Wie unterscheiden sich harte und weiche Golfbälle in ihren Spieleigenschaften?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weiche bälle nehmen mehr spin an, was im kurzen spiel den vorteil hat, den ball genauer positionieren zu können (wenn man es kann). der nachteil ist, dass die weichen bälle auch im langen spiel entsprechend spin annehmen und damit auf schwungfehler (hook, slice) auch stärker reagieren. harte bälle nehmen weniger spin an, fliegen - wenn die schlägerkopfgeschwindigkeit zur ballhärte passt - etwas weiter, sind aber dafür am grün schwerer genau zu positionieren. welcher ball angenehmer zu spielen ist und dem eigenen spiel am besten entspricht, kann man nur selbst ausprobieren. es ist auch geschmackssache, ob man eine weichere oder härtere rückmeldung am schlägerblatt bevorzugt.

Was möchtest Du wissen?