Wie viel cm³ Fett verliert man beim Joggen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Faktoren die dabei eine Rolle spielen sind neben der Intensität des Laufes auch die Füllung der Glykogenspeicher und somit der prozentuale Anteil des Fettes an der Energiegewinnung des Körpers. Eine allgemeine Aussage ist daher nicht möglich, da die individuellen Voraussetzungen sehr verschieden sind. Jedoch möchte ich dies im Folgenden einmal etwas näher erläutern.

1 Gramm Fett hat ca. 9 Kilokalorien 1 Gramm Kohlenhydrate hat 4 Kilokalorien

Bei "gut gefüllten" Glykogenspeichern (je nach Körpergewicht und Anteil an Muskulatur 300-500 g Kohlenhydrate) beträgt der Anteil des Fettes an der Energiegewinnung zwischen 5-10%, da hauptsächlich Kohlenhydrate verbrannt werden. Dementsprechend wird auch nur wenig Fett verbrannt. In diesem Fall werden bei einem Energieverbrauch von 600 kcal ca. 6,66 g Fett verbrannt.

Wenn die Glykogenspeicher beinahe leer sind, steigt der prozentuale Anteil des Körperfettes bei der Verbrennung auf bis zu 90% an. Die restliche Energie wird im Wesentlichen durch verbliebene Kohlenhydrate und zu einem sehr geringen Teil Proteine bereit gestellt. Hier werden du also bis zu 60 g Fett verbrannt!

Wie in diesem Beispiel sehr gut zu sehen ist, kommt es auf den Zeitpunkt an, zu dem der Lauf gestartet wird. Mit abdereb Worten: Je länger, die letzte kohlenhydratreiche Mahlzeit zurückliegt, desto besser. Daher schwören viele Athleten darauf morgens auf nüchternen Magen zu laufen um die Fettverbrennung zu optimieren.

Aber Vorsicht! Wer meint, jetzt den ultimativen Weg zum Abnehmen gefunden zu haben, der sei gewarnt! Bei einem Lauf auf nüchternem Magen droht Unterzuckerung und das bedeutet in der Regel ein vorzeitiges Aus des Laufes.

Faktoren die dabei eine Rolle spielen sind natürlich die Intensität des Laufes und die Füllung der Glykogenspeicher und somit der prozentuale Anteil des Fettes an der Energiegewinnung des Körpers. Im dies einmal zu veranschaulichen:


{1g Fett hat ca. 9kcal 1g KH 4kcal}

Bei "gut gefüllten" Glykogenspeichern (je nach Körpergewicht und Anteil an Muskulatur 300-500g KH) Beträgt der Anteil des Fettes an der Energiegewinnung zwischen 5-10%, da hauptsächlich Kohlenhydrate verbrannt werden. Dementsprechend wirst du auch nur wenig Fett verbrennen. Also würdest du in diesem Fall aus 600kcal Energie ca. 6,66g Fett verbrennen.

Anders sieht die Sache aus, wenn deine Glykogenspeicher beinahe leer sind, denn in diesem Fall steigt der prozentuale Anteil an Fett bei der Verbrennung auf ca 90% an, den Rest bilden übrigbleibende KH und ein minimaler Anteil an Protein. HIer würdest du also maximal 60g Fett verbrennen!


Es kommt also insgesamt auf den Zeitpunkt an, zu dem du deinen Lauf startest, bzw. wie lange deine etzte KH reiche Mahlzeit zurück liegt. Daher schwören viele Athleten darauf morgens auf nüchternen Magen zu laufen um die Fettverbrennung zu optimieren. Iich hoffe dass ich dir ein wenig helfen konnte. Falls du noch weitere Fragen hast, dann stell sie einfach.


Gruß Exceed
sabsine 17.04.2011, 13:56

Auch der Nüchternlauf bezieht sich auf den Energiestoffwechsel (Fettstoffwechseltraining) und nicht auf das Abnehmen. Der Fragesteller zielt mMn mit seiner Frage nur auf das Abnehmen, und da hilft ihm ein Nüchternlauf eher dabei mit Unterzuckerung auf der Laufstrecke umzukippen (da er mMn keine Ahnung von Dauer und Intensität hat). Ich wäre sehr vorsichtig damit Laufeinsteigern oder Abnehmwilligen einen Nüchternlauf zu empfehlen, denn der Schuß geht nach hinten los...Ansonsten: Chapeau! Tolle Antwort. Grüßle. Sabsine

0
> wenn deine Glykogenspeicher beinahe leer sind, denn in diesem Fall steigt der prozentuale Anteil an Fett bei der Verbrennung auf ca 90% an

Das kannste vergessen. wenn deine Glykogenspeicher beinahe leer sind, dann wird das Glycogen aus Eiweiß hergestellt. Außer Du läufst im Spaziergangstempo.

Die Frage wurde schon mehrmals beantwortet. Es sind keine cm³ sondern allenfalls mm³. Die tatsächliche Fettreduzierung liegt im einstelligen Grammbereich oder darunter.

Knap 90 Gramm 1 kg Körpergewicht hat 7000kcal. Warum nur 7000?? Weil das Fettgewebe nicht nur fett, sondern auch bindegewebe und Blutgefässe enthält.

Was möchtest Du wissen?