Wie trainiere ich meine oberen Brustmuskeln am effektivsten ?

2 Antworten

also für zuhase wöde ich ersteinmal liegestütze oder dips machen oder andere trainingsmethoden mit deinem eigenen köpergewicht weil wenn du zu stark anfängst endet dass ihrgendwann mal mit muskelrissen usw...das reicht erstmal...und ein tipp noch wenn du ein paar mal dass mit den liegestützen gemacht hast könntest du die hände weiter aussen machn das ist viel effektiver als die gewöhnlichen liegestützen...glaub mir ich sage dir dass aus erfahrung bin nähmlich fortgeschrittener thai boxer ;)... ps:wenn du angeben willst wöde ichauch den bizeps und die bauchmuskeln trainieren dann kannst du richtig angeben ;) achja und wenn du mal kurzvor einer schlägerei stehst kannst du ja auch mal hier fragen da könnte ich dir ein paar richtig gute techniken zeigen und dir sagen wie du ein paar hammer kicks hinbekommen kannst.also viel gück

als bin nur ein gast aber als fortgeschritener thai bxer kann ich ja wohl am besten sagnwie man trainiert;)....also bevor du überhaupt ihrgendwelche muskeln trainierst musst duerstmal die ausdauer trainieren denn wenn du keine ausdauer hast kannst du die effektifsten trainings methoden machn...denn wenn du keine ausdauer hast und du trainierst bringt es dir ja nix wenn du die trainingsmethoden nur ein paar sekunden durchhälst.also trainier ausdauer

Welches Spinning Bike?

Hallo liebe Spinning-Fans und Kenner! Ich trainiere nun seit ca. einem Jahr und bin besonders angetan vom Spinning. Ich gehe in der Regel 3-4 mal pro Woche ins Fitnessstudio und bin dann meistens 1,5-2 Stunden auf dem Bike und mache verschiedene Kurse für "Fortgeschrittene". Da ich aber meist doch etwas genervt von dem Publikum in meinem Studio bin, überlege ich mir ein Spinning Bike für zuhause zuzulegen. Im Studio wird von Star Trac das Spinner NXT benutzt und ich finde es eigentlich recht standfest und habe sehr positive Erfahrungen damit. für zuhause hätte ich auch gerne ein ähnliches, und habe mich ein wenig auf das Schwinn Johnny G. elite eingeschossen. Kennt sich jemand damit aus, und kann mir sagen welchen Unterschied es zum Schwinn IC Elite gibt oder eine andere Empfehlung aussprechen? Ich gucke mir momentan auch gebrauchte Bikes an, da ich denke dass die hochpreisigeren Bikes auch nach Jahren in einem guten Zustand sind, oder irre ich mich da? Über Antworten, Hilfe, Anregungen, Empfehlungen und Ratschläge freue ich mich! Und vielleicht kennt sich einer so gut aus, dass er mir sagen kann um welches Bike (Bezeichnung evtl. auch Jahre in denen genau dieses verlkauft wurde) mitteilen kann? Ich sehe die Unterschiede leider nicht so gut, wüsste aber gerne um welches Modell es sich handelt. Vielen Dank!

...zur Frage

Masse und Kraft aufbauen?

Hallo zusammen! Ich wollte mal Tipps von euch Spezialisten hören über das Thema Training. Und zwar würde ich jetzt gerne Masse, gleichzeitig aber auch ein wenig Kraft aufbauen. Mir ist klar das ich mich auch dementsprechend ernähren muss, also Kohlenhydrat und Eiweiß reich. Ich bin aber auch kein Anfänger mehr, denn ich betreibe schon ca. 1,5 Jahre aktiv 3-6 mal pro Woche Fitness. Zuhause aber auch im Studio. Die letzten 3 Monate hab ich ne Art Defi-Phase gemacht, die aber nur über die Ernährung geregelt wurde. Meistens trainiere ich so: Tag 1: Brust, Trizeps, Bizeps, Bauch. Tag 2: Beine, Schultern, Rücken. Tag 3: Pause. Tag 4: Das gleiche wie Tag 1. Tag 5: Das gleiche wie Tag 2. Ich mache meistens zwischen 3 und 5 verschiedene Übungen pro Muskel und immer 3 Sätze à 12-15 Wiederholungen. Zur verfügung steht mir max. 2 mal pro Woche ein Fitnessstudio und sonst Zuhause eine Hantelbank, 2 Kurzhanteln, einige Gewichte, Terrabänder und 4 Autoreifen. Zu mir: Ich bin 15 Jahre alt, wiege um die 61-62 kg, bin 177cm groß und habe einen KFA von 9-10%.

