Wie viel Kalorien verbraucht man beim Krafttraining?

2 Antworten

Punkt 1 wenn du von 2.5 Stunden Aufenthalt im Gym auf eine Leistung von 30min kommst machst du definitiv etwas falsch. Punkt 2 ja, am Ende zählt nur die Leistung, deine Klogänge zählen dann nicht. Aber von uns aus kannst du dir das natürlich schönrechnen wie du willst. Punkt 3 der Kalorienverbrauch von 30min mittelschwerem Training liegt bei etwa 250kcal.

Woher weisst du das etwa zirka dass es 250kal sind

0

Je nach Intensität, von 100 bis ca. 800 Kcal.

Und wie hilft dir diese Erkenntnis nun weiter?

In 2 Monaten Laufpausr zunehmen?

Ich bin 18, 1,67m groß und wiege 47-48kg. Ja, ich weiß, das ist eigentlich untergewichtig, aber für eine Läuferin wie mich ist der BMI voll normal (Profiläuferinnen haben auch so einen niedrigen BMI).

Ich esse normal, nicht krass viel, aber schon gut, vor allem Abends.

Ich laufe 3 mal pro Woche, 2 mal 20km und 1 mal 30km mit gut 10km/h. Dazwischen mache ich leichtes Krafttraining.

Jetzt mache ich 2 Monate Sportpause, also ich bin im Urlaub, da gibt's kein Sport nur Alltagsbewegung. Da fällt natürlich schon mega viel Bewegung und Kalorienverbrauch weg.

Jetzt meine Frage: 1. Könnte es sein das ich durchs viele Laufen einen eher niedrigen Stoffwechsel (Hungerstoffwechsel) habe, weil ich ja auch sehr dünn bin. Und 2. Könnte es dann sein, das ich in den 2 Monaten voll schnell zunehme, weil ich viel weniger Kalorien verbrauche (und mein Körper ja dran gewöhnt ist, viel zu verbrauchen und damit klar zu kommen) und weil sich dann mein Körper denkt: "Kalorien, die muss ich alle sammeln!" ?

Une ich brauch jetzt hier nix von "du musst eh zunehmen, mimimi" hören. Ich bin mit meinem BMI im Läuferinnendurchschnitt, sehr zufrieden so und sehr leistungsstark.

...zur Frage

Kein Hunger nach intensivem Training?

Auch auf meine nächste Frage habe ich im Netz noch keine Antwort gefunden.

Ich trainiere jetzt ungefähr seit 8 Wochen Ausdauer- und Krafttraining (3h Kraft,2-3h Ausdauer die Woche, um meine Diät voranzutreiben.

Anstatt insbesondere nach dem Training ordentlich Hunger zu haben, bin ich eher müde und habe gar nicht so recht Lust auf Essen.

Gestern bspw. wollte ich nach dem Training zwei Brote essen (paar Tomätchen dazu) und bei jedem Bissen (insbes. Tomaten) fängt mein Magen an zu brennen. Das hat Erst mit dem Training begonnen.

Muss noch erwähnen, dass ich in den 1 1/2-2h während des Trainings unglaublich viel trinke 1-2l (die Mineralstoffdrinks aus den Automaten) und auch sonst eher durstig bin. Soll ich mal auf Wasser umstellen?

Es fühlt sich teilweise an (auch tagsüber), wie zu Jugendzeiten das anfängliche Verliebtsein. Der Magen knurrt, aber der Hunger bleibt einfach aus.

Spielt da auch der Kopf eine Rolle? (unbedingt abnehmen, intensive Beschäftigung mit der Thematik, hohe Motivation).

Ich habe mal begonnen, meine Kalorien zu zählen, ich esse doch sehr sehr wenig. Bei 2500kcal ungefährem Bedarf komme ich höchstens auf 1500. Einen gesteigerten Eiweißanteil (der mich evtl. satt machen würde)kann ich auch nicht verzeichnen.

Stelle die Frage bewusst nicht in einem Ernährungsforum,

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüße

...zur Frage

Meinen Kalorienbedarf berechnen

Hallo ihr lieben,

mich würde mal interessieren, wie viel Energie mein Körper pro Tag benötigt. Natürlich gibt es diverse Rechner im Internet, deren Ergebnisse sind jedoch sehr unterschiedlich und ich bin mir auch nicht sicher, zu welcher "Aktivitätsgruppe" ich gehöre..

Also: ich bin 18 Jahre alt, weiblich, 1,70m groß und wiege ca 75kg (3-5kg davon Speck, den ich gerne loswerden würde; bin jedoch auch relativ muskulös).

