wie wichtig ist die atmung beim kraftraining?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Atmung beim Krafttraining ist wichtig, um allzu starke Blutdruckanstiege zu vermeiden. Besonders ein Luftanhalten oder Pressatmung führen zu erhöhtem Druck in Brustraum und merklich auch in anderen Körperteilen (Kopf). Bei gesunden Menschen kann schlimmstenfalls ein kleines Äderchen platzen (Nasenbluten oder rotes Auge). Bei Herzpatienten sieht das schon etwas anders aus... Als optimal hinsichtlich des Blutdrucks wird das Ausatmen während der Belastung und das Einatmen während der Entlastung empfohlen. Ob du den Bauch oder die Brust atmest ist dann "Wurst".

Eine direkte Auswirkung auf den Muskelaufbau hat das nicht. Allerdings wenden Gewichtheber die Pressatmung nicht umsonst an, um mehr Leistung zu bringen: Wenn man die Lunge mit Luft füllt und anhält, hat man seinen Brustkorb stabilisiert und einen festeren "Anker" für die dort angreifende Armmuskulatur geschaffen.

Lampi 07.06.2010, 10:27

Das ist aber nur solchen Leuten zu empfehlen, die genau wissen, was sie damit tun. Im Allgemeinen müssen Trainingstipps für den Leistungssport nicht unbedingt gesund sein.

0

Hmm... also wie das bei Bauch und Brustatmer ist weiß ich nicht.

Prinzipiell ist es aber so, dass man bei der Belastung (z.b. beim Bankdrücken das Gewicht nach oben stemmen) ausatmet und bei der Rückführung einatmetBei Klimmzügen ist es so, dass man beim Hochziehen einatmet.

Einen unterschied beim Aufbau der Muskelmasse dürfte das zwar nicht geben, trotzdem sollte man die Atmung korrekt ausführen.

Entscheidend ist, dass Du keine Pressatmung machst. D.h. bei Belastung, am Ende der Bewegung ausatmen.Beispielsweise beim Bankdrücken, wenn Du die Hantel abläßt, einatmen etc. D.h. bei Belastung wird man immer eine vermehrte Brustatmung machen, weil man mehr Spannung braucht und die Luft sehr schnell wieder raus- und rein muß.Eine Bauchatmung wäre zwischen den Serien sinnvoll um den Blut- und Gefäßdruck zu senken. Alles andere wäre Unsinn.

Was möchtest Du wissen?