Wie wird man einen Muskelkrampf am schnellsten wieder los?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo! bei eintreten eines krampfs hilft eine starke dehnung des muskels. beispiel: krampf im Bizeps, der unter anderem für das Beugen des Armes zuständig ist, hilft eine Streckung des Armes, also immer in gegengesetzter Richtung der Muskelkontraktion dehnen.

Zur Vorbeugung und zur Verhinderung von Krämpfen hilft Magnesium, und auch leicht gesalzenes Wasser.

Krampfanfall???

Hallo, Ich bin 16 Jahre alt und Leistungssportlerin (Schwimmen) Seit 2,3 Jahren wird mir immer schwindelig. Es hieß es kommt von der Pupertät/Hormonen. Ich nehme Effortil weil ich auch einen zu niedrigen Blutdruck habe. Jetzt zu meinem eigentlichem Problem. Als ich im Training war bekam ich keine Luft mehr begann zu zittern und habe schnell geatmet. Dann hat sich meine Hand verkrampft. das nächste mal ich es mir auch nachm schw. passiert. Da bin ich aber weder schnell noch viel geschw. Meine Füße waren auch kurz so verkrampft und Zehen/Finger waren Blau. Letztens ist es während ich Schw.untericht gegeben ist dies wieder passiert nur noch schlimmer. Mich hat es "regelrecht geschüttelt" und Blau wars auch wieder. Jetzt kommt es auch so in der Schule, dann kann ich aber meine Finger nicht mehr bewegen. des kann bis zu 45Min dauern.....Habt ihr eine Idee was dies sein könnte? Grüße und danke schön ;)

...zur Frage

Krampf in der nacht und am nächsten tag noch schmerzen

hallo, zur vorgeschichte: ich habe gestern nachmittag ein sehr intensives sprunkrafttraining gemacht, z.b. einbeinsprünge(hops), hopserlaufsprünge,dreisprung normal gemacht, froschsprünge, plyometrische übungen, und am ende noch einbeiniges wadenheben an der treppe,explosiv ausgeführt, das ist nun meine sorge dass ich übertrieben habe, hab zwar kein muskelkater, aber heute nacht öfters aufgestanden weil in meiner rechten wade immer wieder sehr starke krämpfe kamen. normalerweise bin ich an sehr intensive sprint und sprung übungen gewohnt durch leichtathletik sodass ich nie probleme hatte und meine beinmuskulatur ausgeprägt ist und das gewohnt sein müsste. die schmerzen sind jetzt immer noch da und wenn ich meine wade ein klein wenig anspanne tuts höllisch weh. liegts daran dass ich übertrieben habe oder dass meine ernährung nicht ausgewogen genug ist und ich einen mangel habe ? und kann es sein dass der trainingseffekt durch die krämpfe verloren gegangen ist? (kanns mir nicht vorstellen würde es aber gerne wissen^^) schonmal danke für die antworten :)

...zur Frage

Was kann ich gegen Krämpfen beim downhill fahren tun?

Ich bekomme beim Berg runterfahren vom ständigen Bremsen schon mal einen Krampf in den Händen und Unterarmen, wie kann ich das vermeiden?

...zur Frage

Wie wird man Seitenstechen eigentlich am schnellsten wieder los?

Was macht man eigentlich am besten, wenn man Seitenstechen hat, und man aber trotzdem möglichst schnell wieder weiterlaufen will? Gibts irgendwelche Tricks oder Tipps, wie man das Seitenstechen schnell wieder los wird? Wie lange dauert das bei euch, bis das Seitenstechen wirder weg ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?