Wie viel sollte man vor dem Krafttraining am besten essen wenn man zunehmen will?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

vor anstrengendem Sport sollte man sich den Magen nicht vollhauen. Das weißt du sicher. Wenn man zunehmen will, sollte man auch nicht ganz nüchtern trainieren, vor allem, wenn das Training länger dauert. Dein Krafttraining dauert aber nur 25 Minuten, du könntest also morgens direkt nach dem Aufstehen damit anfangen, ohne was zu essen. Trainierst du später, dann iss auch ganz normal Frühstück, Mittag usw... Nach einer größeren Mahlzeit sollte man nicht direkt trainieren. Wie lange die Pause sein sollte, hängt von der Nahrungsmenge und -beschaffenheit ab, das musst du für dich selber herausfinden.

Deine Ernährung nach dem Training ist mit 1/2 Proteinriegel und ein paar Erdnüssen bei weitem zu wenig. Direkt nach dem Training solltest du schnelle Kohlehydrate und Protein zu dir nehmen. Du schreibst, dass du untergewichtig bist. Mach dir also eine ordentliche Kalorienbombe. Z.B. 1/2 Liter Milch, gesüßt mit Traubenzucker (alternativ Rosinen) und 30 Gramm Proteinpulver dazu. Natürlich kannst du den Bedarf auch mit "ordentlicher" Nahrung decken, aber 1. ist das aus diversen Gründen nicht immer verfügbar und 2. sollte der Körper direkt nach anstrengendem Training durch Nahrungsaufnahme veranlasst werden, die Adrenalinausschüttung zu stoppen, worauf das vegetative Nervensystem die Oberhand gewinnt. Der Körper schaltet vom katabolen in den anabolen (aufbauenden) Modus um. Das erreicht man am besten durch eine größere Menge an Kalorien der beschriebenen Art. Wenn du nun direkt nach dem Training mit süßen Sachen "sündigst", sollte das ausschließlich auf diesen Zeitraum begrenzt bleiben, also nicht tagsüber ständig was süßes nachschieben. Sonst zerstörst du den beschriebenen Mechanismus durch Abnutzung und das macht in Folge ernsthaft krank.

Du "sollst" dich als Sportler generell proteinreich ernähren (ca 1,5 Gramm Protein pro Körpergewicht in Kilo) und davon eine ordentliche Dosis direkt nach dem Training zu dir nehmen.

Krafttraining und Ausdauersport kannst du "auch mal" (wie du schreibst) an einem Tag machen, aber generell wirst du in beiden Disziplinen mehr davon haben, wenn du das trennst.

Gute Antwort! Und zudem bezgl. untergewichtig sein. Achte generell oft dass du mehrkettige (verzweigte) Kohlenhydrate zu dir nimmst. (Nach dem Training aber immer einfache (schnell verfügbare) weil du normalerweise deine "Glucosespeicher" gut geleert hast. Falls du morgends nicht extremen Stress hast, mach es so wie ich, nimm folgendes zu dir: 100/150g Haferflocken mit Milch (laktosefrei solltest du eine Milchzuckerunverträglichkeit haben) und dies steht zwar oben nicht geschrieben, aber solltest du oft Snacks essen...nimm lieber eine Banane zu dir. Und ein halber Proteinriegel nach dem Training ist zu wenig sollte dieser nicht 400g haben.

0

Ja es ist richtig sich vorher und nachher Proteinreich zu ernähren. Aber viel wichtiger ist es sich über den Tag gut zu ernähren und entsprechend Kalorien reinzubekommen.

Schaue doch mal hier http://powerliftingcheck.de/ernaehrung

Krafttraining und Ausdauersport wäre am besten an getrennten Tagen, wenn es aber aus Zeitgründen nicht anders geht. Dann erst Kraft und dann Ausdauer. Aber schaue dann, das es nicht zu lange geht so ein Training.

Hallo Newquestion,

Kalorien

du solltest zum Muskelaufbau einfach nur ca. 250 kcal bis 500 kcal mehr zu dir nehmen als du normalerweise verbrauchst.

Proteinreiche Ernährung

Es kann förderlich sein sich Proteinreicher zu ernähren. Einfacher Markoverteilungsrichtwert wäre 20 Prozent Fett, 40 Prozent Kohlehydrate und 40 Prozent Protein.

Mit diesen Werten kannst du Anfangen und mal je Monat die Verteilung der Makronährstoffe ändern und gucken was passiert. Nicht kürzer als einen Monat, weil sonst kein Unterschied zu bemerken ist.

Krafttraining und Ausdauer an einem Tag

Krafttraining und Ausdauer an einem Tag ist möglich. Wenn dein Fokus auf Krafttraining liegt, dann erst Krafttraining und dann Ausdauer. Wenn der Fokus auf Ausdauer liegt, dann umgekehrt. Am besten ist zwischen den Einheiten eine Pause von mindestens einer Stunde.

Grüße,

Jan

Kalorien decken aber zu viel Eiweiß?

Hi, liebe Community ! Ich betreibe Muskelaufbau Training und da ich schwer zunehme ist es nicht allzu leicht auf meine Kalorien zu kommen.

