Wie wichtig ist Magnesium für den Muskelaufbau?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, dass ein Magnesiummangel Grund für deine Wadenkrämpfe ist, wusstest du ja bereits bzw. weißt du es dann jetzt durch die anderen. Ich hab mich hier mal durch dem Wirrwarr an Antworten gekämpft und wahrscheinlich bist du jetzt auch nicht schlauer als vorher, zumindest ein bisschen verwirrt, da ja jeder etwas anderes schreibt. Zu diesem Thema gibt es auch echt ne Menge zu sagen. Deshalb hab ich mal im Netz ein bisschen rumgestöbert und hier einen Artikel gefunden, der dir eine recht gute Zusammenfassung gibt (http://www.sparmedo.de/magazin/benoetigen-sportler-mehr-magnesium).

Das du Magnesium gegen deine Wadenkrämpfe nimmst, ist auf jeden Fall richtig. Entscheidend ist dabei aber wann du es nimmst und wieviel davon. Hier kommt es vor allem darauf an, wie alt du bist, welches Geschlecht und welchen Sport du machst und wie regelmäßig du ihn betreibst. Findest du alles auch in dem Artikel drin bzw. in den weiteren Links.

vielen Dank für die Antwort. :)

0

500-800 mg .. ich nehm einfach zwei Magnesium Tabletten abends... keine Magnesiumtabletten ;D wenn du trotzdem noch so viele Wadenkrämpfe hast würde ich drei Tabletten nehmen. Positiver Nebeneffekt von regelmäßiger Magnesiumzufuhr: der Testosteronspiegel steigt leicht an :D Gruß Timm

Magnesium ist einer der Mineralien welches beim Schwitzen vermehrt ausgeschieden wird. Muskelkrämpfe können ein Anzeichen eines Magnesiumdefizites sein. Aber auch eine Überlastung kann zu Krämpfen führen. Ansonsten ist Magnesium an viele Stoffwechselprozessen gebunden. In Punkto Leistung oder Muskelaufbau macht sich ein Mangel jetzt allerdings nicht so stark bemerkbar wie zb. bei einem Eisenmangel. Meist führt der Mangel zu Muskelverkrampfungen. Wobei natürlich immer entscheidend ist wie hoch der Mangel ist. Irgendwann führt der Mangel natürlich auch zu Schwäche und Leistungseinbussen.

kurze oder verkürzte Wadenmuskeln???

Hi, ich mache seit ein paar Jahren Rhythmische Sportgymnastik. Seit einiger Zeit bekomme ich immer wieder schmerzen in meinen Waden, sehr oft auch Krämpfe. Ich war deshalb beim Arzt er sagte das ich recht kurze Wadenmuskeln habe und das die Problem daher kommen könnten. Ich soll sie immer gut dehnen (mach ich eh immer) und Magnesium Tabletten nehmen.

Es ist vielleicht eine dumme Frage (bin erst 13), aber was sind überhaupt kurze Wadenmuskeln? Kann ich sehen ob sie zu kurz sind un d kann ich sie wieder länger machen. Kann es wirklich sein dass ich deshalb Probleme habe, oder ist mein Sport sogar dafür verantwortlich das meine Muskeln jetzt so sind? Ich will auf jeden Fall was dagengen tun denn die Krämpfe sind echt machmal die Hölle.

Danke schonmal :-)

...zur Frage

Was kann ich bei Waden/Schienbein schmerzen machen oder hat jemand auch das Problem gehabt?

Ich spiele leidenschsftlich Fußball, aber habe seit ca. 2 Jahren das Problem mit meinen Waden/Schienbein. Es ist so, dass sich an beiden Schienbeinen sich außen mittig wie eine kleine Blase bildet. Es fängt dann an zu drücken, als würden sie gleich Platzen. Die Beine werden total schwer und ich kann kaum/garnicht gehen, weil dann nach einer Weile die Waden dann verkrampfen wenn ich nicht direkt aufhöre. Ich habe es beim Fußball, aber auch beim laufen aber nicht immer. Ich habe eine Beckenfehlstellung von 2cm, aber die Wirbelsäule ist gerade. Habe seit 2 Jahren Solen damit das ausgeglichen ist und habe jetzt seit 2 Monaten mit "Akupunktur" angefangen am unteren Rücken. Gläser die mit Wärme dann an den Rücke gezogen wird und ich habe das Gefühl es hat etwas geholfen und bleibe dabei. Jetzt war noch ein Vorschlag tapen. Ich würde gerne zur laufenden Saison wieder richtig durch starten und würde mich freuen wenn jemand was dagegen weiß, oder woran es liegt. Das konnte mir bis jetzt kein Arzt sagen.

(Habe seit 1 Jahr nicht mehr gespielt, aber ernähre mich seit 5 Wochen gut z.b Bananen,Nudeln,Fisch usw. 

Trinke am Tag 3-5 Liter Wasser mit Magnesium und Calcium Inhalt.

...zur Frage

Schiefe Füße, was kann man tun das ich wieder joggen gehen kann ohne Krämpfe zu bekommen?

Als Baby hatte ich schiefe Füße mit 10 hatte ich eine Kontrolle. Alles Normal. Dann fing ich mit Fußball an 1 1/2 Jahre keine Probleme gehabt. Und dann fing alles an. Beim Warmlaufen Krämpfe, Beim Joggen, nachdem Spiel eigentlich fast immer auch wenn ich nur Berg hoch gegangen bin. Dann hab ich magnesium geschluckt wie ne verrückt schon fast ^^ hilf nix. Dann bekamm ich dicke Knie, bin sofort zum Artz gerannt. Er meinte falsche belastung wegen Knie. Habe einlagen bekommen für den Alltag. Half nicht. Benutz ich aber trotzdem noch.

Was kann ich tun das ich wieder Joggen gehen kann ohne Sofort Krämpfe zu Kriegen? Es sind Krämpfe ! Habe sie häufig ignoriet danach konnte ich nicht mehr stehen weil ich sie in beiden waden hatte. Vielleicht hab ihr tipp bevor ich wieder zum Artz rennen muss der mit nur andere einlagen verschreibt, die nichts bringen -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?