wie vermeide ich Seitenstechen beim joggen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schon einmal die Suchfunktion bemüht? Wenn Du das gemacht hättest, dann wärst Du zum Schluss gekommen, dass gerade diese Frage schon unzählige Male hier beantwortet wurde.

So wurde unter anderem auch von mir schon etwas dazu geschrieben, zum Beispiel das hier:


Der Schmerz kann dadurch entstehen, dass innere Organe, wie das Zwerchfell, nicht ausreichend durchblutet werden. Auch ein Dehnungsschmerz durch den durch hohe Belastung entstehenden Blutstrom in Milz und Leber kann die Ursache sein. Begünstigt kann das auch durch falsche Atmung und durch üppiges Essen vor dem Laufen werden.

Um Seitenstechen zu vermeiden, solltest du dich beim Laufen ausreichend aufwärmen, indem du langsam und regelmäßig anfängst. Während des Trainings ist es wichtig, gleichmäßig zu atmen, am besten durch die Nase. Und keine zu hohen Belastungen; das kann man zum Beispiel mit einem Herzfrequenzmessgerät überprüfen.

Um kurzfristig das Seitenstechen zu vermindern, reicht es, neben einer ruhigen Atmung, die Intensität zu verringern, was nicht zwangsläufig das Stehenbleiben bedeutet. Es reicht oft auch aus, die Geschwindigkeit zu reduzieren. Erst dann, wenn sie nicht weggehen, solltest Du stehen bleiben.

Du solltest dich beim Joggen richtig aufwärmen in dem du die Belastung langsam angehst. Also moderat anfangen zu laufen und nach und nach erst die Intensität steigern. Darüber hinaus immer gleichmäßig Ein und ausatmen. Ansonsten gab es hierzu schon einige Beiträge die du über die Sufu ( Suchfunktion )findest.

Um kein Seitenstechen zu haben musst du bei der Nase einatmen und von Mund "ausatmen"!Probier es aus es Funktioniert!

Was tun, wenn Zehen beim Rennradfahren ab und zu taub werden?

Einem meiner Bekannten werden beim Rennradfahren ab und zu mal die Zehen taub. Er benutzt Klickpedale und hat sich erst neue Schuhe zugelegt. Erst durch wirklich aktives Bewegen der Zehen, bzw. des ganzen Fußes in dem Schuh wird dies dann wieder besser. Kommt dann aber nach einer Zeit wieder. An was könnte dies liegen?

...zur Frage

Puls für Rennradler beim Joggen/Laufen??

N'abend, bin eigentlich von Haus aus Rennradler, über die Winterzeit muss man aber nach Alternativen suchen. Bin da recht schnell beim Laufen gelandet, was mir auch Spass macht. Hauptsächlich mache ich Indoortraining (2-3x) und laufe ca. 1-2 mal die Woche.

Durch das Radtraining habe ich kreislauftechnisch eigentlich eine gute Ausdauer/Fitness. Klar, beim Joggen werden noch andere Muskelgruppen beansprucht - das gibt die ersten Male gern mal nen Muskelkater, aber halb so schlimm. Momentan machts wieder relativ viel Spass - ich laufe keine Megastrecken, so 30 Minuten nach einen kleinem Aufwärmtraining indoor. Halt das man mal raus kommt. ;-)

Allerdings ist mein Puls im Verhältnis zum Radfahren recht hoch. Momentan so um die 150/155 im Schnitt (bei mir wäre das GA2 und kurz vor der Laktatschwelle. Kennt das jemand? Da muss ich beim Rad schon mächtig reintreten!! Laufe ich zu schnell? Eigentlich gehts (gefühlt) recht gemütlich zu. Ich fühle mich auch nicht KO oder so, kann auch noch sprechen (Monolog natürlich nicht). Keinen trockenen Hals, Seitenstechen, nix ...

Ich laufe eher zur Ausdauerstärkung - wäre das Puls da OK oder besser ein Gang zurück? Viielleicht geht das ja auch mit vermehrtem Training auch zurück?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?