Mein Problem: Ich habe einen Bedarf von ca. 2300 kcal und zum zunehmen brauche ich ca. Einen Überschuss von 500 weiteren Kalorien. = 2800kcal

Aber wenn ich meine Kalorien zähle (mit einer APP) bemerke ich immer dass ich ca. 150g Eiweiß zu mir nehme. Was doch eigentlich zu viel ist.

Wie decke ich meine Kalorien ohne dass ich viel zu viel Eiweiß zu mir nehme ?

Nach dem training nehme ich immer einen (selbst gemachten) Weight Gainer zu mir. Macht es Sinn da das Whey weg zu lassen und den nur mit Haferflocken, Obst etc zuzubereiten ? Weil zu dem Zeitpunkt wird das Protein ja wirklich gebraucht..

LG, Demoty

...zur Frage

Kraftsport frühmorgens - was essen vorher?

Wann trainiert ihr? Ich trainiere immer morgens zwischen 6 und 8 Uhr. Da bleibt keine Zeit für eine Training Pro-Mahlzeit (ansonten sollte ich schon zwei Stunden vorher aufstehen: das wäre 4 Uhr! Es geht leider nicht).

Wenn Ihr frühmorgens trainiert, kennt Ihr bestimmt die Situation.

Wie sieht es da mit der Ernährung aus? Muss man unbedingt was essen?

Das Training ist kein Ausdauertraining, sondern ein Krafttraining mit dem Ziel "Muskelaufbau".

Ich trinke einen Whey Eiweißshake ca eine halbe Stunde vor dem Training und eine kleine Banane dazu.

Danke für die Tipps!

...zur Frage

Welche Alternativen gibt es zu herkömmlichen Proteinshakes, Proteinriegel usw.?

Hallo zusammen. Ich habe vor einigen Wochen mit Krafttraining im Fitnessgekommen. Heute bin ich über eine Artikel gestolpert in dem es geheissen hat, dass ausreichend Proteine auch für Anfänger wichtig sind. Da mir eine natürliche Ernährung wichtig ist, habe ich die Riegel und Shakes im Fitness einmal begutachtet. Das sind wahre Chemiebomben mit Zusätzen, Süssstoffen, E-Nummern usw. Ich bin Vegetarierin. Kennt ihr gute, natürliche Alternativen? z. B. Hüttenkäse soll ja relativ proteinreich und energiearm sein. Danke im Voraus.

...zur Frage

Abnehmen oder Zunehmen? Hilfe?

Hallo Freunde, Ich betätige seit ein paar Wochen nun Krafttraining und gehe 5x die Woche ins Gym. Ich wiege 94kg auf 184. ich bin zwar nicht "Fett" aber ich habe auf jedenfall gut Speck am Bauch. Ich möchte definitiv Muskel aufbauen und daher meine Frage ob ich so essen soll das ich einen Kalorienüberschuss habe oder soll ich so essen das ich unter meinem Kalorienbedarf bin? Mein Ziel ist es auf jedenfall Muskel aufzubauen aber brauche ich überhaupt eine Kalorienüberschuss? Ich habe ja schon gut was auf den Hüften und am Bauch sage ich mal..

Ich weiß einfach nicht genau wie ich mich ernähren soll... Danke im Voraus!

...zur Frage

Seit Kurzem gehe ich in der Mittagpause ins Fitness Studio. Ich besuche dann meistens einen Kurs. Ich frage mich nun wie ich essen soll. Vorher oder nachher?

...zur Frage

Kcal-Zufuhr während Hypertrophie

Habe nun eine gute zeitlang Ausdauersport betrieben ,um überschüssiges fett loszuwerden und will ab dieser woche muskeln aufbauen.habe schon die letzten 4wochen im hypertrophiebereich trainiert,doch irgentetwas habe ich scheinbar flasch gemacht.habe in den vier wochen ca.1,5kg an gewicht verloren (was genau ich verloren hab,werde ich nachher ausrechnen,mittels caliper).... meine ernährung würde ich als ausgewogen und gesund bezeichnen,aber scheinbar habe ich keine muskeln aufgebaut,...liegt das vielleicht wirklich daran,dass ich bei meiner nahrungsaufnahme keinen kcal-überschuss hatte ?

habe mir nun mal folgendes ausgerechnet: grundumsatz: ca.1330kcal +500kcal (um in überschuss zu kommen) = 1830kcal stimmt es denn,dass ich ,um muskeln aufzubauen, 40%KH's,40% (gesunde) Fette und 20% Protein zu mir nehmen muss ? laut meiner rechnung müsste ich dann bei 1800kcal folgendes zu mir nehmen (mit den angaben ,dass kh's pro1g/4kcal ....fette pro1g/9kcal ... protein pro1g/4kcal ): 180gKH's,80g Fett,90gProtein bei meiner person: weiblich,152cm,und momentan 53kg erscheint mir dass sehr viel an KH's.Bin ich hier auf dem richtigen weg,mit dem,was ich hier ausgerechnet habe ??? grüße und danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?