...zur Frage

Krafttraining für Boxsport

Hallo,

ich möchte ungebingt bald mit dem Boxen anfangen. Da ich aber aufgrund von Schule maximal 1 mal in der Woche zum Training kann (und erst ab Ende Oktober), dachte ich mir, fängst du mal an dich körperlich darauf vorzubereiten.

→ 16 Jahre; 175cm; 68kg → Kampfsport: Am liebsten Boxen, oder Muay Thai → einmal in der Woche (mehr wird für den aktuellen Zeitraum nicht drin sein – auch erst ab Ende Oktober Training, hatte bis jetzt nur Probetraining) → Hilfsmittel: ? Ich hab zuhause Kurzhanteln je 6kg ;)... → Ernährung: möglichst sehr gesund. Relativ viel Quark mit Obst und Haferflocken und nach dem Training immer eine Buttermilch ;) → Probleme: Zeit

Ich bin mache Abi und hab gerade weniger Zeit, als sonst. Ich plane Samstags in das Fitnessstudio zu gehen und an den Tagen Dienstag (etwas mehr Zeit) und Donnerstag (weniger Zeit, aber Training wäre drin) zuhause bestmöglich zu trainieren.

Ziele:

Das Training dient als Vorbereitung zum Boxen. D.h. Ich will fitter werden → höhere Schlagkraft, Bauchmuskeln. Ich lege keinen großen Wert auf Body Builder Optik. Ich will auch keiner von diesen „Pumpern“ werden. Der Kampfsport ist mein wesentliches Ziel. Der Trainingsplan soll auch neben dem Kampfsporttraining durchgeführt werden, nicht nur, bis ich anfange.

Was ist denn wichtig für´s Boxen:

Ich hab natürlich schon eine Menge in FAQ´s gelesen und weiß daher, dass z.B. Bizepscurls nahezu unwichtig sind, aber das Bankdrücken wesentlicher Bestandteil sein sollte. Die 3 wichtigsten Sachen, die ich trainieren sollte: Maximalkraft/Schnellkraft Hypertrophietraining Kraftausdauer

Ich kenne die ungefähre Wiederholungs- und Satzzahl für Maximalkraft oder Hypertrophietraining. Ich hätte aber da ein paar Fragen.

Mal angenommen ich komme nur Samstag ins Studio, so müsste ich Dienstag und Donnerstag zu Hause trainierne. Realisierbare Übungen zu hause sind: Liegestütze, Dips zw. Zwei Stühlen, Sit Ups, Crunches, Kniebeuge. Ferner hab ich 2 Kurzhanteln je 6kg für Seitenheben, oder als Zusatzgewicht für Crunches. Aufgrund der Übungen zu hause fällt schonmal das Maximalkrafttraining zuhause raus. Ich kann Schnellkraft mit diesen Übungen trainieren, richtig? Ich hab es zumindest heut versucht:

6-8 Wiederholung, 10 Sätze, explosive Ausführung mit, Pausen 15. Sek: Liegestütze (3 Sätze normaler „Griff“; 4 Sätze enger Griff, 3 Sätze weiter Griff) Kniebeuge (ohne Gewichte) Dips zw. 2 Stühlen Crunches nach (http://www.boxtrainingtipps.com/sit-ups-beim-kampftraining-muskeltraining-im-kampfsport/ ) Anleitung Abschließend hab ich 20 Wiederholung, 4 Sätze Crunches mit langsamer Ausführung gemacht. Insgesamt sind das rund 25min. Dies kurze Training könnte ich auf den Donnerstag packen, da es ja wirklich recht kurz ist. Bringt es denn überhaupt etwas?

