Wie wird festgelgt, was bei einem Golfloch Par ist?

2 Antworten

Es gibt dafür keine Regel, die man einfach so aufzählen kann. Einerseits gibt es für Par 3, 4 und 5 Bahnen jeweils eine Spanne bzgl. der Mindest- und Maximallänge. Dazu gibt es bestimmte Kriterien bzgl. des Höhenunterschieds zwischen Abschlag und Grün. Außerdem werden bestimmte Schwierigkeitsgrade bzgl. der Spielbarkeit festgelegt. Aus dem Kopf sage ich, dass eine Bahn über 220 m nie eine Par 3 Bahn sein kann, aber eine Par 4 Bahn mindestens rd. 195 m lang sein muss. Der Rest hängt von der Topographie und dem Schwierigkeit ab. Die Spielergebnisse haben keinen Einfluss darauf, ob eine Bahn Par 3, 4 oder 5 ist. Z.B. wird eine 200 m lange Bahn, bei der der direkte Weg zum Grün durch Wasser und evtl. hohe Bäume geschützt ist, trotz der geringen Länge im Zweifelsfall eine Par 4 Bahn sein. Wie immer: es hängt davon ab, aber die Kriterien sind vermeintlich objektiv.

Zum einen gibt es Richtwerte in welchem Längenbereich sich die einzelnen Par 3, Par 4 und Par 5-Löcher bewegen müssen. Zum anderen bestimmt sich dies glaub ich auch aus den Spielergebnissen in Turnieren, welche Schwierigkeitsgrade des jeweiligen Lochs bestimmen was bei dem einen oder anderen Loch Par ist.

Was möchtest Du wissen?