wie verhindere ich heisshungerattacken abends nach dem training(v.a süsses)

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das erreichst Du mit kurzkettigen Kohlenhydraten direkt im Anschluss an das Training!

Nach einer harten Trainingseinheit müssen die Glykogendepots mit kurzkettigen KH sofort wieder aufgefüllt werden, z.B. mit Fruchtsaftschorlen. Am besten mixt Du sie Dir selber im Verhältnis 2 : 1 (2 Wasser : 1 Saft). Auch isotonische Getränke sind bestens geeignet, die Kohlenhydratspeicher rasch wieder zu füllen.

Wenn Du keine Gewichtsprobleme hast, kannst Du auch zu Limo oder Malzbier greifen. Hinzu kommt, dass Getränke nicht nur Deinen Kohlenhydratspeicher füllen, sondern auch Dein Flüssigkeitsdefizit ausgleichen.

Wenn Dein Magen direkt im Anschluss an das Training feste Nahrung verträgt, kannst Du auch eine Banane oder eine Scheibe Weißbrot mit Marmelade zu Dir nehmen.

All diese Lebensmittel enthalten einen hohen glykämischen Index, was zu einem raschen Anstieg des Insulinspiegels führt. „Schnelle“ Kohlenhydrate gelangen schnell vom Magen in den Darm und von dort ins Blut. Das Blut sorgt für den Weitertransport in die Glycogenspeicher der Muskeln und der Leber.

Zu Hause kannst Du Dir dann in Ruhe eine Mahlzeit zubereiten, die aus langkettigen Kohlenhydraten und ausreichend Eiweiß besteht. Beispiele wurden schon genannt.

Ich hab vor kurzem erfahren, was die Ursache für Heißhunger ist. Und zwar ist Heißhunger ein Alarmsignal des Körpers, dass ihm Nähstoffe fehlen.

D.h. bei Heißhunger sollte man nährstoffreiche Nahrungsmittel zu sich nehmen.

Meist stillt man den Heißhunger mit ungesunden nährstoffarmen Lebensmitteln. Das hat einen Teufelskreis zur Folge, da dem Körper immer noch die Nährstoffe fehlen und die nächste Heißhunger Attacke ist vorprogrammiert.

Mein Tipp: allgemein gesünder ernähren, dann müssten die Heißhunger Attacken weniger vorkommen. Das ist meiner Meinung nach die natürlichste Weise, den Heißhunger vorzubeugen.

 

Hi,

nach einer anstrengenden Trainingseinheit haben sich Deine Glykogenspeicher geleert. Die gilt es nun durch Kohlehydrate wieder aufzufüllen. Parallel dazu wollen die Muskeln natürlich mit Eiweiß versorgt werden.

Trink nach dem Training am besten sofort eine Apfelschorle o.ä. (Fitness-Riegel, Banane, mit Traubenzucker gesäßten Kakao), und iss zu Hause eine entsprechende Mahlzeit z.B. Schwarz-/ oder Vollkornbrot mit Rühr-/oder Spiegelei. Folienkartoffel mit Quark, Pellkartoffeln mit Fisch etc. sind auch ideal!

Gruß Blue

Hmm, naja das Training war dann nicht umsonst, höchstens der Abnehmeffekt. Versuch doch mal nur stark eiweisshaltige Nahrung zu essen. Das nützt dreifach; 1. nützt es beim Muskelaufbau (Muskeln=weiterer Fettabbau), 2. sättigt Eiweiss viel besser weil es länger in Magen und Darm liegt und 3. schüttet der Körper bei Eiweiss kein Insulin aus, das bedeutet vom Abendtraining bis zur nächsten kohlehydratreichen Mahlzeit, z.B. dem Frühstück, passiert reine Fettverbrennung.

Versuchs mal. (Eiweisshaltig: Fisch, Fleich, Huhn, Quark, Hülsenfrüchte, Soja, Eier, Yoghurt etc. alles ohne Zuckerbeimengung)

Versuche bald möglichst nach dem Training zu essen und zwar sowohl Eiweiß als auch Kohlenhydrate. Besonders Vollkornprodukte und Obst als Kohlehydrate. Damit bekommst du auch den Hunger auf Süßes in den Griff. Und wenn es sein muß, dann gönne dir halt etwas Süßes, z. B. Bitterschokolade, aber gezielt und nicht eine ganz Tafel.

Eiweiß ist gut sättigend, aber Kohlenhydrate sind auch sinnvoll nach dem Training, da eine schnelle Auffüllung der Kohlenhydratspeicher auch die Regeneration unterstützt.

Dem after-workout-Snack ist nichts Verkehrtes, sondern Pflicht, wenn er genügend Eiweiß enthällt. Auf Kohlanhydrate kannst du dabei getrost verzichten - da musst du aufpassen! Umsonst ist ein Training nie. Nicht wenn du danach nichts isst, und schon gar nicht wenn du danach isst! :-))

Und die leeren Kh, wie sie ein Schorle liefert, streiche lieber von deinem Plan, willst du nicht irgendwann wie einer aus "The Biggest Loser" aussehen.

> immer nach dem krafttraininge(abends)habe ich unheimlichen hunger,und stopfe wieder alles in mich hinein(das krafttraining war umsonst)

Nein das war nicht umsonst. Die Muskeln brauchen jetzt Protein (ideal ein Shake), und um dieses aus dem Darm in die Muskeln zu bewegen, brauchst Du auch etwas Kohlehydrate, z.B. ein großes Glas Traubensaft.

  • Machst Du das, dann bleibt die Fressattacke aus. -
  • Machst Du das nicht, war das krafttraining zwar nicht umsonst, aber vergeblich.
badboybike 05.05.2011, 16:14

Ich frage mich immer wie du das hinbekommst deine Zitate optisch so hinzubekommen - du weißt schon, grau hinterlegt und mit dem "Schieberegler"!? :-)) Ich habe keine Ahnung wie das geht...

0

Du solltest sogar nach dem Training etwas zu dir nehmen was Eiweiß enthält.

Hallo BBB

> Ich frage mich immer wie du das hinbekommst deine Zitate optisch so hinzubekommen - du weißt schon, grau hinterlegt und mit dem "Schieberegler"!? :-)) Ich habe keine Ahnung wie das geht...

vier Leerzeichen, ein ">" und noch ein Leerzeichen vor die zu zitierende Zeile setzen.

Was möchtest Du wissen?