Wie wirkt Sport auf das Immunsystem?

5 Antworten

Es wird alles auf Trab gehalten. Dein Herz-Kreislauf wird trainiert, dein Stoffwechsel angekurbelt. Der Sauerstoff wird besser transportiert. Und wenn das Herz fit ist, dann bist du schon für vieles nicht so anfällig, weil ein schwacher Körper vielen Viren nicht so eine Gegenwehr leisten kann, wie ein fitter Körper.

Ausdauersport stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Es erweitert die Blutgefäße und die Kappilaren im Lungen/Bronchialtrakt. Das Lungenvolumen nimmt zu was eine erhöhte Sauerstoffaufnahme im Körper zu Folge hat. Darüber hinaus wird der Ruhepuls niedriger was das Herz entlastet und der Blutdruck kann etwas gesenkt werden. Kraftsport stärkt nicht nur die Muskulatur, sondern auch den Gelenkapparat und kann dem Alterbedingten Abbau der Knochendichte etwas entgegen wirken. Sport beeinflußt also viele Stoffwechselvorgänge im Körper positiv. Vorrausgesetzt er wird richtig ausgeübt.

Sport belastet den Kreislauf, aber impositiven Sinne, das heißt, der Kreislauf bleibt in Übung, muss arbeiten und sich einfach auf eine größere Belastung einstellen. Dsdurch passt sich der Kreislauf, das Immunsystem , der Stoffwechsel, die Versorgung mit Blut und Sauerstoff etc. an, und arbeitet auf einem höheren Niveau. Je mehr Sport, umso belastbarer wird auch das Immunsystem. Dies wirkt bei der Abwehr von Krankheiten positiv aus und man bleib einfach gesünder.

Was möchtest Du wissen?