Wie vermeidet man einen Hohlrücken beim Krafttraining

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Becken richtet sich auf, wenn man die Gesäßmuskeln anspannt. Das funktioniert im Sitzen besonders gut, wenn man dazu auch die Bauchmuskeln noch anspannt . Bei der Bundeswehr hieß es früher immer: "Drück' die Pobacken so fest zusammen, dass du dazwischen ein Fünfmarkstück verbiegen kannst". Nun gibt's schon lange keine Fünfmarkstücke mehr, aber die Kurzform "AZ" exsistiert bei den Wasserspringern immer noch.

Die Frage ist doch bei was für Übungen? Bei vielen Übungen ist ein leichtes Hohlkreuz nicht gefährlich und unbedingt zu vermeiden.Wenn es wirklich um Krafttraining geht sollten sitzende Übungen eh keine so große Bedeutung haben.

Roman5444 02.02.2013, 13:55

Als Beispiel Kurzhantel Brusttraining ( Sitz Fast 90°) Drücke ich nur mit meinen Schultern gegen den Sitz nicht mit dem Gesäß

0
TJack 07.02.2013, 22:26
@Roman5444

Das ist dann wohl eher Schultertraining, beim Brusttraining liegend würde das nichts ausmachen, aufrecht sitzend schon. Ich empfehle diese Übung im stehen zu machen und deine Wirbelsäule durch entsprechende Rumpfspannung und leichte Vorlage abzusichern.

0

Und was verstehst Du unter Hohlkreuz?

Der Mensch hat eine gebogene Wirbelsäule, um sein Gewicht aufrecht tragen zu können. Wenn Du versuchtst, wie ein Stock gerade zu stehen, ist das kontraproduktiv. Die natürliche (von Mensch zu Mensch unterschiedliche) S-Form muss immer beibehalten werden. Wenn der gesamte Rumpf in einer guten Körperspannung gehalten wird, ist das noch lang kein kein Hohlkreuz. Das passiert nur, wenn das Verhältinis zwischen Bauch-, Gesäß- und unterer Rückenmuskulatur nicht passt.

Was möchtest Du wissen?