Bleibe noch das Hypertrophietraining oder Kraftausdauer für den Dienstag.

Wie gesagt, ich kann nur die genannten BWE´s zuhause machen, da ich keine Hantelbank hab. Würde ein Hypertrophietraining mit meinen Übungen zuhaus

...zur Frage

Kopfschmerzen beim Bodyforming

Hallo,

gehe jetzt seit ca 4 Monaten wieder ins Studio und sehe erste Erfolge freu (ich bin jetzt nicht megamuskulös geworden aber man sieht es verändert sich langsam etwas)

Nun bin ich letztens stark vllt. sogar über meine Grenzen hinaus gegangen (beim Butterfly), dabei hat es sich angefühlt als hätte ich mich im Nacken verspannt und ich habe direkt extreme Pochende Kopfschmerzen auf der Kopfseite der Verspannung bekommen. Habe dann noch 3 Sätze Pushdowns mit längeren Kopfschmerzen die bei der Anstrengung selber unerträglich werden und danach langsam abklingen durchgehalten und bin dann für eine Woche nach Hause (wollte schon früher wieder aber hatte immer das Gefühl das ich vom Nacken her Kopfschmerzen bekomme). Heute war ich wieder Trainieren bei der ersten Übung (Bankdrücken) hat sich schon angedeutet was folgen wird. In der Bizepspresse sind die Kopfschmerzen dann unerträglich geworden und ich bin nach Hause. Zur Info ich trinke sehr viel und habe heute extra auf die Atmung beim den Sätzen geachtet. Hatte jmd. schonmal etwas ähnliches? Habe in einem anderen Forum gelesen man soll einfach 2 Wochen mit dem Training aussetzen und dann sei alles wieder gut ?!

MfG Timo

...zur Frage

Ganzkörpertrainingsplan als Ergänzung

Ab dem kommenden Jahr will ich meinen Schwerpunkt eindeutig auf den Ausdauersport (Mountainbike/Cross Country) legen.

Bis vor 2-3 Wochen habe ich eigentlich 4 mal pro Woche Krafttraining gemacht. Seit da trainiere ich 3 mal pro Woche (3er Split). Im Moment geh ich 2-3 mal pro Woche Radfahren.

Da ich noch Schüler bin und Sportunterricht habe (zum einen muss ich mich in Sport anstrengen da ich eine gute Note haben will und zum anderen ist Sport immer am späten Nachmittag) bleibt an dem Tag nur eine Regenerationseinheit übrig.

Mein Ziel: 2 mal pro Woche ein Ganzkörpertraining und 4-5 Trainingseinheiten auf dem Rad (also mit aktiver Regeneration, da ich keinen oder nur einen Ruhetag hätte).

Durch das Krafttraining hab ich schon ausgeprägte Muskeln. Mir geht es darum einen Teil der Muskelmasse abzubauen (brauch ich beim Radsport nicht), doch eine gewisse Muskelmasse soll erhalten bleiben.

Ich trainiere zuhause. Zur Verfügung stehen ein Gymnastikball, Kurzhanteln sowie eine Multipresse (oder wie das heißt? An dem Gerät kann ich Bank- sowie Nackendrücken machen). Bisher habe ich mir meine Trainingspläne immer selbst gemacht, doch ich tendiere bei Ganzkörpertrainingsplänen dazu, viel zu viele Übungen zu machen. Deshalb wollte ich euch fragen, welche Übungen ihr mir empfehlt sind wie viele Übungen ich insgesamt in einer Einheit machen sollte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?