Wie verhindere ich eine "Tropfnase" beim joggen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Woran es liegt kann ich dir leider nicht sagen, aber was dagegen hilft schon. Schneuzen ist das Schlimmste, was man tun kann, damit presst du nur alles in die Nebenhöhlen. Es ist zwar nicht so schicklich, aber die "Nase raufziehen", das hilft. Damit ist die Nase frei und deine Nebenhöhlen werden nicht verstopft.

Das klingt echt nicht appetitlich! Aber es muss doch etwas dagegen geben oder warum das so ist muss doch jemand wissen....

0

Eine triffende Nase kommt normalerweise nur bei kalten Temperaturen zustande. Die Nasneschleimhäute haben die Aufgabe die Atemluft vorzuwärmen, zu filtern und darüber hinaus Bakterien und Krankheitserreger soweit möglich fernzuhalten. Die tropfenden Nase soll hier den Erreger direkt wieder auspülen. Kälte wird oftmals als Krankheitserreger angesehen worauf die Nase mit vermehrten Flüssigkeitsabsonderung reagiert um diese nicht in die Lunge gelangen zu lassen. Beim Training behelfe ich mir hier eines Tempos. Das hilft bei mir am besten.

Einfach Nase putzen?!? Verhindern kann man das glaube ich nicht. Zeugt außerdem von gesunden Schleimhäuten.

Zum Thema Schneuzen vs. Hochziehen sagt dir jeder HNO etwas anderes. Die beste "Technik" ist wohl, einfach nur ein Nasenloch zuzuhalten und durch das freie scharf auszuatmen.

Das ist so eine Art Kondensat . Ob schick oder nicht - Hochschnüffeln bringt nix . Dann lieber ein Nasenloch zu halten und scharf durch das offene ausatmen . Ist auch nicht ganz schick , geht aber schnell . Ok , es ist eine Gewöhnungssache , klappt nicht gleich beim ersten Mal . Die Trainingssache müssen eh gewaschen werden . Ich habe es aber auch schon gesehen , da wurde ganz ordentlich ein Taschentuch während des Rennens rausgeholt und nach Benutzung wieder eingesteckt . Ist mir aber zu aufwendig , sieht Mann aber auch bei Frau .

Was möchtest Du wissen?