Wie weit muss das Bein unter den Körper beim Kugelstoßen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine Sache, über die du nicht nachdenken solltest; denn bei einer natürlichen, spontanen Bewegungsweise kommt das rechte Bein automatisch an die Stelle, die einen sicheren Stand für die „Stoßauslage“ garantiert. Das ist auch keine Frage des Beschleunigungsweges. Dieser spielt hier ohnehin nur eine untergeordnete Rolle. Das Wesentliche ist der Aufbau einer guten „Stoßseitenspannung“. In dem Augenblick, in dem das rechte Bein unter dem Körper auf den Boden setzt, sollte man mit Druck gegen den Boden die rechte Ferse „ausdrehen“. Dadurch gelangt die rechte Körperseite in eine Bogenspannung, die die Grundlage für einen kräftigen Ausstoß der Kugel liefert. Konzentrier dich ausschließlich darauf! Schau dir das auf dem Bild von folgender Frage an:

http://www.sportlerfrage.net/frage/wie-schaffe-ich-es-in-zwei-wochen-meine-kugelstossweite-zu-erweitern

hey vielen Dank.

0

Hilfe! Wie kann ich mich beim Kugelstoßen verbessern?

Ich Männlich,18 Jahre alt habe heute in der Schule das Deutsche Sportabzeichen gemacht. Ich habe alle Disziplinen gut gemeistert, doch beim Kugelstoßen hat es nicht geklappt. Ich habe nicht einmal Bronze geschafft, das wäre min. 7.75m. Ich selber bin sehr sportlich und an der Kraft wird es nicht liegen, da ich sehr viel Kraft im Triceps und in den Schultern habe. Andere aus meiner Klasse, die nicht so viel Kraft haben, haben es geschafft. Bei mir wird es an der Technik liegen... Ich habe die Technik zuhause öfters geübt, dennoch erfolglos. Ich stoße die Kugel deutlich zu flach ab, obwohl versuche bewusst höher zu stoßen Könnt ihr mir ein paar sehr hilfreiche Tipps geben?

Mit freundlichen Grüßen

Leon :)

...zur Frage

Beim Startblock - welches Fuß muss hinten sein?

Hallo, ich habe einen LINKSHÄNDERTEST gemacht und einige Tests durchgeführt. Dort stand, dass die Linkshänder beim Startblock das linke Fuß hinten haben sollen, Ich zittiere den Text :

  1. Startblock Sprint 50 Meter Lauf etc.: Im Startblock ist der rechte Fuß vorne = Linkshänder. (Somit wird mit dem linken Bein als erstes losgerannt, der erste Schritt gemacht. Der rechte Fuß ist im Startblock vorne, weil man mit dem stärkeren Bein besser abdrücken kann...). Kurz zum Thema: Sagt die Händigkeit auch etwas über die Füßigkeit aus? Mit Sicherheit. (Anmerkung: Dazu, ob die Händigkeit auch etwas mit der Füßigkeit zu tun hat, gibt es unterschiedliche Ansichten. Hier wird jedoch der Standpunkt eines vorliegenden Zusammenhangs vertreten und wie folgt begründet:) Schreibhand links und Sprungbein rechts sind bei Linkshändern normal. Sprung- und Standbein sind beim Linkshänder das rechte Bein, damit das linke Bein mehr Bewegungsfreiheit hat und voraus gehen kann. Daher ist das rechte Bein ist beim Linkshänder das stärkere Bein. Für einen Linkshänder ist deshalb das oben Geschilderte die passendste Bewegungsform. Normal ist, dass das stärkere Bein auf der gegenüberliegenden Seite des stärkeren Armes ist. Alles andere ist für sämtliche Bewegungsabläufe äußerst unvorteilhaft, insbesondere bei sportlichen Aktivitäten, die mit Gleichgewicht halten zu tun haben, macht es sich ansonsten störend bemerkbar. Abschließend kann noch gesagt werden, dass in der Bevölkerung bei den meisten Menschen das linke Bein das stärkere Bein und damit das Sprungbein ist. Sprung- und Standbein als das stärkere Bein rechts dagegen ist die Ausnahme, es kommt in der Bevölkerung deutlich seltener vor.**

Muss das so sein? Ich bin nämlich eine Linkshänderin und habe den linken Fuß vorne. Mein Start ist auch nicht wirklich gut. Kann es sein, dass es daran liegt?

Hier noch der LINK zu dem Text:

http://www.satanshimmel.de/linkshaender_test.htm

LG

Leichtathletin96

...zur Frage

Kugelstoßen weite Okay ?

Hallo, ich bin 13 Jahre alt stoßen muss ich mit 3kg mit de Kugel schaffe ich über 8m manchmal an die 9m nun meine Frage ist die weite für mein alter okay oder was kann man noch dafür trainieren um eine bessere weite zu bekommen ?

...zur Frage

Ist folgende Dehnstellung gut?

Ich bin jetzt seit rund 4 Wocheb beim Kickboxen. DOrt habe ich erst mal gemerkt, was mein Körper kann.

Mittlerweile bin ich deutlich fitter und gelenkiger gewurden, allerdings gibt es bei und 2 Dehnstellung, bei denen ich mir nicht sicher bin ob sie wirklich gut sind.

Die erste müsst ihr euch so vorstellen: _

Der Linke Strich ist das linke Bein, der rechte, das Rechte. Es ist zwar eher wie ein V, avber wurscht. DIe Deine werden dann von einem Partener so weit auseinander gedrückt, wie die Schmwerzgrenze es erlaubt. Das halten wir 10 Minuten. Danach wird noch 1 Minute immer weiter gedrückt, bis sie abgelaufen ist.

Ist das eine gute Dehnstellung, die wirklich estwas bringt?

Nun zur 2.. Diese wird dirket danach ausgeführt!

Man hat ein Bein auf dem Boden, dass andere liegt auf der Schulter des aufrecht-stehenden Partners auf. Das aufliegende wird nun immer weiter hochgedrückt, bis der Partener stopp sagt. Danach noch ein Stück weiter, dann ist gut.
Die Leute dort machen das halt schon ewig, und bekommen bei der ersten Übung das Bein in den Überspagat, und bei der Zweiten so hoch, wie der Partner es drücken kann. (Parner steht, hat Arme hoch und drückt das Bein)

was haltet ihr davon.

...zur Frage

Soll nach jedem Workout im Krafttraining die Reihenfolge der Übungen variiert werden?

Ich habe einmal gehört, dass man beim Krafttraining nach jedem Workout die Reihenfolge der Übungen abwechseln soll, um optimalen Muskelzuwachs zu bekommen. Stimmt das?

...zur Frage

Bein knickt beim Radschlag ein, was kann ich tun?

Hallo, ich starte bei einem Radschlag immer mit dem linken Bein (linke Hand). Das linke bein ist aber während dem Radschlag immer eingeknickt...Das Rechte Bein ist einigermaßen gerade.... Kann mir da jemand helfen?:) Freue mich über jede hilfreiche Antwort. Danke im Voraus. LG Lisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?