Wie werde ich beweglicher?

1 Antwort

Schnelligkeitsübungen bei denen Wenidigkeit im Vordergrund steht, und natürlich immer wieder Techniktraining.

Bänderzerrung Training

Hallo, ich habe mir vor einigen Tagen beim Kickboxen eine Bänderzerrung geholt. Trage nun einen Schiene. Die Schwellung ist nun zurückgegangen. Laut Arzt soll ich die Schiene Tag und Nacht tragen, Ibuprofen einnehmen und in 14 Tagen, frühstens in 10 wieder mit dem Training beginnen. Meint ihr wenn es mit besser geht und ich würde mit Schiene auf einem Hometrainer (Fahrrad) auf leichter Stufe etwas fahren, wäre das okay? Ich werde nämlich echt verrückt ohne Sport und nur rumsitzen :-(. Ich will aber auch nichts riskieren. Vielleicht hat ja jmd. ähnliche Erfahrungen? Danke!

...zur Frage

Beweglichkeitstraining: Wie oft in der Woche für einen guten Effekt bzw echten Fortschritt?

Wie oft kann/soll man in der Woche dehnen damit man einen echten Fortschritt erkennen und auch wirklich beweglicher wird? Kann zuviel dehnen auch negative Konsequenzen haben?

...zur Frage

Muskelkater durch zu wenig Aufwärmen?

Hallo.

Ich habe eine Zeit lang geboxt, musste dann mehrere Monate aus verschiedenen Gründen pausieren (Verletzung, Umzug, Uni, ...). Dabei habe ich mich aber trotzdem in Form gehalten: 2-3x die Woche laufen, Liegestütze, Sit-ups und Hanteltraining.

Diese Woche war habe ich wieder ein Probetraining gemacht. Das Training an sich war nicht schwer, am Ende hatte ich sogar noch Kraft. Allerdings ist mir das zu kurze Aufwärmen (ca. 10min) aufgefallen. In meinem alten Club war es doppelt so lang. Ich fühlte, dass meine Muskeln (z.B. am Rücken) noch kalt waren, sodass ich beim Schattenboxen ein unangenehmes Ziehen spürte. Deshalb machte ich nur langsam.
Zu Hause wärmte ich mich nochmal kurz auf und absolvierte mein gewohntes Krafttraining (diesen Teil mache ich ja regelmäßig).

Die nächsten Tage hatte ich einen extremen Muskelkater! Als hätte ich davor jahrelang keinen Sport gemacht!
Woran kann das liegen? Liegt es tatsächlich am zu kurzen Aufwärmen, sodass ich mir noch zusätzliche Mikrorisse in den Muskeln zugezogen habe, die für den Muskelkater verantwortlich sind?
Oder liegt es einfach daran, dass ich lange nicht mehr geboxt habe und die boxspezifischen Bewegungen die Muskeln aktiviert haben, die ich die Monate nicht benutzt habe? Trotz des regelmäßigen Krafttrainings zu Hause.

Vielen Dank!

...zur Frage

Mukelzerrung bzw. Riss

Liebe Freunde des Sports!

Ich hab vor ca. drei Wochen Fußball gespielt und einen dummen Schritt gemacht, sodass ich im rechten Innenschenkel eine Zerrung habe. Da ich es ja nicht lassen kann habe ich zwei Wochen mit leichten Schmerzen weiter gespielt. Doch nun mache ich seit ca. sechs Tagen Pause und es wird und wird nicht besser. Ich ging dann gestern zum Hausarzt, der micht nicht einmal untersuchte, mir nur eine Spritze gab und mich eine Mikrowellentherapie unterzog. Ich saß dort mit Kleidung und wurde irgendiwe bestrahlt. (Arzt hat mich nicht mal angegriffen, dort war ich das letzte Mal)

Kann ich irgendwie selbst feststellen ob ich jetzt einen Riss habe oder so, normal gehen kann ich ohne Probleme, nur wenn ich laufen will fängts an zum Weh tun

...zur Frage

Streckprobleme Knie nach Schlag von vorne

Hallo zusammen,

am 1.8. hatte ich ein Fußballspiel. Dabei bin ich mit dem gegnerischen Torwart zusammengeprallt und habe einen Schlag von vorne gegen mein Knie erhalten. Dem Gegner trifft keine Schuld, ich habe dummerweise nicht zurückgezogen. Bin dann kurz liegengeblieben und habe mich auswechseln lassen.

