Wie wird mein sprint besser

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Krafttraining und Schnelligkeitstraining für diejenigen Muskeln, die beim Sprint für die Horizontalgeschwindigkeit verantwortlich sind. Welche Muskeln das sind, kannst du dir hier selbst ausdenken:
http://www.sportunterricht.de/lksport/schnell3.html
Dort siehst du ein Endlosmovy der Sprintbewegung in Slowmotion und du hast reichlich Zeit, dir die Beinaktionen anzusehen:
Das Stützbein wird nahezu gestreckt unter dem Körper hindurch nach hinten gezogen (geschlagen): Verantwortliche Muskeln: die Hüftstrecker, also der Gesäßmuskel und die hinteren Oberschenkelmuskeln.
Das Schwungbein wird gebeugt nach vorn gerissen: Verantwortliche Muskeln: die Hüftbeuger.
Also musst du im Krafttraining Hüftstreck- und Hüftbeugebewegungen trainieren, z.B. am Seilzug, an der Kickmaschine bzw. am Hüftpendel. Bei den Schnelligkeits-Bildern hier in der rechten Spalte findest du nach andere passende Kraftübungen.

Um die Explosivität dieser Muskeln zu erhalten, musst du viel sprinten, und zwar mit möglichst hoher Schrittfrequen, in der Ebene und leicht bergab. Übungen, die deine Schrittfrequenz verlangsamen (z.B. Bergsprints), solltest du meiden. Übungen, die dich vorwiegend nach oben und nicht nach vorn beschleunigen, sind nutzlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krafttraining..!! immer eine grundlegende Eigenschaft, einfach zu trainiern.. Kniebeugen 2beinig, 1beinig, Liegestützen, Bankdrücken, Rumpfstabilität

Für Schnelligkeit: bergaufsprint, bergabsprint, Skippings angelehnt an der Wand, plyometrisch: Laufsprünge, Doppel- einbeinsprünge, von kasten springen, treppe auf- und ab sprünge.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inlinerfahren stärkt beinmuskulatur und ist fast der selbe bewegungs Ablauf wie beim Sprint

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?