Wie viel für meine Ziele in 6 Monaten möglich?

2 Antworten

Die immer wieder geäusserte Befürchtung quasi aus Versehen zu schnell schlimme Muskelberge aufzubauen können kannst du getrost vergessen. Was auch immer du ohne Geräte und natural aufbaust wird im bescheidenen Rahmen bleiben. Du musst bei der Ernährung keine wie auch immer gearteten Phasen durchmachen, das ist für deinen Bedarf völliger Blödsinn. Du baust auf indem du hart und intensiv trainierst und dich ohne Kalorien zu zählen sportgerecht ernährst: vielfältig und eiweissreich. Schön wenn zum Krafttraining auch Ausdauer kommt.

Wurststurm gebe ich da vollkommen Recht. Natural ist es nicht möglich so suszuschauen und ohne Gym erst recht nicht. Dass mit den kcal ist Schwachsinn, du kannst auf diesen Betrag auch kommen wenn du rein fett isst. Wichtiger wäre eher für Muskelaufbau: 4-5g Kohlenhydrate/kg Körpergewicht, 2-3g Eiweiß/kg Körpergewicht, 1-2g Fett/kg Körpergewicht. Es gibt ja bekanntlich die Massephase und Definitionsphase, als Amateur wird man fast nicht gut Muskeln aufbauen können insofern man nicht Sylvester Stallone heißt. Man sollte die trainierte Muskelgruppe 48 Stunden ruhen lassen, jeden Tag Bizeps trainieren wäre also Schwachsinn. Durch die App fddb.info kannst du deine Nährwerte SEHR genau im Blickfeld halten. Ich hoffe ich konnte helfen!

Körperfettanteil & Muskelanteil - Verhältnis?

Also, meine Frage ist etwas kompliziert.

Ich trainiere seit einiger Zeit Kraftsport und habe meine Ernährung umgestellt. Mein Ziel ist es, erst zu definieren und damit den Körperfettanteil zu senken, und dann gezielt noch etwas Muskelmasse aufzubauen.

Bisher funktioniert das ganz gut, ich habe schon ca. 7-8 Kilo abgenommen, laut Waage steigt der Muskelanteil und der Körperfettanteil sinkt. Also eigentlich genau so, wie ich das haben möchte.

Allerdings ist mein Muskelanteil nicht so stark gestiegen wie mein Körperfettanteil gesunken ist.

Mir ist aufgefallen, wenn ich die Werte mal ausrechnen würde, dass ich zwar gut Fett verloren habe, aber trotz Krafttraining und sinnvoller Ernährung auch etwas Muskeln abgebaut habe (laut Waage). Prozentual ist der Wert zwar gestiegen, aber absolut gesehen ist es weniger.

Also als Beispiel:

Startgewicht 86 Kilogramm × 35,0% Muskelmasse = 30,1 KG Muskeln absolut.

Aktuelles Gewicht 78,6 Kilogramm x 35,8% Muskeln = 28,138 KG Muskeln absolut.

28,138 kg Muskeln < 30,1 kg Muskeln.

Mein Körperfett ist allerdings stärker weniger geworden.

Startgewicht 86 kg × 29% Körperfett = 24,94 KG Fett absolut.

Aktuelles Gewicht 78,6 kg × 26,8% Körperfett = 21,06 kg Körperfett absolut.

Seltsam ist auch, dass alle Werte zusammen deutlich über 100% kommen, aber in anderen Foren wurde das wohl mit dem im Muskel enthaltenen Wasser usw erklärt....

Ist das also normal/gut bzw habe ich tatsächlich etwas Muskeln verloren, auch wenn der Anteil gestiegen ist? Sichtbar sind meine Muskeln auch eher etwas größer geworden, daher ist es seltsam dass der errechnete Wert niedriger geworden ist.

Soll ich also so weiter machen (Ziel ist als Frau bei 181cm bis um die 70KG abzuspecken und dann Muskelmasse aufzubauen) oder mache ich irgendwas falsch (grob zusammengefasst ernähre ich mich meist im Kaloriendefizit und achte auf Eiweiß, komplexe KH und etwas ungesättigte Fette.)?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?