Wie werdeich mit 32 am besten Leichtathlet ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt viele Menschen, wie du, die sagen "Hätte ich mal früher angefangen..." Aber jetzt bist du 33 Jahre alt. 

Was genau ist denn dein Ziel

1. Alleine zu trainieren wird auf Dauer bestimmt langweilig. Vielleicht kein Verein, eher eine Laufgruppe, dessen Trainer sich speziell auf deine Körperlichen Voraussetzungen und Vorlieben spezialisiert. Aber warum bist du im Jahr 2015 für 5 Monate laufen gegangen und dann nicht mehr?

2. Trainingspläne dafür gibt es in der Zeitschrift "Runner's World" zum Beispiel. 

Du solltest wissen, dass es der Sport, mit deinem Gewicht, sehr hart sein kann, aber wenn du regelmäßig ab Ball bleibst und dir Mühe gibst, dann schafft man das. Bei manchen dauert es länger und bei manchen weniger, aber wichtig ist, dass es dir Spaß macht. 

Sport ist extrem wichtig für die Gesundheit. Durch regelmäßiges Sport treiben wird das Immunsystem gestärkt, das Herz-Kreislauf-System wird fit gehalten und hierdurch kann einer Vielzahl von Krankheiten vorgebeugt werden. 

Ich appelliere an jeden Sport zu machen, selbst wenn es nur für eine Halbe Stunde ist, denn man hat von diesen 1440 Minuten am Tag, kann man bestimmt 30 davon für den Sport opfern.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß und viel Erfolg. Bei weiteren Fragen, bin ich gerne für dich da 

Das geht sehr gut in einem Leichtathletik oder Turn Verein mit LA Abteilung. Davon gibt es ja sehr viele aber du müsstest schauen, welcher für dich der richtige ist. Er müsste für Breitensportler geeignet sein, nicht nur auf Nachwuchs ausgerichtet aber trotzdem kompetente und engagierte Trainer haben, die ihre Schützlinge optimal auf die Wettkämpfe vorbereiten.

Nur Mut, ich habe mit 40 angefangen und bin jetzt Schweizer Meister in verschiedenen Disziplinen, einfach in meiner Altersklasse. Habe auch mal davon geträumt aber man muss es eben dann auch machen.

w4sportAT 30.03.2017, 12:47

auf jeden Fall im Verein, da wird dir viel gelernt

0

Was möchtest Du wissen?