Wie werde ich fit?

3 Antworten

Spiele doch Handball oder Fußball. Bei beiden brauchst du aber Ausdauer! Ich würde an deiner Stelle erstmal ins Fitnessstudio oder so

Hallo :-)

Ich hatte genau das gleiche Problem wie du, mit 20 habe ich mir überlegt dass ich gerne etwas sportlicher und fitter werden würde. Ich habe mich an eine sehr sportliche Freundin gehängt, habe mich im Fitnessstudio angemeldet und die dort angebotenen Kurse besucht. Man sagt zwar immer, dass Fitnessstudio öde ist, aber sobald man die ersten Ergebnisse an seinem Körper sieht, und es schafft, das 10 stöckige Parkhaus hochzulaufen ohne danach 5 Minuten schnaufen zu müssen, ist das Motivation genug. Ich bin direkt sehr intensiv ins Training eingestiegen, dafür haben die ersten Ergebnisse auch nur 2, 3 Wochen auf sich warten lassen (vorallem Arm- und Bauchmuskeln zeichnen sich sehr schnell ab, vorallem wenn du jetzt schon schlank bist!). Ich hatte zwar auch bösen Muskelkater (nach dem Training Magnesium nehmen, das beugt vor!), aber es hat sich definitiv gelohnt und irgendwann hat man Blut geleckt und die Motivation kommt von ganz alleine.

Der Anfang ist zwar am schwersten da die Motivation oftmals fehlt, aber auch am schönsten, da man super schnell Ergebnisse sieht. Also ab in ein Fitnessstudio in dem du dich wohl fühlst, und los geht's! Ich wünsche dir viel Spaß dabei :-)

Och, da gibt es eine Menge Möglichkeiten.

Erst einmal musst Du herausfinden was Dir Spaß macht. Bevor Du Dich in einem teuren Studio anmeldest, guck doch mal was es bei euch für Vereine gibt. Wenn Du kein Ballspieler/Teamplayer bist, wäre Fitness eine gute Idee. Auch hier bieten Vereine eine Menge an. Ich bin selbst Trainer und gebe in Vereinen Bodystyling (Krafttraining), StepAerobic (Ausdauer) und Konditionstraining. Quasi das gleiche wie im Studio - nur ohne viel Schnick-Schnack wie Spiegeln, Palmen etc. sondern in einer Turnhalle. Wenn Dir das Spaß macht, kannst Du einen Schritt weiter gehen und Dich in einem Studio anmelden, wo Du auch ins Gerätetraining einsteigen kannst.

Man kann natürlich auch alles Zuhause hinbekommen, aber da muss man sich schon auskennen um effektiv was auf die Beine zu stellen und die Motivation geht schnell verloren.

Oder Du kombinierst: 1 x pro Woche Zuhause trainieren und 2 x im Verein oder Lauftreff? Hauptsache ist, dass Du anfängst. Der Rest ergibt sich von selbst.

Zum Thema Motivation: Wenn Du die Pobacken zusammen kneifst und 6 Wochen dran bleibst, wirst Du 1. mit ersten Erfolgen belohnt und 2. fällt Dir ab der 7. Woche das Training viel leichter. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass unser Körper nach 6 Wochen Handlungen (wie z.B. 3x wöchentlich Bewegung) abspeichert und der innere Schweinehund schrumpft. Und 6 Wochen bekommst Du garantiert hin! ;-)

Was möchtest Du wissen?