Wie wichtig ist Magnesium für den Muskelaufbau?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, dass ein Magnesiummangel Grund für deine Wadenkrämpfe ist, wusstest du ja bereits bzw. weißt du es dann jetzt durch die anderen. Ich hab mich hier mal durch dem Wirrwarr an Antworten gekämpft und wahrscheinlich bist du jetzt auch nicht schlauer als vorher, zumindest ein bisschen verwirrt, da ja jeder etwas anderes schreibt. Zu diesem Thema gibt es auch echt ne Menge zu sagen. Deshalb hab ich mal im Netz ein bisschen rumgestöbert und hier einen Artikel gefunden, der dir eine recht gute Zusammenfassung gibt (http://www.sparmedo.de/magazin/benoetigen-sportler-mehr-magnesium).

Das du Magnesium gegen deine Wadenkrämpfe nimmst, ist auf jeden Fall richtig. Entscheidend ist dabei aber wann du es nimmst und wieviel davon. Hier kommt es vor allem darauf an, wie alt du bist, welches Geschlecht und welchen Sport du machst und wie regelmäßig du ihn betreibst. Findest du alles auch in dem Artikel drin bzw. in den weiteren Links.

vielen Dank für die Antwort. :)

0

500-800 mg .. ich nehm einfach zwei Magnesium Tabletten abends... keine Magnesiumtabletten ;D wenn du trotzdem noch so viele Wadenkrämpfe hast würde ich drei Tabletten nehmen. Positiver Nebeneffekt von regelmäßiger Magnesiumzufuhr: der Testosteronspiegel steigt leicht an :D Gruß Timm

Magnesium ist einer der Mineralien welches beim Schwitzen vermehrt ausgeschieden wird. Muskelkrämpfe können ein Anzeichen eines Magnesiumdefizites sein. Aber auch eine Überlastung kann zu Krämpfen führen. Ansonsten ist Magnesium an viele Stoffwechselprozessen gebunden. In Punkto Leistung oder Muskelaufbau macht sich ein Mangel jetzt allerdings nicht so stark bemerkbar wie zb. bei einem Eisenmangel. Meist führt der Mangel zu Muskelverkrampfungen. Wobei natürlich immer entscheidend ist wie hoch der Mangel ist. Irgendwann führt der Mangel natürlich auch zu Schwäche und Leistungseinbussen.

Wirken sich 2 Shots nach dem Fitnessstudio Training auf den Muskelaufbau aus?

Hallo. Ich trainiere schon 3 Monate. Mir ist der Muskelaufbau extrem wichtig & ich schaue sehr aufweisen Ernährung. Gestern war eine Ausnahme: Ich habe gestern nach dem Fitnessstudio Training 5g BCAA & 5g Creatin getrunken, eine Pizza gegessen und ein EiweißShake getrunken. Danach bin in in einen Club gegangen & habe dort 2 Shots getrunken. Wirken diese 2 Shots also auf den Muskelaufbau aus & war damit das Training sozusagen unnötig?

Liebe Grüße & danke schonmal im Voraus für eure Antworten

...zur Frage

Muskelabbau und gleichzeitig Fettabbau (Ernährung)

Also ich habe mir vorgenommen über die ferien 15 Kilo abzunehmen ( Ich wiege 98 und bin 1,85 groß). Gleichzeitig möchte ich aber auch Muskeln aufbauen. Was mich jetzt interessiert wie ich mich dazu ernähren muss.

-Kalorien/KJoule ,, Ich erwarte nicht das ihr mir das ausrechnet sondern allgemein gesagt

  • Eiweiß Wie wichtig ist das (wieviel) ,, Hab gelesen per kg gewicht 2g Eiweiß, ist das korrekt?

    • Vitamiene (welche) ,, Reicht es eine Mulivitamintablette mir 100 % von allem , oder ist das nicht wichtig?
  • Fett ,,Braucht man zum Muskelaufbau auch Fett? , wenn ja wieviel und welche?

  • Kalzium, Magnesium usw...,, Braucht man Mineralien oder so auch noch zum Muskelaufbau?

...zur Frage

Sixpack und aufbauen?

Hi, ich trainiere jetzt seit ca 6 Monaten und hab jz ca. 10 kilo zugenommen. Bin 15, 180cm und 67 Kg. Seit ca 1 monat hab ich nicht zugenommen und nicht abgenommen weil ich nicht weiss ob ich jz aufbauen oder definieren will. Kann ich sixpack bekommen und gleichzeitig aufbauen? Ich will nicht dünner werden, weil ich mich zurzeit auch dünn finde. Ich habe jedoch seitdem ich zugenommen habe kein sixpack mehr.

...zur Frage

Nur bei Magnesiummanngel bei Krämpfen?

Ich habe oft Krämpfe, oder neige zumindest dazu. Kann es sein, dass die Krampfneigung der Muskulatur nicht unbedingt nur auf Magnesiummangel zurückzuführen ist?

...zur Frage

Hand verkrampft beim Klettern.

Ich klettere seit ca. 1 Jahr. Seit ca. 2 Monaten verkrampft meine Hand ziemlich schnell. Ich war vor 3 Wochen schon wegen starken Rückenschmerzen beim Orthopäden, dieser hat die verklebten Rippen und die blockierten Wirbel behoben. Ich dachte, die Krämpfe bessern sich, aber Fehlanzeige. Weiß jemand, was ich gegen die Krämpfe tun kann oder soll ich noch mal zum Arzt? Schon mal vielen Dank :D

...zur Frage

Warum Nachtkrämpfe nach harten Trainingseinheiten

Ich habe in letzter Zeit desöfteren nachts Krämpfe wenn ich am Tage ein intensives Training hinter mich gebracht habe. Vorwiegend in den Waden. Woran kann das liegen? Habe ich Magnesiummangel, dehne ich nicht genug nach dem Training? Habt ihr eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?