfragen.

Bin nun seit rund einer Woche wieder arbeiten. Das Arbeiten macht dem Knie nichts aus und ich habe (bin positiv überrascht) keine Schmerzen im Knie.

Habe außerdem weiterhin Physiotherapie, in der die Muskulatur wieder hergestellt werden soll.

Zusätzlich zur Physiotherapie habe ich die Möglichkeit, auf einem Ergometer zu sitzen und etwas "Fahrrad zu fahren". Das funktioniert auch recht gut, ABER ich habe zu Beginn ein leichtes Ziehen an der Knieaußenseite. Ich weiß nicht was das sein könnte, hoffe aber nichts schlimmes. Zum Thema Ergometer habe ich eine andere Frage, und zwar ob das Fahren u.U. die Kreuzbandplastik schädigen könnte (z.B. auslockern....). War diese Woche bereits 3x jeweils 15 Minuten drauf.

Das Gangbild hat sich auch verändert. Die letzten Tage war es ein Humpel-Normalgeh-Mix. Heute morgen hat es irgentwie Klick gemacht und ich habe den Sinn des Gehens erfasst, und habe nun wieder ein halbwegs normales Gangbild, wobei dadurch aber auch hier und da mal ein Ziehen an der Knieaußenseite auftritt.

Ich habe von der KG ja diverse Streckübungen aufbekommen. Wenn ich mein Bein nun aufs Bette lege und ganz durchdrücke, verspüre ich ein Ziehen im hinteren Oberschenkel und an der Knieaußenseite, was mir irgentwie Sorgen bereitet. Außerdem tritt hin und wieder ein Knacken im auf.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Kreuzband-Ligamys OP - Fibrose

Hallo,

ich hatte am 8.5.2014 meine Kreuzband und Meniskus-OP. Kreuzband wurde mit dem Ligamys-Band gemacht und der Innenmeniskus wurde genäht. Nun habe ich lt. MRT eine "leichte" Fibrose. D.h. eine Streckhemmung und immer wieder kehrende stechende Schmerzen im Knie (innen). Kennt das jemand? Ist das üblich obwohl ich keine Plastik bekam? Was kann man tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?