Wie verhalte ich mich vor einem Wettkampf

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Wettkampf sonntags ist, dann solltest du ab Mittwoch nur noch ganz lockere Trainingseinheiten machen (Wettkampf samstags: dann ab Dienstag). Am Tag vor dem Wettkampf setzen viel Sportler ein lockere (etwas härter als die vorherigen) Trainingseinheit, in der sie außerdem einen Intervall mit höherer Intensität einbringen um die Leistung anzutesten.

Du solltest du viel schlafen wie möglich um dann topfitt zu sein.

Die Ernährung ist in den Tagen vor dem Wettkampf sehr wichtig: langkettige Kohlenhydrate. Am wichtigsten ist der Abend vor dem Wettkampf, da muss man sich richtig vollschlagen mit Kohlenhydraten um die Glykogenspeicher komplett aufzufüllen. Das Abendessen sollte aber mindestens 4h vor dem Schlafen sein. Am Wettkampftag isst du 2-3h vor Wettkampfbeginn noch einmal langkettige Kohlenhydrate. Innerhalb der 2-3h wird nichts mehr, mit Außnahme von z.B. kleinen Bananenstücken verteilt über die 2h vor dem Wettkampf, gegessen.

Trink auch am Wettkampftag viel (also auch vor dem Wettkampf). Aber nicht auf einmal, sondern immer nur kleine Schlücke. Während des Wettkampfes trinkst du am besten ein isotonisches Getränk oder z.B. Apfel- oder Traubensaft mit Mineralwasser gemischt (Verhältnis von ca. 1:3)

Vor dem Aufwärmen solltest du Zeit für dich haben. Entspanne und konzentriere dich 15-30 Minuten auf den Wettkampf. Das machst du am besten in einem ruhigen Raum (je nach Gegebenheiten, aufjedenfall an einer ruhigen Stelle) ganz alleine. Danach wärmst du dich intensiv auf (mind. 20 Minuten). Anschließend suchst du nochmal 5 Minuten Stille für dich, um dich auf den Wettkampf zu konzentrieren. Dann geht's auf zum "Start" (zwischen den 5 Minuten Konzentration und Wettkampfstart sollte möglichst wenig Zeit vergehen).

Soweit bis zum Wettkampf bzw. während des Wettkampfes. Um die Regeneration zu fördern solltest du nach dem Wettkampf direkt ca. 500 ml 100%igen Fruchtsaft (z.B. Apfelsaft) trinken. Das liefert schnelle Energie. Dann läufst du dich aus, je nach Intensität des Wettkampfes durchaus bis zu 30-45 Minuten. Danach warm Duschen und innerhalb der nächsten 2 Stunden eine kohlenhydratreiche Mahlzeit ansetzen. Am Abend kann man ggf. nochmal ein Regenerationstraining ansetzen.

Ich danke dir vielmals,melde mich bei weiteren Fragen

0

Was möchtest Du wissen?