Wie verbessere ich meinen zweiten Aufschlag?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du eh schon schreibst, dass dein erster Aufschlag "gut" ist, dann es ja an deiner Schlagtechnik schon gar nicht mehr so weit fehlen. Gerade der zweite Aufschlag ist zu großen Teil reine Kopfsache, und eine Frage des Selbstvertrauens. Das erste was man auf jeden Fall machen sollte, trainiere den zweiten Aufschlag, und somit die Varianten Slice- und Kickaufschlag, so viel und solange, dass du ein akzeptables Tempo in den Aufschlag reinbringst und vor allem den zweiten Aufschlag platzieren kannst. Es ist ganz wichtig für das Selbstvertrauen und die Schlagsicherheit, dass man sich beim zweiten Aufschlag darauf verlassen kann, diesen zum einen wenigstens ins Feld spielen zu können, und am besten noch etwas platzieren zu können. Ohne Training geht einfach gar nichts, woher solls denn sonst auch kommen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist auch der Ballwurf. Wer trainiert denn schon wirklich mal "nur" den Ballwurf. Meistens wird nämlich der Ballwurf schlecht ausgeführt, und man schlägt den Ball aber trotzdem. Dadurch wird man gezwungen einen Fehler (den schlechten Ballwurf) mit einem anderen Fehler (eine falsche Aufschlagbewegung) zu kompensieren. So etwas trägt nicht zum Vertrauen in den eigenen Aufschlag bei. Stell dir im Training Ziele (Balldosen, Ballpyramide, Ballkorb etc.) im gegnerischen Aufschlagfeld auf, und trainiere fleißig. Nur das trägt zum Selbstvertrauen im Match bei, und damit du weniger Doppelfehler machst.

Ich weiß nicht, ob Euch Tennisleuten das hilft. Beim Badminton haben wir ja nur eine Angabe, aber auch da gibt es Spieler, die den Ball „lieber“ ins Aus spielen, als ins Feld zum Gegner und das obwohl man beim Badminton - im Gegensatz zum Tennis – mit dem Aufschlag keinen Druck aufbauen kann. Und auch im laufenden Spiel gibt es Situationen, in denen man eigentlich einen besonderen Schlag machen sollte, also unter Druck steht.

Wenn das der Fall ist, muß man sich über eines im Klaren sein: „Gibt dem Gegner die Chance, einen Fehler zu machen!“ Was nichts anderes heißt, als dass der Ball nur ins Feld kommen muß. Somit entledigt man sich etwas des Druckes, denn auch wenn der Schlag nicht perfekt ist, so darf der Gegner jetzt keinen Fehler machen.

Das wichtigste beim zweiten Aufschlag ist die Quote bzw Percentage. Mindestens 90% sollen ins Feld kommen. Und das schaffst du nur durch Training. Versuche mit Kick und Slice aufzuschlagen, so kannst du etwas Tempo rausnehemn. Wenns im Training klappt, muss du nur im Spiel den Kopf frei haben und nicht zu viel nachdenken! Bist du mal ganz unsicher, mach lieber mal einen "Einwurf"... den Punkt muss der Gegner dann auch erst noch machen!

Mein zweiter Aufschlag ist auch nicht sehr start. Mein Rezept: Genau beobachten, wo der Gegner steht. Genau platzieren, die Trickkiste ziehen -Slice, immer was anderes, der Gegner darf nicht wissen was ich vorhabe. Klappt aber nicht immer, dafür riskiere ich beim ersten mehr.

Was möchtest Du wissen?