wie viele tage vor einem marathon sollte man nicht mehr sport machen?normal 2 tage-oder?

2 Antworten

Schon mal was von Tapering gehört? Sportwissenschaftlern ist aufgefallen, dass Sportler, die sich kurz vor dem Wettkampf leicht verletzten und dann pausierten trotzdem Bestleistungen erbrachten. Daraus entstand das Tapering, das heute jeder bessere Sportler vor den Läufen macht. Tapering ist die Pause vor dem Wettkampf, um nochmal richtig in Form zu kommen. Beim Marathon ist das mindestens eine Woche.

Man sollte 5 Tage bis eine Woche komplett regenerieren. Ich mach das immer und habe somit auch am Tag x volle Energie. Vier Tage vor dem Marathon sollst Du die Glycogenspeicher auffüllen und wenn Du in dieser Zeit trainierst, dann entleerst Du die frisch aufgefüllten Speicher und Du hast für den Marathon zu wenig Kohlenhydrate zur Energiegewinnung. Bei meinem ersten Marathon hatte ich diesen Fehler gemacht und ich hatte nach 20 km schon keine Energiereserven mehr und die restliche Strecke war eine Katastrophe. Ich habe es zwar geschafft - aber nur wie. Das wollte ich nicht noch einmal wiederholen und habe bei meinem zweiten Marathon es komplett umgestellt. Schon zwei Wochen vor dem Marathon reduzierte ich dann meine Trainingseinheiten und eine Woche davor machte ich nichts. Ich hatte knapp 1 Stunde bessere Zielzeit als bei meinem ersten Marathon. Seitdem klappt auch alles und ich komme wesentlich besser ins Ziel. Sind Deine Speicher nicht aufgefüllt, so hast Du am Ende keine Energie mehr. Wenn Du die Speicher auffüllst und trainierst, nimmst Du dem Körper die neu aufgefüllten Speicher. Auch der Wasserhaushalt des Körpers sollte stimmen und diesen muss man auch langsam auffüllen - in diesen 4 Tagen. Du kannst dieses nicht in einem Tag komplett füllen. Mir geht es auch immer so, schließlich bin ich es gewöhnt jeden Tag zu trainieren und evtl. 1 Tag oder auch mal 2 Tage zu ruhen. Die Ruhephase - da wird man gerne etwas ungeduldigt, aber die Pause wird danach wieder belohnt - mit mehr Energiereserven.

Schulterprellung

Hey,

ich bin 16 Jahre und sportlich sehr aktiv, jetzt bin ich vor gut einer Woche ein wenig ungeschickt auf die linke Schulter gefallen, war dann auch im Krankenhaus, weil die Schmerzen nach 24h nicht weniger wurden. Ergebnis: Gebrochen ist nix, "nur" geprellt. Anweisung lautet 10-14 Tage schonen, dann sollte alles wieder gut sein. Ich soll abends Schmerztabletten nehmen um schlafen zu können. Ich hab jetzt 10 Tage nichts getan, kein Krafttraining, nicht mal Ergometer oder laufen, weil ich das wirklich konsequent schonen wollte, allerdings wird das immer noch nicht besser. In Ruhe schmerzt nichts, aber eine klitzekleine falsche Bewegung und es versetzt mir einen Stich. Gewisse alltägliche Bewegungen, beispielsweise Pulli ausziehen, sind die Hölle, und bei meinem Versuch Liegestütz zu machen, bin ich nach 2 Stück am Boden gelegen. Auch sonst hab ich in den letzten Tagen keine Besserung gespürt. Medikamente nehm ich keine mehr, nur Voltaren Salbe um die Heilung zu unterstützen.

Ist das normal und muss ich mir einfach noch ein wenig Zeit lassen oder sollte ich sicherheitshalber noch mal zum Arzt und das checken lassen?

...zur Frage

Bei 4 Mal Krafttraining pro Woche an den trainingsfreien Tagen leichtes joggen ok?

