Wie trainiere ich auf 100m Lauf + Weitsprung?

4 Antworten

Danke für die schnelle Antwort!! Wie könnte denn konkret ein Trainingsplan aussehen (Kraftraumübungen, Intervalllängen & Pausen etc.)..? Möchte mich wirklich gut vorbereiten, nur weiß ich nicht genau wie - bin derzeit im Ausland und auf mich selbst angewiesen..wäre sehr dankbar über effiziente Vorbereitungstips / Timetables etc....DANKE!!!

Wichtig gerade beim Sprint ist das richtige Warmmachen da du hier ja explosiv aus dem Startblock herausmußt. Hier erstmal langsam eine Runde über den Sportplatz einlaufen. In der zweiten Runde dann intervallmäßig ein paar Sprints einlegen. Dann sollte deine Muskulatur soweit aufgewärmt sein, das du auch einen Sprint aus dem Block heraus beginnen kannst. Um dich hier zu verbessern kommst du um ein gezieltes Sprinttraining nicht herum. Auch auf deine Oberkörpertechnik achten. Den Oberkörper gerade halten und nicht seitlich mitbewegen. Die Arme sollten eng am Oberkörper anliegen und angewinkelt leichte Schwungbewegungen ausüben.

Also das wichtigste vor dem Lauf ist die Vorbereitung der Muskeln auf die explosiven Kräfte beim Sprint. Du solltest etwa 2 Stunden vor dem Start am Wettkampfort sein und folgendes Programm durchziehen:

1) Einlaufen. Lockeres Jogging mindestens 15min, nicht mehr als 30min. 2) lockere Gymnastik. Kein Dehnen sondern nur kurze Belastungen der Muskeln. Etwa 10-15 Minuten 3) Lauf ABC oder auch Laufschule. http://www.youtube.com/watch?v=arz6UFJmn9Y Etwa 15-20 Minuten 4) Steigerungsläufe. Du läufst locker los und sprintest dann locker etwa 30 Meter. Das machst du 3 mal, bei jedem mal intensiver und beim dritten mal in Wettkampfgeschwindigkeit. 5) Startblockstarts. Du machst ein paar Starts aus den Blöcken.

Wenn Du das so durchziehst ist das Risiko muskulärer Probleme gering.


Weitsprung: Das wichtigste ist ein harmonischer Absprung. Ich zähle immer die Schritte (13 Doppelschritte rechts beginnend bei 21m). Weil die Schrittlänge mehr oder weniger gleich ist solltest du dann immer zum rechten Zeitpunkt auf dem Balken ankommen. Das sollte man möglichst oft üben und bringt weit mehr als Kraft im Fitnessraum.

wie muss ich mein 200m und 400m training gestalten?

hallo, hab bald in der schule einen 200m und 400m lauf auf note. da dies natürlich sehr schwere distanzen sind und einen physisch und psychisch alles abverlangen wollte ich mich natürlich darauf vorbereiten^^ jedefalls müsste ich für eine 1 bei 200m 24 sekunden laufen ( 100m bestzeit 11,8) und auf 400m 55 sekunden( bisher nur einmal gelaufen 58 sekunden, aber war nicht 100% durchgezogen eher 70%, ab der hälfte eher keine motivation mehr gehabt, aber in der schule würde ich dann 400% gebenfür die 400m :D also denke ich dass ich mich da schon so um 2 - 3 sekunden verbessern könnte.

wie gestalte ich nun am besten meine intervallläufe? eine grundschnelligkeit denke habe ich schon, und meine beine und mein oberkörper sind so auch rel. krfäftig weil ich ins fitnessstudio gehe. ich hab schon ein wenig angst, v.a. vor den 200m, noch nie gelaufen, weiß nicht wie man sie angeht und weiß auch gar nicht ob ich mein 100m tempo 2x so lang halten kann^^ hab vor einigen tagen pyramiden training gemacht, also 2x200m,1x300m,1x400m,1x200m, dann auslaufen, vor den läufen noch eingesprintet. ist das gut so um 200m und 400m optimal gleichzeitg zu trainieren? welche tipps habt ihr für die traingsmethoden und für die läufe selber? schonmal danke im vorraus^^

...zur Frage

Schwimmen für Ausdauer und Sprint beim Laufen?

In 10 Wochen habe ich Sportprüfung.

Kriterien:

Sprungkraft 20m fliegender Sprint lunter 2:70 laufen ------------ momentan 2:90 2400m unter 11:30 laufen ---------------------- momentan 12:00 100m Brust unter 1:55 oder Kraul unter 1:42 ----------------- momentan ganz knapp machbar

Ich habe alle Limits schon mal geschafft, im Mai. Dann war ich verletzt, habe jetzt 3 Wochen trainiert und schon wieder Shin Splints (bin in Behandlung). Deswegen muss ich jetzt sicher noch 5 Wochen aussetzen, bevor ich wieder laufen und viel springen kann.

Ich turne viel, hab also eig viel Kraft, ernähre mich gesund etc. Was kann ich tun, damit ich mich trotzdem in oben genannten Dingen verbessere oder zumindest die Limits halte, ohne zu laufen?

Meine Grundlagenausdauer ist gut, konnte eig schon immer am Stück 10km laufen, ohne viel zu trainieren.

Ich dachte an 3 Mal pro Woche schwimmen mit Intervallen (100m, 50m, 25m) für eine Stunde, und jeden zweiten Tag ein Sprungkrafttraining mit Kniebeugen mit Gewichten, tiefen Hocksprüngen, einebeinigen Hocksprüngen. Nach den Schwimmintervallen spüre ich richtig, wie mir der Sauerstoff in demün Muskeln ausgeht, ist also richtig anstrengend, so ähnlich wie beim 2,4km Lauf!

Was meint ihr dazu? Ist das zu schaffen? Sollte ich eher mit dem Crosstrainer arbeiten, habe ich auch zu hause, aber der funktioniert nicht so richtiig.

Ich hoffe wirklich sehr auf ein paar Tipps und keine bösen Kommentare!

...zur Frage

Plica im Knie entfernen und großer Knorpelschaden

guten abend an alle...

war heute beim chirurgen wegen meinem knie (genaueres zu meiner vorgeschichte findet ihr in meiner letzten frage). habe dann auch direkt einen op termin bekommen. der doc meinte die plica müsse entfernt werden und nach der darauf folgenden röntgenaufnahme stellte er fest das der knorpel wohl auch schon ziemlich geschädigt ist - sowohl an der innen wie auch an der aussenseite. die op soll wohl atroskopisch vorgenommen werden.

jetzt meine frage. hat einer von euch eine solche op schon hinter sich? wie ging es danach weiter? braucht man krücken, wenn ja wielange in etwa? ich weiß solche fragen sollte ich lieber an meinen doc richten doch ich war heute irgendwie ziemlich neben der spur und der termin zum aufklärungsgespräch ist erst in 3 wochen und ich würde mich gerne schon etwas informieren.

Vielen Dank im vorraus für alle Antworten

Gruß Pummelfee

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?