Wie wird beim Sport der Blutdruck reguliert?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sport ( Ausdauersport ) erweitert die Gefäße. Dadurch bedingt hast du einen verbesserten Blutfluß in den Gefäßen. Desweiteren vergrößert ein Ausdauersport den Herzmuskel, was dazu führt, das das Herz mit einem Pumpschlag mehr Blut ins Kreislaufsystem befördern kann. Der Ruhepuls eines Sportlers sinkt im Gegensatz zu einem Untrainierten Menschen um einiges ab. Eine Pulsfrequenz von 35 - 40 Schlägen pro Minute sind für einen Leistungssportler nichts ungewöhnliches. Natürlich steigt der Blutdruck auch während der aktiven sportlichen Betätigung. Von daher ist es sehr wichtig sich einem regelmäßigem Gesundheitscheck zu unterziehen, da über ein Belastungs EKG und der Beobachtung des Blutdruckes festgestellt werden kann, ob der Blutdruck unter Last nicht in Gefährliche Regionen schnellt. Hier sollte der Blutdruck bei 100/125 Watt einen Wert von 190/100 nicht überschreiten. Auf Grund der oben genannten Auswirkungen trägt Ausdauersport dazu bei, das der Blutdruck leicht gesenkt werden kann. Sollte jedoch generell ein Bluthochdruck vorliegen, so muß dieser Medikamentös behandelt werden bevor nach Rücksprache mit dem Arzt Sport betrieben werden darf.

Woram erkenne ich, dass es ihr wieder schlecht geht und wie kann ich ihr helfen?

hallo, ich bin Sportlehrerin eines Gymnasiums in Hessen. Schon seit längerer Zeit fällt mir eine Schülerin der 8. Klasse auf, die starke Kreislaufprobleme hat und deswegen fast jedesmal beim Sportunterricht zusammenbricht. Beim Arzt war sie schon, Diagnose Niedriger Blutdruck + Kreislauf. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich damit umgehen soll, weil ich noch nie eine Schülerin hatte, der es fast jedesmal beim Sport schwindlig, schlecht wird und schwarz vor Augen. Noch dazu fängt sie dann auch noch an schneller zu atmen. Soll ich sie einfach Sport machen lassen, weil sie wird ja schon selber wissen, wann sie nicht mehr kann, oder soll ich sie immer fragen, ob es ihr noch gut geht. Ist es meine Pflicht sich um sie zu kümmern bis es ihr wieder besser geht Außerdem gibt es irgendwelche Anzeichen an denen ich erkenne das es ihr wieder schlecht geht.

...zur Frage

Facettensyndrom und Sport?

Hallo an alle,

seit einigen Wochen leide ich unter einem dumpfen Rückenschmerz, den ich zunächst als vorübergehend ausgelöst durch falsche Bewegung abgetan habe. Leider wurde es aber mit der Zeit nicht besser, sondern schlimmer. Ein Besuch beim Arzt hat zunächst nichts ergeben; ein weiterer Arzt hat dann nach einigen Untersuchungen ein Facettensyndrom bei mir festgestellt (das ist eine Art Arthrose in den Wirbelgelenken, wer mehr darüber wissen möchte, findet hier eine Übersicht: http://www.joimax.com/de/patienten/facettensyndrom.php). Der Arz behandelt jetzt mit schmerzstillenden Mitteln und Krankengymnastik.

Meine Frage ist jetzt, hat einer von euch auch so ein Facettensyndrom und wenn ja, treibt ihr damit Sport? Laut meinem Arzt kommt es auf die Intensität der Sportart an und wie sehr der Rücken dabei belastet wird. Er sagt, ich solle es ausprobieren und wenn ich während oder nach der Ausübung keine gesteigerten Schmerzen verspüre, wäre es ok. Ich gehe normalerweise regelmäßig zum Schwimmen, beherrsche aber nur den Kraulstil und bei dem zieht es mir schon im Rücken zur Zeit. Gibt es Schwimmer unter euch, die mit Facettensyndrom weiter aktiv sind? Oder habt ihr eine andere Sportalternative für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?