Wie werde ich fit?

4 Antworten

Hallo :-)

Ich hatte genau das gleiche Problem wie du, mit 20 habe ich mir überlegt dass ich gerne etwas sportlicher und fitter werden würde. Ich habe mich an eine sehr sportliche Freundin gehängt, habe mich im Fitnessstudio angemeldet und die dort angebotenen Kurse besucht. Man sagt zwar immer, dass Fitnessstudio öde ist, aber sobald man die ersten Ergebnisse an seinem Körper sieht, und es schafft, das 10 stöckige Parkhaus hochzulaufen ohne danach 5 Minuten schnaufen zu müssen, ist das Motivation genug. Ich bin direkt sehr intensiv ins Training eingestiegen, dafür haben die ersten Ergebnisse auch nur 2, 3 Wochen auf sich warten lassen (vorallem Arm- und Bauchmuskeln zeichnen sich sehr schnell ab, vorallem wenn du jetzt schon schlank bist!). Ich hatte zwar auch bösen Muskelkater (nach dem Training Magnesium nehmen, das beugt vor!), aber es hat sich definitiv gelohnt und irgendwann hat man Blut geleckt und die Motivation kommt von ganz alleine.

Der Anfang ist zwar am schwersten da die Motivation oftmals fehlt, aber auch am schönsten, da man super schnell Ergebnisse sieht. Also ab in ein Fitnessstudio in dem du dich wohl fühlst, und los geht's! Ich wünsche dir viel Spaß dabei :-)

Spiele doch Handball oder Fußball. Bei beiden brauchst du aber Ausdauer! Ich würde an deiner Stelle erstmal ins Fitnessstudio oder so

Och, da gibt es eine Menge Möglichkeiten.

Erst einmal musst Du herausfinden was Dir Spaß macht. Bevor Du Dich in einem teuren Studio anmeldest, guck doch mal was es bei euch für Vereine gibt. Wenn Du kein Ballspieler/Teamplayer bist, wäre Fitness eine gute Idee. Auch hier bieten Vereine eine Menge an. Ich bin selbst Trainer und gebe in Vereinen Bodystyling (Krafttraining), StepAerobic (Ausdauer) und Konditionstraining. Quasi das gleiche wie im Studio - nur ohne viel Schnick-Schnack wie Spiegeln, Palmen etc. sondern in einer Turnhalle. Wenn Dir das Spaß macht, kannst Du einen Schritt weiter gehen und Dich in einem Studio anmelden, wo Du auch ins Gerätetraining einsteigen kannst.

Man kann natürlich auch alles Zuhause hinbekommen, aber da muss man sich schon auskennen um effektiv was auf die Beine zu stellen und die Motivation geht schnell verloren.

Oder Du kombinierst: 1 x pro Woche Zuhause trainieren und 2 x im Verein oder Lauftreff? Hauptsache ist, dass Du anfängst. Der Rest ergibt sich von selbst.

Zum Thema Motivation: Wenn Du die Pobacken zusammen kneifst und 6 Wochen dran bleibst, wirst Du 1. mit ersten Erfolgen belohnt und 2. fällt Dir ab der 7. Woche das Training viel leichter. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass unser Körper nach 6 Wochen Handlungen (wie z.B. 3x wöchentlich Bewegung) abspeichert und der innere Schweinehund schrumpft. Und 6 Wochen bekommst Du garantiert hin! ;-)

Muskeltraining parallel zum Joggen

Hi,

kurz vorweg, falls notwendig: 20 Jahre, männlich, ca. 173 und 63,6kg.

Sport habe ich noch nie gemacht (höchstens Schulsport) und bin Raucher (5 Zigaretten/Tag).

Hatte bis vor kurzem einen kleinen Bauchansatz (wenn ich alle Bauchmuskeln total locker gelassen habe) und habe ca. 67kg gewogen, durch bewusste Ernährung (und vor allem weniger) bin ich auf 63,6kg (Wert heute morgen) gefallen. Der Bauch ist etwas schmaler, allerdings hat er noch keine wirkliche "Form", wenn man das so sagen kann.

Will jetzt allgemein mal fitter werden, und vorallem den Bauch etwas mehr in Form bringen (muss nicht ein Vorzeige-Sixpack werden, aber man sollte vllt. erkennen, dass ich sportlich ein wenig aktiv bin.

War gestern das erste mal joggen, und kam auf 30min für 5km (im Rhythmus 5min laufen - 2min gehen (Pausen in Zeit mit eingerechnet)).

Werde das im 2-Tages-Rhythmus fortsetzen und natürlich die Bedinungen steigern.

Für die Tage in der "Jogging-Pause" will ich n (zunächst leichtes und einsteigerfreundliches) Bauch-Muskel-Training beginnen.

Welche Übungen gibt es da, wie viele Sätze, Wiederholungen etc.? Bin wie gesagt ein absoluter Anfänger auf diesem Gebiet und ein "kompletter" Trainingsplan wäre am Hilfreichsten.

Danke für eure Mühe und Antworten!

Gruß

...zur Frage

Geeignet für Rugby?

Hallo leute. Ich bin 15 Jahre alt, männlich und wohne in der Schweiz. Ich würde gerne wissen, ob ich eurer Meinung nach für Rugby geeignet wäre. Ich bin recht unsportlich und habe auch noch nie wirklich sport betrieben. Ich bin 192 cm gross und wiege etwa 100 kg.

Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten :)

LG derunsportl1che

...zur Frage

Anfänger Muskeltraining

Hallo zusammen

Ich bin 17 Jahre alt und möchte mit Krafttraining im Fitness-Center anfangen. Bin ich dazu alt genug, oder empfiehlt ihr mir noch zu warten? Welche Übungen sollte ich machen und wie sieht es mit Proteinen und solchen Sachen aus?

lg Guido

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?