Hallo

Ich gehe momentan 4 mal die Woche (MO, Mi, FR, SO) ins Krafttraining (Hanteltraining). Zusätzlich gehe ich an den drei verbleibenden Tagen für ca. 30 Minuten locker joggen. Meine Frage ist nun ob dies so in Ordnung ist oder ob der Körper 1 vlt. 2 Tage absolute Ruhe benötigt um Muskeln aufzubauen.

Besten Dank im Voraus.

...zur Frage

Vermutliche überdehnung, wann darf ich meine Beine wieder trainieren?

Hey, am letzten freitag habe ich das erste mal meine Beine vollständig trainiert. Dazu auch die Innenseiten. Bei denen hatte ich 2-3 tage einen furchbaren Muskelkater, wobei jeder schritt ( und es in Ruhezustand ) sehr schmerzhaft war. Der Muskelkater ist jetzt natürlich nach 7 Tagen schon weg, blos vermute ich nun, dass ich eine Überdehnung davongetragen habe. Normal sitzend merke ich nichts mehr. Aber wenn ich meine beine nur 20-30 cm auseinander mache, zieht es und weiter hinaus schmerzt es ein wenig. Kann es daran liegen, dass sich meine Beine, durch den schlimmen Muskelkater zu lange nicht mehr bewegt habe, oder kann ich wirklich vom Muskeltraining ( ohne dehnen, nur mit aufwärmen mit leichten gewichten ) eine Überdehnung bekommen?

wie lange sollte ich am besten mit dem beintraining aussetzen?

...zur Frage

Vor dem Wettkampf (Armwrestling)

Nach Monatelangen hartem Training und ein paar lockeren (Amateur)Wettkaempfen ist es soweit. Ich habe am Sonntag einen grossen offizielen Wettkampf. Meine Fragen: Wann sollte ich das letzte mal vor dem Wettkampf trainieren, damit meine Muskeln komplett regeneriert sind. (Ueblicherweise trainiere ich 4-5 mal die Woche) Waeren 3 Tage Ruhe vorher sinnvoll,oder sollten Uebungen mit leichter Intensitaet gemacht werden? Was sollte ich den Tag vor dem Wettkampf essen, trinken und am Morgen des Wettkampfs? kurz zu Armwrestling: Eine Sportart, die NICHT viel Ausdauer benoetigt, sondern ehe Kraft,Schnellkraft, Geistige Frische. Man muss komplett anwesend sein. Die Muskeln muessen geradezu darauf brennen zu "explodieren"! (Das schreibe ich, weil ich denke, dass eine dicke Portion Nudeln mir kaum weiterhelfen wird, falls das jemand als Pauschalfrage schreiben will... oder etwa doch?)Allgemeine Tips, die euch einfallen, sind auch sehr wilkommen, Danke

...zur Frage

Ich kann nach Bizeps und Rückentraining vor einer Woche Arme immer noch nicht richtig belasten (mit Training) und linker Arm ist leicht angeschwollen. Normal?

Ich hatte nach der Trainingseinheit drei Tage starken Muskelkater, das heißt ich konnte beide Arme nicht richtig strecken, den linken Arm allerdings deutlich weniger als den Rechten. Der Linke ist nun auch deutlich dicker als der rechte und fühlt sich geschwollen an. Selbst nach einer Woche scheint sich nicht viel regeneriert zu haben, da ich meine Arme immer noch nicht richtig belasten kann und, besonders der Linke, beim Trainieren wehtut (Schmerzen im Muskel, nicht im Gelenk). Ist es normal, dass Muskeln nach dem Training anschwellen, und die Regenerationszeit deutlich länger als eine Woche braucht?

...zur Frage

Wie lange kann ich ohne Pausen trainieren ?

Hallo Leute,

Also ich trainiere jetzt schon seit 9 Tagen ohne Pause (Fitness-Bodybuilding) habe natürlich ein Splittraining das sich auf 3 Tage verteilt, immer 2 Muskelgruppen.

Wäre es schädlich wenn ich einfacher weiter mache jeden Tag ?.. also beim schlafen ruhe ich mich sowieso aus, also nehme mal an es sollte nicht so sehr schädlich sein wenn ich einfach keinen Tag pause mache, was meint ihr ?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?