Kardiotraining macht mir leider überhaupt keinen Spaß, bzw.habe ich bisher noch nichts gefunden (außer ausgedehnte "Wanderungen" (durch den Wald, bergauf & bergab) mit meinem Pferdi), was mir auch langfristig Spaß macht und was zusätzlich mein lädiertes Knie und meinen Rücken nicht zu sehr belastet. Derzeit trainiere ich 3-5x pro Woche im Fitnessstudio, jeweils ca. 2-4h. Vor allem Krafttraining (wobei mein Ziel weniger "Masseaufbau", sondern Kraft & Kraftausdauer ist) und Koordinations/Balance/Propriozeptionstraining (z.B. Rollbrett, Ballkissen, Slackline). Schwerpunkte sind dabei Beine (-> Kniestablisation), Bauch (-> Rücken), etwas Rücken und Po. An Geräten trainiere ich weniger (außer Beinpresse) , finde ich nicht so effektiv wie die freien Übungen und dafür habe ich auch die Zeit nicht. Muskelkater bekomme ich generell eher selten, meine Muskeln gewöhnen sich auch sehr schnell an Belastung. Nachm Training merke ich jedoch immer deutlich, dass meine Muskeln was tun mussten. Völlig auslaugen tu ich mich aber nicht.

Ich bin derzeit noch Schülerin, nachm Abi (also in ca. 2 Monaten) kann ich mein Training hoffentlich von 3-5x auf 5-6x pro Woche steigern - 3x mit Schwerpunkt auf Beine & Rücken, 3x Bauch.

Zusätzlich gehe ich jeden Tag zu meinem Pferd, 4x die Woche Dressur/Spring/Konditionstraining (und wer jetzt meckert, Reiten sei nicht anstrengend, dem biete ich gerne eine Longenstunde auf meiner Stute an ;) ), und sonst laufe ich eine 3/4 - 2h quasi "neben ihr her" (Spazierengehen, Longieren, Bodenarbeit).

Wie würdet ihr meinen Kalorienverbrauch einschätzen?

Vielen Dank schon mal & liebe Grüße, kecks

...zur Frage

unterm Grundumsatz liegen gefährlich? ??

Hallo bin 12 jahre alt wiege 60 kg und 1,74 groß. LAUT Webseiten ist mein Grundumsatz bei 1600 kcal bis 1700 kcal. Mein tägliche kalorien zufuhr ist ungefähr bei 900 bis 1350 kcal. Ist das schädlich? Unterernährung? ?? Mehr essen??? Zweiter punkt: Betreibe krafttraing mit eigenen körpergewicht (am theraband reverse crunches-4 min halten ×6, 24 liegestützen mit griffen und varriert durch 2 mal beine auf dem bett und 3 mal normale also insgesamt 5 sätze, bizebs curls 5kg 4×16 wdh, kniebeugen, ... also hauptsächlich mit eigenem Körpergewicht, trainiere auch einem Gerät namens total gym 100 -muss sich mit seinen eigenem Gewicht hochziehen 》davon mach ich auch noch 5 übungen (schulter,untere brust und rücken ))

ANTWORTEN BITTE VIELE! DANKE IM VORRAUS . ICH MACHE MIR GEWALTIGE SORGEN MANCHMAL DAS ICH DURCH MEIN ESSEN ZUNEHME -ABER ZEIT HEUTE DAS GEGENTEIL ps. wenn ihr mich nach meiner Ernährung frägts, wie bei jeden anderen 12 jähren kind wo💟 mama 💟kocht . Bloß reduziert zb . Morgens kakao mittags ne große Mahlzeit abends einen yoguhrt (versüßt) dazwischen nur selten was und habe vergessen das ich alle 2 tage trainiere

...zur Frage

Zu viel gegessen :( macht das was?

Hallo Leute. Ich hatte mir vorgenommen 1700 kalorien am Tag zu essen ( sollte eigentlich 1900 Kalorien essen will aber abnehmen und Muskeln aufbauen ). Naja heute habe ich 2000kcal gegessen :( 
ABER was mich etwas beruhigt ist dass ich laut meinem iPhone 900kcal beim Gehen verbraucht habe. Heißt das dass ich sozusagen heute nur 1100kcal gegessen habe ?! Aber das liegt unter dem grundumsatz ( liegt bei mir bei 1400kcal ). Heißt das dass ich unter meinem grundumsatz Kalorien gegessen habe? 
Zweite Frage ist wie das mit dem Jo-Jo Effekt ist. Habe ja theoretisch mehr als 1400kcal heute gegessen aber praktisch ja 1100kcal gegessen. Was ist wenn ich in den nächsten Wochen sagen wir mal jeden Tag 1700kcal esse aber am selben Tag 400kcal verbrauche also somit nur 1300kcal zu mir genommen habe kommt dann der Jo-Jo Effekt. 
Vorallem wie wird man den wieder los ? Da sinkt ja sozusagen der grundumsatz auf sagen wir mal vom 1400 Kalorien auf 1000 Kalorien. Ist das dann für immer so oder nicht ? 
Ich hoff ihr versteht das alles ;) 
Danke für hilfreiche Antworten.  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?