Nun ja, die ersten 2-3 Tage bin ich auch mit Schmerztabletten nur gehumpelt. Komisch war, dass das Knie nicht wirklich angeschwollen ist.

Habe dann eine Woche versucht, das Knie durch Fahrradfahren zu bewegen, dies ging auch einwandfrei. Nachdem das Laufen auch nach 10 Tagen noch nicht optimal ging, bin ich zu einem Unfallarzt, der auch diverse Weiterbildungen für Sportverletzungen hat.

Er hat das Knie geröngt und mein Knie in alle Richtungen bewegt. Dann meinte er, dass es sich um eine Kapselüberdehnung handelt. Er verschrieb mir zwei Wochen lang entzündungshemmende Schmerztabletten, welche ich auch nahm. Außerdem riet er mir zu leichter Belastung.

Nun sind ca. 7 Wochen seit dem Unfall vergangen. Ich bin regelmäßig, aber nicht übermäßig, gejoggt und habe Krafttraining gemacht. Solange ich in Bewegung war/bin, habe ich keinerlei Beschwerden. Es sind sogar nach kurzer Aufwärmphase Extrembelastungen wie Sprints und Sprünge problemlos möglich.

Probleme habe ich aber im Alltag. Ich kann das Knie nicht zu 100% nach hinten durchstrecken. Die Streckbewegung geht ziemlich gut, wenn ich mich bewegt habe, aber garnicht, wenn ich zur Ruhe komme. Bis vor einer Woche hatte ich immer große Schmerzen nach dem Aufstehen in der Früh, dies bessert sich aber langsam. Was sich aber nicht bessert wenn ich sitze und dann aufstehe. Die ersten Schritte kann ich nicht problemlos gehen.

Ich wäre dankbar für Tipps. Ich weiß auch, dass dieses Forum keinen weiteren Arztbesuch ersetzen kann. Mein Problem ist aber, dass ich in zwei Wochen bei der Bundeswehr anfange. Sollte der Arzt etwas Schlimmeres feststellen, werde ich aller Vorrausst nach ausgemustert und stehe auf der Straße. Nun versuche ich die Probleme zu kaschieren. Und wenn es nicht besser wird, nach Ablauf der Probezeit zu einem Truppenarzt zu gehen.

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Knöchelverletzung beim Fußball

Hallo... Mein Problem: Letzte Woche Samstag ist mir der Gegner auf meinen Knöchel gesprungen. Tat leicht weh, aber ich hab weiter gespielt... Ging auch wieder... Abends tats leicht weh... Nächsten Tag leicht dick und konnte "garnicht", absolut garnicht auftreten... War am Montag aber wieder komplett weg. Dienstag hatte ich Training. Torschuss und dann wieder der Schmerz.... Schmerz tritt auf beim bewegen des Fußen in verschiedene Richtungen, sowie beim schießen. Donnerstag (heute) gleiches Bild, wie am Dienstag....

Samstag habe ich ein Spiel und meine Frage ist, was ich machen kann, damit es wenigstens einigermaßen besser wird... Dieses Spiel muss ich noch spielen... Nächste Woche ist ja 1. Mai und somit frei.

Zum Thema Arzt: Unter der Woche hatte ich keine Zeit... Morgen (Freitag hat er schon zu) Notfallaufnahme oder der "Notfallarzt" wird maximal röntgen und mir sagen "Mach 2 Wochen Pause und hier haste du eine Salbe"... - Alles schon gehabt....

Hoffe ihr könnt mir helfen...

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?