Wie verhält sich ein Zero Ski bei Minusgraden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ein Zero-Ski ist auf die Temperaturen rund um Null-Grad ausgelegt. Das heisst, er hat eine relativ grobe Struktur, was bei warmem Wetter für bessere Gleitbedingungen sorgt.

Bei kaltem Wetter wird eine feinere Struktur gewählt, damit der Ski auf kaltem Schnee optimal läuft. Diese feineren Strukturen haben den Nachteil, dass sich bei warmem, nassem Schnee der Saugeffekt einstellt. Damit will gesagt sein: Der Ski kann sich wie ein Saugnapf in der Spur festsaugen und wird damit langsamer. Diesem Verhalten kann man entgegen wirken, indem man eine zusätzliche Struktur auf das Wachs aufbringt. Siehe auch Strukturgeräte der verschiedenen Wachshersteller.

Ich selbst habe Skier, die für den Bereich -4 bis -10 Grad optimal laufen. Wenn es wärmer wird, kommt eine Zusatzstruktur auf den Ski. Kältere Temperautren kommen in meiner Region selten vor. Wenn es einmal kälter ist, dann wird entsprechend gewachst und der Ski nur poliert.

Heja, heja ...

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?