Wie werde ich den speck wieder los?

5 Antworten

Wenn du dir eine_n Partner_in zum Sport treiben suchst kann man sich auch gegenseitig motivieren und bleibt nicht auf dem Sofa liegen.

Und FastFood und Süßes kann man auch mit etwas mehr Aufwand in gesunden Varianten kochen.

Offensichtlich ist der Leidensdruck aus Bauch und Hüften noch nicht gross genug um eine Umstellung Deiner Lebensweise anzugehen.

Ich sehe drei Ansatzpunkte:

  1. Sag dir nicht "Morgen treibe ich Sport", zieh Dich jetzt um und treibe sofort Sport. Was, das musst Du wissen, Du warst ja schon sportlich.
  2. Überlege Dir, was Dich konkret aus der Bahn geworfen hat. Da muss es ein Ereignis geben, das Du mit Fast Food und Süssigkeiten bekämpfst oder Du versuchst Dich damit darüber hinweg zu trösten.
  3. Verabschiede Dich von Fast Food. Ernähre Dich wieder so wie früher und lass die Süssigkeiten.

Viel Erfolg und Heja, heja ...

vielleicht bist du auch krank, und hast z.B. Probleme mit der Schilddrüse. Wenn dich kein Erlebnis so aus der Bahn geworfen hat, dann könnte es auch an einer Unterfunktion liegen, durch die man schläfrig und auch zunehmend hungrig wird, und deshalb auch leicht zunimmt. Das kann man beim Arzt schnell mit einem Blutbild checken lassen

Was möchtest Du wissen?