Wie viele Tage fahrt Ihr Ski?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

mehr als 20 28%
5-10mal: 28%
0 mal: 28%
0-5 mal: 14%
sonstiges 0%
10-20 mal: 0%

2 Antworten

mehr als 20

in der Saison 2013/14 hatte ich 32 Skitage, in der darauffolgenden Saison 40 und in der vergangenen Saison war ich 42x auf Skiern gestanden.

0 mal:

Diese Saison muss leider aus Kostengründen wohl komplett ausfallen. Schade!

Skibindung zu groß für Skischuhe?

Hallo Habe für meinen Sohn ein Paar gebrauchte Skis bei Ebay ersteigert. Jetzt habe ich folgendes Problem: An den Skis ist die Bindung Marker m 450 montiert. Die Schuhe meines Sohnes haben eine Sohlenlänge von 255mm (steht zumindest unten auf der Sohle). Der hintere Teil der Bindung lässt sich durch das Drücken des Hebels vor und zurück verschieben. Jetz habe ich das Teil ganz nach vorne geschoben und versucht den Schuh einzuspannen. Der Schuh hat noch ca. 5mm Luft so dass der Schnapper hinten nur ganz leicht einrastet. Eine korrekte Verbindung ist nicht möglich :-( Heißt das für mich, dass ich eine andere Bindung brauche? Und wenn ja dann welche? Und kann man so einfach an jeden Ski jede Bindung montieren? Ist absolutes Neuland für mich - also bin ich für jede Antwort dankbar.

...zur Frage

Wärend Antibiotika-Einnahme sehr wichtigen Wettkampf. Was tun?

Hallo Ich habe seit 2 Tagen recht starke Mandelbeschwerden. Als sie heute leicht eitrig wahren bin ich zum Arzt und es stellte sich eine Rachenentzündung, mit entzündeten Halslymphknoten heraus. Ich habe jetzt ein Antibiotikum verschrieben bekommen "Zitromax 500". Wäre alles super wenn ich am Sonntag nicht einen Triathlon sprintwettkampf hätte (also 750m Schwimmen 20km Rad und 5km Laufen). Ich bin zur Zeit in Peru und freue mich seit Wochen auf diesen Wettkampf. Es geht mir nicht darum zu gewinnen und die Distanz stellt auch keinerlei herausforderung dar. Unglaublich wichtig ist mir nur die Erfahrung einen Wettkampf in diesem Land und seinem Ambiente zu machen.

Meine Frage: Wäre eine nicht Teilnahme bei nicht 100%er Verausgabung zu verantworten? Oder ist das Risiko einer Folgeinfektion oder ähnlichem zu groß?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten lg Themufti

...zur Frage

Wie lange dauert es bis der Körper - nach 10 km laufen - wieder viele Nährstoffe im Blut hat ?

Hi!

Ich würde mich dafür interessieren, wie viele Tage der Körper braucht, um nach 10 km Laufen, wieder viele, also genügend Nährstoffe im Blut hat, so das ein weiteres 10 km-Laufen wieder sinnvoll sein kann.

Ich denke da an folgendes: Während dem Laufen nimmt der Körper Nährstoffe aus dem Blut auf, für die Aktivität, anschließend braucht er wieder welche, um seine Kapazitäten zurückzuerlangen, und um sich zu regenerieren, dann folgt die Phase in der der Körper ein Mehr an Substanzen einlagert. Wie lange dauert es, bis er einen großen Überschuß im But hat, der schließlich beim Sport wieder aufgebraucht werden kann ?

Ich rechne mit 2 Tagen. Es geht mir nicht darum, möglichst schnell wieder laufen gehen zu können, um größtmögliche Leistung aus dem Körper zu holen. Mich interessiert es bloß. Ich freue mich auf Antworten. MfG! godstequenix

...zur Frage

Kondition beim Joggen immer unterschiedlich, bzw wird immer schelchter

Ich jogge zurzeit vier mal in der Woche jeweils 8,3 km. Das klapp auch relativ gut, normalerweise hab ich eine Top-Kondition. Doch dann gibt es immer wieder Tage, an denen ich nichtmal mehr drei km schaffe und mir schwarz vor Augen wird und ich einfach nicht mehr kann.

