Wie verletzungsanfällig ist man im Judosport?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Beim Judosport lernst du ja das gezielte Fallen auf der Matte welches Verletzungen vorbeugen soll. Von daher ist die Verletzungsgefahr bei der richtigen Anwendung hier schon recht gering. Darüber hinaus werden die Übungen ja nicht auf dem Holzboden sondern auf Matten ausgeführt. Selbstverständlich kann man Verletzungen nie ganz ausschliessen. Hier kann es also durchaus auch zu Verstauchungen oder im ungünstigsten Fall gar zu Arm/Knochenbrüchen kommen. Dies ist aber eher selten der Fall.

Beim Judo kommt es nicht nur auf die richtige Kampf-, sondern auch auf die richtige Falltechnik an. Und das Erlernen dieser richtigen Fall- und Abrollbewegungen gehört zum Judo dazu. Diese Bewegungen sollen die Verletzungsgefahr vermindern.

Ich wurde von meinen Eltern zu meiner Grundschulzeit zum Judo geschickt, obwohl ich den Sport eigentlich selbst nicht mochte, aber ich habe mich gefügt und auch alle Lernschritte mitgemacht. Ich lag sehr oft auf der Matte, aber in den sechs Jahren habe ich mich kein einziges Mal verletzt, obwohl ich auch oft gegen ältere und größere Sportler angetreten bin.

Was möchtest Du wissen?