Wie trainiert man einfach seinen Rücken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum Beispiel: Fersen unter den Schrank, Oberschenkel, Hüfte oder Bauch auf einen gepolsterten Schemel, Sandsack (Gewicht nach individuellen Erfordernissen) in den Nacken! Dann langsam Heben bis zur Körperstreckung (niemals bis zur Überstreckung = Hohlkreuz) und langsam wieder Senken. 6 - 10er Wiederholungsmaximum, 3 Sätze mit 3min Pause, 3 x pro Woche.

Ich würde dir raten Klimmzüge zu machen. Dafür kann man sich eine Klimmzugstange kaufen und baut sehr schnell Rückenmuskulatur auf. Auch gut für den Rücken sind übungen auf dem Physioball. Außerdem findet man viel unter "Kräftigung der Rückenmuskulatur" im Netz.

wiprodo 18.08.2009, 13:00

Das mit dem Klimmzug soll doch wohl ein Witz sein? Oder rechnest du den lat zu den Rückenmuskeln?

0
waquo 18.08.2009, 17:54
@wiprodo

Natürlich ist der Latissimus ein Rückenmuskel.

Als Trainingsausgleich für das viele Sitzen des heutigen Lebensstils sind Klimmzüge (oder Rudern) auch hervorragend, dann fallen die Schultern nicht mehr so nach vorne.

Ein Rückenstrecker ist der Latissimus natürlich nicht, aber wer ungenaue Fragen stellt bekommt ungenaue Antworten.

0
wiprodo 18.08.2009, 18:57
@waquo

Der Latissimus befindet sich zwar zum großen Teil auf dem Rücken, er gehört aber sowohl entwicklungsgeschichtlich als auch funktionell zu den Schultermuskeln. Im aufrechten Stand bei herabhängendem Arm zieht er die Schultern nach unten, nicht nach hinten. Bei sehr starker Ausprägung kann er sogar zu einer Verstärkung des Rundrückens beitragen. Das Verhindern eines Fallens der Schultern nach vorn kann allenfalls der Trapezius (Kapuzzenmuskel) verhindern. Der gehört aber auch zu den Schultermuskeln und wird beim Klimmzug kaum nennenswert beansprucht, allenfalls seine aufsteigenden Fasern.

0

Was möchtest Du wissen?