Als Beispiel bin ich am Freitag meine Runde gelaufen, im Schnitt mit 5 minuten 9 sek der Kilometer (sprich knapp 43 minuten für 8,3 km), heute, also Sonntag, wollte ich wieder Joggen, mir wurde aber dann schon nach gut 3 km schwarz vor Augen und ich musste mich hinsetzen.

Anfangs dachte ich, dass es tagesfom-abhängig ist, aber mir passiert das dieses Jahr so häufig, dass ich einfach nicht mehr an Tagesform glaube...

Also woran könnte es liegen?

Zur Info: ich habe vor knapp vier Jahren mit dem Joggen angefangen (damal war ich 16) um abzunehmen. Ich habe auch damit (und mit einer Ernährungsumstellung) 30 kg abgenommen, hab aber mittlerweile wieder ein paar Kilo zugenommen, so dass ich jetzt bei einer Größe von 192 cm noch knapp 84-85 kg wiege (also von 105 auf 75 und wieder auf 85), also kein Übergewicht habe. Meine Kondition habe ich versucht über die Jahre zu halten, was auch die letzten drei Jahre sehr gut funktioniert hat, aber in diesem Jahr geht gar nichts.

Vielen vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Streakrunning

So 2. Anlauf nachdem beim ersten mal der Text bei mir auf einmal weg war :S

Hey,

ich bin aktiver Triathlet und langsam kommt ja der Winter bzw ist schon da :(.

Nun geht es Mann bzw Frau ja darum die hart erarbeitete Form über den Winter zu retten.

Wichtig es ist es ja nun eine gute Grundlage zu schaffen das bedeutet hauptsächlich Ga1 Training also sieht man mein Training grob so aus 3-4 mal Laufen 2 mal Radfahren, 2-3 mal Krafttraining und 2-4 mal Schwimmen. Um nun zur Frage zurüczukehren habe ich mir überlegt übern den Winter Streakrunner zu werden. Das soll ja die Regenerationsfähigkeit enorm verbssern was vor allem bei den harten Base und Build- Phasen sehr von Vorteil sein kann. Also denke ich mir mein Training weiterhin durchzuführen und an den Tagen an denen ich nicht laufe mit 30 minütigen Rekom läufe zu füllen. Außerdem sollte das die Grundlage ja ebenfalls extrem stärken.

Nun was haltet ihr davon?

Ist jemand von euch Streakrunner?

Habe ich recht mit meiner Vermutung?

Gibt es vielleicht noch andere Vorteile?

...zur Frage

Keine Abnahme trotz Kaloriendefizit - Warum?

Hallo zusammen,

ich bin ziemlich deprimiert, da ich die letzten 4 Wochen meine Kalorien gezählt habe.. Undzwar recht genau gezählt. Mit dieser Methode habe ich schonmal 7 Kilo verloren, daher wusste ich eigenlich, dass es klappt. Nun, es kalppt doch nicht :( Ich war immer im Defizit bis auf 4-5 Tage. Da war ich sonst normal, also 100% und nur 1-2 habe ich leider mehr gegessen. Nunja, aber sicher nicht so viel, wie viel ich vorher eingepart habe.

habe mich immer um ca. 62 Kilo bewegt und seit drei Tagen sind es 63 :( Ich habe also rein gar nichts abgenommen! Ich mache zusätzlich regelmßig sport (3-4mal die Woche Ausdauer & Krafttraining)

An meinem Körper hat sich jetzt auch nicht wirklich was verändert. Es ist alles gleich. Was mache ich nur Falsch :( Es hat doch schon einmal so gut geklappt, wieso passiert jetzt überhaupt nichts.. Das nimmt mir echt die Motivation, ich weiß nicht, was ich noch tun kann...

Wisst ihr was, womit ich wenigstens einen gesunden kleinen Abnehm"boost" hinkriege, womit ich zumindest 61 wiege und somit schon gleich motivierter wäre..

Eckdaten: 21 Jahre, weiblich, 155cm, 63kilo!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?