Wie viele Liegestützen sollte man machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt darauf an was du dir von den Liegestützen versprichst. Zum gezielten Muskelaufbau sind sie nicht geeignet, da die Intensität die den Muskeln geboten wird irgendwann zu gering ist um einen Wachstumsimpuls zu setzen. Ich würde die Liegestützen in Sätzen ausüben. 6-8 Sätze mit jeweils 15-25 Wdlg. reichen um dich fit zu halten.

Hi Djure,

wie wiprodo ja sehr gut nachvollziehbar bereits erklärt hat, musst Du – wenn Kraft-/Muskelzuwachs Dein Ziel ist, die Liegestützübungen so variieren, dass Du maximal nur 8-12 Wiederholungen schaffst. Danach solltest Du eine kurze Pause von ca. 90 Sek. machen und noch zweimal das ganze Procedere wiederholen. Wenn Du die Handflächen weit auseinander aufsetzt wird die Brustmuskulatur mehr belastet. Setzt Du die Handflächen unter dem Oberkörper auf und führst die Ellenbogen dicht am Körper entlang, belastest Du mehr den Trizeps.

Wenn Du die Wiederholungen problemlos schaffst, kannst Du die Übung verschärfen, indem Du einen Partner bittest, die Unterschenkel auf Deinen Schultern abzulegen. Oder Du spannst Dir ein Theraband über den oberen Rücken, welches Du mit beiden Händen am Boden fixierst.

Sehr schön ist auch die Übung, die Liegestütz über einen Ball zu praktizieren: re. Hand auf Ball, li. Hand auf Boden  Liegestütz tief, hochdrücken, dabei li. Hand auf Ball und re. Hand auf Boden  tief.

Gruß Blue

Um deine Frage vernünftig beantworten zu können, müsste man eigentlich mehr von dir wissen. Am wichtigsten ist, wie viel Liegestütze du denn jetzt schaffst und was du mit den Liegestützen bezwecken willst. Gehen wir mal davon aus, dass du von den ganz „stinknormalen“ Liegestütze 20 Stück direkt hintereinander ausführen kannst, indem du schön langsam heruntergehst bis die Nase auf den Boden tippt und dann die Arme wieder streckst bis sie völlig gerade sind. In diesem Fall wirst du schon so stark sein, dass die Ausführung dieser Art der Liegestütze dir keinen wesentlichen Kraftzuwachs mehr liefert, sondern statt dessen deine Kraftausdauer verbessert. Willst du trotzdem mehr Kraft aufbauen, musst du die Art der Liegestütze so ändern, dass du maximal nur 8 bis 12 direkt hinter einander ausführen kannst. Das erreichst z.B. dadurch, dass du die Füße höher legst, etwa auf eine Bank, einen Stuhl oder auf einen hohen Turnkasten oder was dir sonst zur Verfügung steht. Oder du veränderst die Handstellung, indem du sie weiter nach hinten neben die Hüften setzt oder weiter auseinander oder unter der Brust enger zusammen setzt. Dazu findest du hier aber passende Beispiele.

Djure 29.03.2010, 21:23

Danke, so verstehe ich das super. Und danke an alle die mir geantwortet haben!!

Djure

PS: Schaffe zwischen 18 und 20 VERNÜNFTIGE Liegestützen.

0

Am Anfang wirst du sicher jedes mal ans LImit gehen müssen! Erst nach ein paar wochen würde ich dann das training so umstellen wie es Juergen die vorgeschlagen hat!

Danke, also Liegestützen dienen nur dazu sich Fit zu halten, aber nicht um Muskelbau zu fördern!?

Juergen63 29.03.2010, 15:09

Im gewissen Maße kannst du natürlich etwas Muskulatur darüber aufbauen. Gerade wenn man untrainiert ist. Allerdings ist die Intensität dann auch schnell zu gering. Hier ist ein gezieltes Krafttraining an Geräten dann effektiver und sinnvoll um weitere Muskulatur aufzubauen.

0

Was möchtest Du wissen?