Wie viel Zeit sollte man für reines Techniktraining für olympische Gewichtheben einplanen?

2 Antworten

Hallo nasenbeinbruch, sicherlich musst du dir ein paar Monate Zeit geben und mit geringen Gewicht die oft komplexen Techniken erlernen, aber 3 jahrelang "trocken" trainieren (fast) ohne Gewicht? Das ist Quatsch - so trainiert kein Gewichtheber den ich kenne. Wenn du selbst ins Gewichtheben einsteigen willst, fang mit Kettlebell-Training an, dort gibt es sehr viel ballistische Übungen, die Lernkurve dabei ist etwas steiler als beim klassischen olympischen Gewichtheben, weil du eben das Gewicht erstmal "nur" mit einem Arm über Kopf befördern musst. Achja und Techniktraining hört vor allem beim Profi niemals auf, ist also ne Lebensaufgabe - oder solange man eben effizient und schmerzfrei Gewichte stemmen möchte...

Nee, ist kein Quatsch. Eine perfekte Technik, die ihre Zeit braucht, unterscheidet die Perfektionisten von den (nur) guten Gewichthebern. Ist leider so. Oder sollte ich sagen: Gott-sei-Dank ist das so!? Denn Leistung und Zielstrebigkeit soll ja auch belohnt werden...

0

Das ist realistisch wenn man im Kindesalter anfängt. 9 jährige die mit Gewichtheben abfangen werden niemals schwere Gewichte heben, aber die Technik perfekt erlernen können. Um die Technik des olympischen Gewichthebens richtig zu lernen braucht man viele Jahre!

Ersetzen bulgarische Kniebeugen im Training Squats und Ausfallschritte?

Kann man mit bulgarischen Kniebeugen wirklich Squats und Ausfallschritte ersetzten? Sind sie so effektiv?

...zur Frage

Schwache Beine als Rennradfahrer

Servus,

Ich fahr seit ca. 3 Jahren Rennrad und trainiere eher viel als wenig. Diesen Winter hab ich ein komplettes Beinkraft Programm gemacht (Kniebeugen) mit Muskelaufbau, Maximalkraft. Muskelaufbau hat nicht wirklich geklappt, macht dafür zuviel Ausdauer. Maximal schaffe ich 73 kg Kniebeuge in der Mulitpresse, das ist nicht viel für jemanden der Rad fährt. Ich wollte jetzt über die Saison hinweg das Krafttraining einmal wöchentlich weiter machen. Durch das Grundlagentraining werden meine Beine nur wieder schwächer... Habt ihr tipps für Starke Beine, ich glaub dass es bei mir auch genetisch bedingt ist anders kann ichs mir nicht erklären...

...zur Frage

Ausführung von Kniebeugen kaum möglich bzw. unmöglich aufgrund meiner einseitigen Taubheit?

Guten Tag,

ich betreibe seit geraumer Zeit erfolgreich Kraftsport. Ich habe bereits wiederholt versucht, Kniebeugen in meinen Trainingsplan einzubauen. Es ist mir praktisch unmöglich das Gleichgewicht zu halten bei der Ausführung. Ich bin seit Geburt einseitig taub und habe einhergehend Gleichgewichtsstörungen. Mir scheint, dass es weder an meiner Mobilität noch an meiner Beinkraft fehlt; jedoch bleiben Zweifel im Hinterkopf bestehen. Daher frage ich mich, ob es tatsächlich an meinen Gleichgewichtsstörungen liegt bzw. ob der Gleichgewichtssinn eine übergeordnete Rolle spielt bei der Ausführung. Abschließend will ich noch erwähnen -falls das von Interesse ist- , dass ich Kniebeugen problemlos an der Multipresse ausüben kann. Vielen Dank im Voraus.


Liebe Grüße

Sven

...zur Frage

Sind Kniebeugen zwingend notwendig?

Denn, wenn ich sie ausführe, hab ich immer voll die Schmerzen auf dem Nacken und auf den Schultern, bei weniger Gewicht würd ich aber zu viele Wiederholungen schaffen. Deswegen meide ich die Übung, das fühlt sich nicht richtig an. Ich mach da lieber die Beinpresse, da spür ich meine Oberschenkel richtig gut und spar mir die blauen Flecken und Schmerzen in Schultern und Nacken.

...zur Frage

Brustschwimmen contra Kraulschwimmen

Hallo,

ich habe eine Frage an die Schwimmexperten hier: Ich bin eine gute Läuferin, eine gute Radfahrerin, nur im Schwimmen geht es nicht so richtig voran. Ich habe als Kind Brustschwimmen gelernt, als ich vor einigen Jahren mit dem Triathlon anfing habe ich, trotz meines hohen Alters von heute 52 Jahren auch das Kraulschwimmen im Verein noch ganz gut gelernt. Ich kann mittlerweile auch immerhin schon schneller kraulen als Brustschwimmen, aber: Ich merke, je besser ich kraule, desto besser und vor allem effektiver wird mein Brustschwimmen, im Training schwimme ich jetzt halbe/halbe. Und: Brustschwimmen macht mir viel mehr Spaß und ist für mich wesentlich entspannter, vor allem im Freiwasser, wo ich durch Orientierungsprobleme sowieso oft Brust schwimme. Nun suche ich nach Tipps von wirklich guten Schwimmern, wie ich effektiv mein Brustschwimmen trainieren sollte. Ich habe bisher überwiegend Sprintdistanzen im Triathlon absolviert, würde aber gerne auf die olympische Distanz gehen, denn Rad und Lauf sind nicht das Problem. Und am liebsten würde ich die 1500 Meter Brustschwimmen. Seht ihr Möglichkeiten dafür, ohne dass die Beinmuskulatur zu sehr ermüdet? Alle Triathleten meines Vereines sagen natürlich ganz klar, Kraulen ist angesagt, mich würde aber die Meinung eines guten Schwimmers/Brustschwimmers dazu interessieren. Angelika

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?