Wie viel Alkohol darf mann seinem koerper zufuehren ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alkohol baut keine Muskeln ab ,das passiert nur wenn der Trainingsreiz fehlt oder nicht genügend Bau u.Nährstoffe dem Körper zugeführt werden, allerdings hat er Einfluss auf den Stoffwechsel/Hormonhaushalt , während dem Abbau zB wird die Fettverbrennung erstmal gehemmt weil der Abbau in der Leber Vorrang hat.

Wieviel man dem Körper zuführen darf? bis man stirbt?bis man nicht mehr fahren darf? bis man betrunken ist? (ist indiv.) etc Wenn du fragen über Alkohol hast, Suchmaschine benutzen.

Solange man nicht jeden Tag bzw regelmässig trinkt ,( deswegen kein Training) wird er kaum bis keinen Einfluss auf das Training haben.

Alkohol baut keine Muskeln ab, sondern hindert den Körper bei der Regeneration. Wenn man schwer trainiert, dann ist der Körper an den trainingsfreien Tagen mit der Regeneration beschäftigt. Wenn man dann viel Alkohol trinkt, dann ist der Körper zusätzlich mit dem Abbau von Alkohol beschäftigt, was die Regeneration einschränkt.

Hab mal gehört Alkohol ist in den Maßen ok, bis man ihn merkt. Wenn du merkst der Alkohol wirkt langsam, dann ist der Punkt erreicht wo man aufhören sollte.

Alkohol wirkt in der Schlussfolgerung ab einer gewissen Menge Katabol. Das heißt es kann Stoffwechselbedingt zum Muskelabbau und zur Leistungshemmung kommen. Jetzt verträgt jeder Mensch unterschiedliche Mengen an Alkohol, die man aber nicht ausloten sollte. Du mußt bedenken das Alkohol eine Art Giftstoff für den Körper ist, die die Leber und Nieren abbauen müssen. Diese Abbauprozesse hindern die Stoffwechselvprgänge bei anderen Vorgänge wie zb. den Muskelaufbau. Hier ist natürlich die Menge entscheidend. Ein Glässchen Bier oder ein Glas Wein kannst du in Punkto Muskulatur vernachlässigen. Da tut sich nichts dramatisches. Generell würde ich allerdings den Alkoholkonsum im Auge halten und es selbst bei Partys auf einem verträglichen und angenehmessenem Mass belassen. Sich die Kante zu geben sollte nicht die Vorgabe sein.

Alkohol und Muskelaufbau? hab ein paar fragen dazu...

Also ich hab gehört, dass alkoholkonsum (ich mein kein feierabendbier, sondern mit kumpels um die häuser ziehen - 1,5 promille an einem Abend) die leber "blockiert", klar die muss ja auch den alkohol abbauen. doch nun kann die leber nicht den stofwechsel leisten, den man zum muskelaufbau braucht. was ist aber nun wenn ich samstags mittags richtig hartes Training mache, und dann am Abend mit kumpels "einen drauf mache" - war mein training dann umsonst? sollte ich es dann besser z.b. auf sonntag legen, wenn ich den Alkohol abgebaut habe, oder geht samstag auch, wenn ich sonntag dann pause mache, das die regenerationsphase dann halt einfach länger ist? Also wann am besten as Training aussetzen: vor dem Alkohol, am Tag danach, oder einfach gewohnt weiter machen?

Ich bin kein top-leistungssportler, aber einmal training um sonst machen will ich jetzt auch nicht ;-) Das "einen drauf machen" ist aber kein gewohnheits-ding, vielleicht ein oder 2 mal im monat - denn auf dauer ist alk. ja sowieso nicht gut.

...zur Frage

was sollte man beachten bzw. mitnehmen wenn man bei einem 24 stunden schwimm-wettkampf mitmacht?

ziel ist es da einfach in 24 stunden möglichst viel zu schwimmen, mit 30km ist man schon gut dabei. das das nicht einfach ist, ist klar. doch was sollte ich alles mitnehmen, wenn ich bei sowas mitmache? ich bin noch nie solche extremstrecken geschwommen - ist mein 1. 24h schwimmen, mein maximum waren 6km als normales training, am stück... sollte man sich da den rucksack nicht beispielsweise mit energyriegeln vollstopfen? ich hab mal ausgerechnet, 30km schwimmen wären bei mir 8000kalorien energieverbrauch, kann der körper die zum großteil (5000+) aus reserven holen, oder muss man (als sowieso schlanker mensch) das alles als essen nachspachteln? magnesium wollte ich auch noch mitnehmen wegen eventuellen krämpfen. doch an was sollte man noch denken, was hilft (legales zeug!) noch, bei sowas besser durchzuhalten? kaffee? eiweiss (fleisch o.Ä.)? nur leicht verdauliches, also zuckerriegel, nussnougat-creme usw. ? danke schonmal für euere tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?