wie viel kilo ca. muss an verbrennen damait man einen erfolg sieht???

3 Antworten

Hallo musti061, man sagt, ca. zehn Prozent Gewichtsverlust sollten sich sprichwörtlich schon "sehen lassen". Frag doch einfach mal Leute, die dich länger nicht gesehen haben, denen fällt es sicher auf. Kann aber auf der anderen Seite auch sein, dass du im Gegenzug schon recht viel Muskulatur aufgebaut hast, die deine Figur verstärken.

Jürgen hats auf den Ountk gebracht.12 Kilo Gewichtsreduktion kann viel oder eher niocht so viel sein. Dies hängt vom ursprünglichen Körpergewicht ab. Wie schwer bist du denn jetzt? Aber egal welches Körpergwicht du nun hast, es ist ein riesen Erfolg für dich und deine Abnehmmethode, wenn du in 3 Monaten 12 Kilo abgespeckt hast. Das bedeutet 1 kilo pro Woche, was ich für eine sehr gesunde und dauerhafte Abnehmgeschwindigkeit halte.

Das kann man so nicht sagen. Dies kommt darauf an wie übergewichtig jemand ist. 12 Kilogramm sind ja schon eine ganze Menge. Jemand der sein Körpergewicht von 85 auf 73 Kg reduziert sieht man dies eher an als einer Person die von 130 Kg auf 118 Kg abnimmt.

Trainingsplan Focus: Bankdrücken?

Guten Tag,

wir gehen die folgenden zwei monate mit unserem Sportkurs die nächsten 2 Monate in Gym. Unsere Note wird durch unser Gewicht beim Bankdrücken und unsere Steigerung festgelegt. Meine aktuelle Leistung ist:

Bankdrücken(Mein Maximalgewicht ist 45Kilo insgesamt)(Die Stange wiegt 15Kilo)

10*10kg jeweils

8*10 kg jeweils

4*15kg jeweils

Beinpresse

10*39

13*45

12*52

12*52

Rudern

10*20

10*30

10*35

10*35

Dips

20*27 Kilo Hilfe

13*18 Kilo Hilfe

12*14 Kilo Hilfe

Bizeps

7*23

6*23

6*23

Leider dürfen wir im Gym nur Mittwochs, Donnerstags und Samstags trainieren. Zu Hause habe ich Kurzhanteln und damit Übungen machen. Liegestütze, Beinheben(Für den Bauch) und Kniebeugen könnte ich auch machen.

Könntet ihr mir auf Grundlage dessen einen Trainingsplan für die nächsten zwei Monate am besten für den ganzen Körper erstellen? Wäre für eure Hilfe sehr dankbar!

LG

...zur Frage

6 Wochen Kaloriendefizit-Keine sehbaren Erfolge?

Hallo.

Ich mache seit 6 Wochen ein Kaloriendefizit. Ich bin 17 179 groß und wiege zurzeit 79kg Laut einigen Rechnern ist mein Grundumsatz 1850-1900kcal + ca 500kcal von der Bewegung (Bürojob) + manchmal 30-60Minuten am Tag gehen (einkaufen etc) Ich esse immer mindestens den Grundumsatz und schreibe mir alles auf so das im am Tag mal bei 1850-1900 oder 2000 bin. Mache alle 1-2 mal die Woche kraftsport zum Erhalt der Muskeln. Bis jetzt habe ich so 3-4kg abgenommen die sieht man leider nur auf der Waage. Es ist mir klar das davon auch ein Teil Wasser ist.

Körperlich sehe ich davon überhaupt nichts und denke mir manchmal sogar ob ich zugenommen habe. Mich würde es jetzt interessieren wann man einen Erfolg ungefähr sieht. Ich mache doch eigentlich alles richtig? Kraftsport,kaloriendefizit und etwas Bewegung. Würde mich über antworten freuen

...zur Frage

Dicke Oberarme - zu viel trainiert?

Hallo zusammen!

Ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben: Hauptsächlich möchte ich schlankere Oberarme.

Sie bestehen ganz sicher nicht nur aus Fett, mein Bizeps ist gut trainiert, nur an den "Hinterarmen" und am oberen Rücken hat sich etwas angesammelt. Das hätte ich gerne weg.

Die Frage ist nun: Bringt mir ein Trizepstraining da wirklich noch was oder liegt mein Problem vielleicht in einer zu großen Muskelmasse? :-/ Ich trainiere nun schon seit gute vier Jahren mit ca. 4-6 Einheiten pro Woche. Im letzten Jahr habe ich mein Training fast nur auf Ausdauer (fast ausschließlich Crosstrainer), Power Plate und diverse Kurse (Body Combat) reduziert. Zwischendurch habe ich ca. 2 Monate einen Kraftzirkel gemacht. Bei einer Körpergröße von 1,66 wiege ich 61 Kilo (Körperfett bei ca. 21-22%, letzte Messung ist ca. 2 Monate her) und ernähre mich recht gesund. Nur einige Depots bekomme ich einfach nicht zum schmelzen.

Was mach ich nun? Hungern? Noch mehr Sport? Die Ausdauerart wechseln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?