Wie vermeidet man als Frau zu starke Muskelbildung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi,

Krafttraining für Frauen sollte genau so intensiv und gestaltet sein wie für Männer - nur so macht das Training Sinn und führt zum Ziel: stärker werden. Stärker werden ist jedoch nicht unbedingt von mehr Muskelmasse abhängig. Eine Frau produziert normaler Weise nicht so viel Testosteron wie ein Mann. Dieses Hormon ist zwingend erforderlich, um Muskelberge aufzubauen. Das bedeutet, dass eine Frau nur dann ein Muskelprotz werden kann, wenn sie zu ihrem Training noch Steroide einwirft. Deine Sorge ist also unbegründet.

Gruß Blue

Der Muskelaufbau kommt nicht mal eben wenn man einige Krafttrainingseinheiten ausübt. Um richtig Muskelmasse aufzubauen bedarf es schon eines langjährigen und vor allem intensiven und sehr hartem Krafttraining. Wenn du denoch das Gefühl hast das einige Muskelpartien sich stärker ausprägen als dir lieb ist, dann trainiere hier mit weniger Intensität. Halte dich Gewichtstechnisch so das du ca. 15 Wdhlg. schaffst. 3-4 Sätze pro Muskelpartie reichen dann auch aus.

ich verstehe deine bedenken sehr gut! ich neige leider auch zu schnellem muskelaufbau. wurde nach einer 6 wöchigen reha gefragt, ob ich leistungsschwimmerin bin:( so einen spruch im wäschegeschäft zu hören, macht einer frau nicht wirklich spaß! an deiner stelle würde ich frühzeitig die "notbremse" ziehen. d.h. wenn du merkst, dass es zu viel wird, gewichte reduzieren und ausdaueranteil des trainings erhöhen. hat bei mir ganz gut geklappt!

Deine Angst ist unbegründet. Als Frau kannst du keine übermäßigen Muskeln aufbauen. Das wird durch die hormonelle Situation bei Frauen verhindert. Auch haben Frauen stets einen höheren Körperfettanteil als Männer.

du kannst - und solltest - ganz normal Krafttraining machen. Und als Beispiel schau dir mal Ariane Friedrich, die Hochspringerin an. Sie trainiert mit der Langhantel und stemmt 70 kg und mehr. Und hat auch keine übermäßige Muskelausbildung, was im Hochsprung auch schaden würde.

Wer einseitig trainiert wird auch einseitige körperliche Erscheinungen hervorrufen-wer immer mindestens die Hälfte(besser 2/3)Ausdauer trainiert vermeidet zu starke Muskelbildung obwohl er seinen Muskelanteil gegenüber dem Fettanteil sogar noch vergrößern kann. Wer sportliche Leistungen in eine sportliche Bewegung wie Laufen,Schwimmen,Bergwandern oder Radfahren/Rudern bringen kann wird nie zuviel Muskelberge mitschleppen müssen!

Des weiteren sei anzumerken, dass Frauen sehr viel Krafttraining durchführen können ohne auch nur annähernd wie eine Bodybuilderin auszusehen. Denn für den Muskelaufbau ist (wie für einige andere Dinge) das Hormon Testosteron zuständig, welches bei Frauen nur sehr viel seltener als bei Männern vorkommt.

Leistungsschwimmerinnen sind aber meist ziemlich gutaussehende, sexy Frauen. So möchtest Du nicht wirken?

totalschaden 01.01.2011, 21:53

schreib sowas doch bitte demnächst als kommentar und nicht als antwort! wenn ich so wirken wollen würde, wäre ich leistungsschwimmerin! ich wollte damit nur veranschaulichen, wie schnell es mit der muskelbildung gehen kann! es entspricht eben nicht meinem schönheitsideal!

0

Was möchtest Du wissen?