Wie wichtig ist die Wechselatmung bei Yoga?

1 Antwort

Hi Rainbow, hier habe ich auch noch etwas zur Wechselatmung für dich. Wechselatmung = Nadi Shodhana, ist eine der bekanntesten yogischen Atemübungen. Wie schon von Hansdampf super beschrieben, beruhigt sie den Geist und sorgt dafür, dass die Energie harmonisch durch den ganzen Körper fliesst. Dadurch fühlst du dich frei und friedlich. Die Yogis verbinden unsere beiden Nasengänge mit unterschiedlichen Ausprägungen der Energie. Der rechte Nasengang ist der SONNE zugeordnet und damit der Wärme, der Aktivität, dem Intellekt und der männlichen Energie. Der linke Nasengang ist dem MOND zugeordnet, der Kühle, dem Ruhen und der weiblichen Energie. Da wir nie ganz ausgeglichen zwischen den Polen der Energie sind, sind wir auch meistens nicht "in unserer Mitte". Die Wchselatmungen reinigt Blockaden in unseren inneren Energiekanälen (Nadis) und gleicht unsere energien wieder aus. Mit dem Einatmen wird über den re Nasengang "Sonnenenergie" aufgenommen und beim Ausatmen an die Mondseite abgegeben, darauf wird über den li Nasengang "Mondenergie" aufegnommen und über den Ausatem an die Sonnenseite abgegeben usw.... Zum Abschluss über li ein und über BEIDE Nasengänge aus.

Was möchtest Du wissen?