Wie viel sollte man vor dem Krafttraining am besten essen wenn man zunehmen will?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vor anstrengendem Sport sollte man sich den Magen nicht vollhauen. Das weißt du sicher. Wenn man zunehmen will, sollte man auch nicht ganz nüchtern trainieren, vor allem, wenn das Training länger dauert. Dein Krafttraining dauert aber nur 25 Minuten, du könntest also morgens direkt nach dem Aufstehen damit anfangen, ohne was zu essen. Trainierst du später, dann iss auch ganz normal Frühstück, Mittag usw... Nach einer größeren Mahlzeit sollte man nicht direkt trainieren. Wie lange die Pause sein sollte, hängt von der Nahrungsmenge und -beschaffenheit ab, das musst du für dich selber herausfinden.

Deine Ernährung nach dem Training ist mit 1/2 Proteinriegel und ein paar Erdnüssen bei weitem zu wenig. Direkt nach dem Training solltest du schnelle Kohlehydrate und Protein zu dir nehmen. Du schreibst, dass du untergewichtig bist. Mach dir also eine ordentliche Kalorienbombe. Z.B. 1/2 Liter Milch, gesüßt mit Traubenzucker (alternativ Rosinen) und 30 Gramm Proteinpulver dazu. Natürlich kannst du den Bedarf auch mit "ordentlicher" Nahrung decken, aber 1. ist das aus diversen Gründen nicht immer verfügbar und 2. sollte der Körper direkt nach anstrengendem Training durch Nahrungsaufnahme veranlasst werden, die Adrenalinausschüttung zu stoppen, worauf das vegetative Nervensystem die Oberhand gewinnt. Der Körper schaltet vom katabolen in den anabolen (aufbauenden) Modus um. Das erreicht man am besten durch eine größere Menge an Kalorien der beschriebenen Art. Wenn du nun direkt nach dem Training mit süßen Sachen "sündigst", sollte das ausschließlich auf diesen Zeitraum begrenzt bleiben, also nicht tagsüber ständig was süßes nachschieben. Sonst zerstörst du den beschriebenen Mechanismus durch Abnutzung und das macht in Folge ernsthaft krank.

Du "sollst" dich als Sportler generell proteinreich ernähren (ca 1,5 Gramm Protein pro Körpergewicht in Kilo) und davon eine ordentliche Dosis direkt nach dem Training zu dir nehmen.

Krafttraining und Ausdauersport kannst du "auch mal" (wie du schreibst) an einem Tag machen, aber generell wirst du in beiden Disziplinen mehr davon haben, wenn du das trennst.

Gute Antwort! Und zudem bezgl. untergewichtig sein. Achte generell oft dass du mehrkettige (verzweigte) Kohlenhydrate zu dir nimmst. (Nach dem Training aber immer einfache (schnell verfügbare) weil du normalerweise deine "Glucosespeicher" gut geleert hast. Falls du morgends nicht extremen Stress hast, mach es so wie ich, nimm folgendes zu dir: 100/150g Haferflocken mit Milch (laktosefrei solltest du eine Milchzuckerunverträglichkeit haben) und dies steht zwar oben nicht geschrieben, aber solltest du oft Snacks essen...nimm lieber eine Banane zu dir. Und ein halber Proteinriegel nach dem Training ist zu wenig sollte dieser nicht 400g haben.

0

Es kommt auf die Wochenbilanz an und nicht darauf, ob man vor dem Sport isst. Idealerweise isst man vor dem Sport nichts, denn Essen braucht sehr viel Blut um verdaut zu werden, Blut, das dir beim Training für die Muskulatur dann fehlt. Außerdem macht Essen müde und träge. Erst die Arbeit, dann die Belohnung. erst Training, dann Essen.

Ja es ist richtig sich vorher und nachher Proteinreich zu ernähren. Aber viel wichtiger ist es sich über den Tag gut zu ernähren und entsprechend Kalorien reinzubekommen.

Schaue doch mal hier http://powerliftingcheck.de/ernaehrung

Krafttraining und Ausdauersport wäre am besten an getrennten Tagen, wenn es aber aus Zeitgründen nicht anders geht. Dann erst Kraft und dann Ausdauer. Aber schaue dann, das es nicht zu lange geht so ein Training.

Was möchtest Du wissen?