Wie trainiere ich für 4000m Schwimmen im offenen Gewäser?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du bisher nur im Becken geschwommen bist, dann solltest du dich vielleicht mal mit dem Freiwasser vertraut machen. (Wassertemperatur, Wetterschwankungen, evtl. Strömungen, Wind, Wellengang, keine Sicht zum Boden, Orientierung, Schwimmen im Pulk, Wasserschattenschwimmen, Schwimmbrillentest, Neoprentest oder sonstiger Materialtest). Nimm unbedingt einen zweiten Schwimmer mit. Freiwasserschwimmen solltest du nie allein machen. Leg dir eine leuchtend farbene Schwimmkappe zu (gelb, rot o.ä.), damit du auch von der Wasserwacht gesehen werden kannst.

Da

http://janedoemuc.wordpress.com/2011/05/14/21-tipps-fuer-das-freiwasserschwimmen-im-triathlon/

findest du ein paar Tipps für das Freiwasserschwimmen.

Wenn du nach den 1500m locker aus dem Wasser kommst, sind die 4000m hauptsächlich Kopfsache. Du könntest anfangen 2 x und dann 3 x pro Woche deine 1500m zu schwimmen. Dann bist du die Strecke schon mal pro Woche geschwommen. Und dann die Strecke selbst sukzessive verlängern.

Ich möchte noch etwas ergänzen. Das laufende Jahr habe ich 1x in der Woche trainiert. Ich bin die lezten Jahre schon 4000m in offen Gewässern geschwommen und zuvor habe ich immer ca 4 in der Woche (Ausdauer) in offenen Gewässern trainiert (ca 48 Tage vor Wettkampf). Ich wollte diesmal das Training optimieren.

Ich möchte noch etwas ergänzen. Das laufende Jahr habe ich 1x in der Woche trainiert. Ich bin die lezten Jahre schon 4000m in offen Gewässern geschwommen und zuvor habe ich immer ca 4 in der Woche (Ausdauer) in offenen Gewässern trainiert (ca 48 Tage vor Wettkampf). Ich wollte diesmal das Training optimieren.

0

Enorme Verbesserung über 1500m Kraul

Hallo ich bin 16 Jahre alt 1,80 groß und wiege 75kg. Ich trainiere derzeit 4mal in der Woche für zwei Stunden wobei 30 min Krafttraining sind. Im Frühjahr bin ich über die 1500m Kraul 17min und 31sec geschwommen. Seitdem hab ich das Training ein wenig schludern lassen, bin seit letzter Woche aber wieder auf dem Weg der Besserung. Ich schätze derzeit schwimme ich irgendwas zwischen 18:30 und 18:00 Nun zu meiner Frage: Wie kann ich mein derzeitiges Training so erweitern das ich es schaffe bis zu den Sommerferien unter 16min 30sec zu schwimmen. Meine Ernährung ist die eines normalen Jungen meines Alters:

  • Wenig Obst

  • Viel süß

  • Mittelmäßig viel Fastfood(1-2mal die Woche)

  • 3 Mahlzeiten täglich (Müsli morgens, Vollwertige Mahlzeit aus Gemüse und Fleisch mittags und abends eher kohlenhydrate haltige Snacks)

P.S Es ist eine Wette mit meinem Trainer über 100€, daher bin ich extrem motiviert und offen für alle Arten von Tipps. Es geht mir nicht um das Geld, sondern darum meinem Trainer zu beweisen das er Unrecht hatte ;)

...zur Frage

Sporttest - Ernährung am Tag X

Hallo!

Ich habe in 2 Wochen einen Aufnahmetest (2 Teile). Am Vormittag habe ich ein Hearing vor einer Kommision und ab ca. 13.45 Uhr (Eintreffen) beginnt der Sportteil - zuerst 100m Schwimmen - Liegestütz - Hindernisspacours - 3000 m laufen. Nun meine Frage - wann und was sollte ich zu Mittag essen? Damit es mir dann nicht im Magen liegt. Und zwischen den einzelnen Prüfungen ist immer eine kleine Pause, bis die anderen fertig sind. Dazwischen - nichts Essen? Oder doch Traubenzucker, Banane, ..Trinken? Isostargetränk? Bin über alle Tipps für Essen und Trinken und wann ich was machen soll sehr dankbar! Hoffe auf rasche und viele Antworten ;-) Zu mir-falls dies etwas dabei hilft (weiblich, 28 jahre alt - 1,70 cm - 57 kg - und mit hoffentlich ausreichender Kondition) Lg

...zur Frage

Gewicht- Umfangzunahme trotz regelmäßigem Training und ausgewogener Ernährung

Hi, also ich, weiblich, 27 Jahre habe immer schon viel Sport getrieben und gehe nun seid einem Jahr auch regelmäßig in Fitnesscenter. Normalerweise so 3-4 mal/Woche. Seit ca. einem Monat 5/Woche. Ich trainiere immer in 40 - 50 Minuten-Einheiten, zB: - 40 - 50 Min. schwimmen oder - 50 Min. Cardio, 10 Minuten Dehnübungen oder - 30 Min. Krafttraining (Hanteltraining, Maschinen mit steigenden Gewichten, am Limit) mit anschließenden 20 Min. schwimmen, 10 Minuten Dehnübungen. Außerdem fahre ich jeden Tag mindestens 7 km mit dem Fahrrad (habe kein Auto).

MEine Freizeit verbringe ich oft mit wandern, radfahren, klettern, Wintersportarten, schwimmen,..

Was mir aufgefallen ist, dass mein Gewicht angestiegen ist. Normalerweise wiege ich bei einer Größe von 1,66 m 52 - höchstens 57 kg. Seid einiger Zeit komme ich nicht mehr unter die 57 kg, sind eher noch mehr bis hin zu 60 kg (nach einem Kuchen trächtigen Wochenende).

Meine Ernährung liegt bei ca 2000 +/- 200 kcal am Tag. Setzt sich vorallem aus Kartoffeln, Obst, Sojaprodukten, Gemüse, Nudeln ziusammen. Ich habe mich noch NIE so gesund ernährt und auch noch NIE so zielorientiert Sport getrieben.

Allerdings wiege ich mehr und auch meine Klamotten sind enger, der Umfang beträgt mehr. Teilweise ärgere ich mich sehr, da ich gerne schlanker wäre und ich nicht verstehe an was dieses MEHR an Umfang und Gewicht denn liegen könne.

Danke jetzt schon für eure Hilfe!

...zur Frage

Kalorienbedarf/Grundumsatz - Brustgurt ?

Hallo liebes Forum,

könnt ihr mir bitte helfen herauszufinden, ob meine Berechnung korrekt oder naiv ist? Also,

weiblich, Mitte/Ende 30, ca. 155 cm, ca.55kg Grundumsatz ca. 1250 kcal Kalorienbedarf ca. 1750 kcal Kalorienbedarf bei Diät ca. 1500 kcal.

Grundumsatz bedeutet, dass ich, OHNE IRGENDETWAS zu tun, 1250 kcal benötige.

Was genau besagt der Kalorienbedarf? Beinhaltet dieser die Bewegungen des Alltags?

Würde es für mich Sinn machen, den ganzen Tag über eine Pulsuhr mit Brustgurt zu tragen, um so den kompletten Kalorienverbrauch zu kontrollieren? Oder sind diese Werte bereits in meinen Kalorienbedarf eingerechnet?

Ich hoffe sehr, ich habe Frage verständlich formuliert, und ihr könnt mir helfen zu verstehen.

Ganz herzlichen Dank im Voraus Berenike

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?