Wie verliert man die Angst beim Squash nach Achillessehnenabriß?

3 Antworten

Beginne am Anfang mit Solotraining, d.h alleine den Ball schlagen ohne viel Bewegung. Dann mit Partner regelmässige Übungen ohne Richtungswechsel, so dass du immer weisst wohin du dich bewegen musst und du daher die Intesität gut steuern kannst. Nach einigen Wochen solltest du soviel Vertrauen gewonnen haben, dass du dir schnellere und variantenreichere Übungen und Spielformen zutraust.

Hier mußt du mental über deinen Schatten springen. Du mußt deine Verletzung abhaken und nach vorne blicken. Vor allem beim Sport nicht an die Verletzung denken, denn das läßt dich komplett verkrampfen und ängstlich agieren. Nur wenn die Verletzung vom Kopf her abgehakt ist bist du in der Lage mit vollem Einsatz zu spielen.

Da gibt es keine allgemeingültige Aussage. Nach so einer Verletzung kann man sich nur ganz langsam an die Belastung herantasten. Am besten mit Hilfe eines guten Physiotherapeuten. Man sollte ausreichend spezifisches Krafttraining betreiben, um sich langsam an die Zielbelastung heranzutasten. Auf alle Fälle sollte man geduldig sein, und nicht zu schnell die Belastung zu weit treiben.

Wer verwendet einen blauen Ball beim Squash?

Wer verwendet eigentlich einen blauen Ball beim Squash? Ist der für Anfänger oder Fortgeschrittene geeignet?

...zur Frage

Wadenverletzung was zur Unterstüzung beim Spielen?

Ich habe mir beim Fussballspielen verletzt. Habt ihr mir einen Tipp, ob ich meine Wade einbinden soll vor dem Spielen oder habt ihr sonst einen Tipp?

...zur Frage

Noch bei einem anderen Fußball Verein versuchen?

Hi, ich bin 22 Jahre alt und hatte eine 5 jährige Fussball Pause. Ich habe als ich aufgehört habe aufgrund eines Umzugs (familiäre probleme) in der Mittelrheinliga gespielt. Nun bin ich momentan auf der Suche nach einem geeigneten Verein. Ich war jetzt schon bei 3 Vereinen. Da ich in dieser Stadt und diesem Bezirk nie Fussball gespielt habe, muss ich ausprobieren. Der erste Halt war bei einem Kollegen in der Mannschaft, Landesliga. Dort hab ich gemerkt, dass dies definitiv für meinen eigenen Leistungsstand zu hoch ist. Dieser Verein hat leider keine 2. oder 3. Mannschaft mehr. Deshalb habe ich mich weiter auf die Suche gemacht. Danach war ich bei einem Verein, wo die 1. Mannschaft Westfalen Liga spielt. Dort hab ich mich bei der U23 versucht zu zeigen. Ich hab mich dort sehr unwohl beim Training gefühlt, da erstens der Trainer sehr unverschämt war und zweitens die Spieler ein sehr arrogantes und assoziales Verhalten an den Tag gelegt haben. Zuletzt bis heute trainiere ich bei einem Bezirksligist. Dort bekomme ich keine Spielzeit, aber das Training ist super. Mein Problem hier: bei der zweiten könnte ich spielen, allerdings ist der Trainer total komisch drauf und hat auch keine Lust mehr, da die Mannschaft eine miserable Saison gespielt hat. Er wird nächste Saison nicht mehr dort trainieren und was dann mit der Mannschaft passiert ist unklar. Der Co-Trainer wird Co-Trainer der ersten. Da bald Sommerpause ist, würde ich mir gerne sicher sein, dass ich in einem Verein eine Saison viel mitnehmen kann und Spaß habe. Durch die Trainer Situation habe ich hier ein unwohles Gefühl.

Nun habe ich einen Tipp von einem Bekannten bekommen, dass in der Nähe ein gut aufgestellter Verein ist (was das menschliche, organisatorische und fußballerische angeht). Jetzt hab ich die Überlegung es dort nochmal zu versuchen. Nur eins hindert mich daran. Ich habe das Gefühl die Lust daran zu verlieren einen vernünftigen Verein zu finden. Damals wusste ich ob ich zu Verein A oder B gehe, weil ich durch die z.B Schule schon Leute kannte, die in Verein A oder B spielen und davon berichteten wie es dort ab geht.

Würdet ihr an meiner Stelle es woanders nochmal versuchen oder bleiben ?

...zur Frage

Was macht man am besten gegen eine Bauchmuskelzerrung?

Hab mir vor zwei Tagen beim Sportln eine Bauchmuskelzerrung zugezogen. Habt ihr irgendeinen speziellen Tipp, was man am besten tut, damit man die Zerrung möglichst schnell wieder heilt?

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Hilft eine Massage der Achillessehne um die Beschwerden auf Dauer zu lindern?

Ich hab beim Sport immer wieder Probleme mit der Achillessehne, und überlege mir vielleicht mal Massagen verschreiben zu lassen?! Oder kann die Massage der Achillessehne auch Schädigungen verursachen? Was habt ihr damit für Massagen gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?