Wie trainiere ich am effizientesten für einen 3km Lauf?

4 Antworten

Lasse dir vor allem genügen Zeit und steigere am Anfang den Umfang und das Pensum nicht. Schnell kannst du somit Probleme mit dem Bewegungsapparat bekommen. Waden und auch Oberschenkel, sowie auch die Knie sind hier recht anfällig.

Eine bewusste Steigerung der Geschwindigkeit ist nach unserem empfinden noch notwendig. Dies kommt meist von ganz alleine.

Einiges ist wichtig. Man sollte sich aber im Klaren sein, dass man viel Zeit reinstecken muss. Ich bin mir aber sicher, dass du diesen Lauf packst.

Wichtig ist auch die passende Kleidung und das Zubehör. Habe zum Beispiel einen Schnäppchen Blog https://www.monsterdealz.de/ gefunden wo man richtige Schnäppchen bekommen kann. 

Kurz vor Weihnachten ist es echt hilfreich :d aber ich glaube auch, dass es dir was bringen kann

3km in 14 min ist schon fast sprinten. Also ich brauche für einen Kilometer 6-7 min und das hat mich fast ein halbes Jahr Training gekostet. Ein Intervaltraining wäre ratsam. Das heißt 2 Minuten so schnell laufen wie es geht, dann gemütliche 5 Minuten, dann wieder schnell laufen usw. Von Tag zu Tag kannst du die Anzahl der Minuten steigern und weniger auf das langsame Laufen wert legen. Das sollte gut klappen.

Hi, danke für deine Antwort. Mache seit ca 2 Wochen Intevalltraining. Schaffe derzeit die 3km in unter 15 min! Bin denke ich auf einem guten Weg. Lg

0

optimale Vorbereitung vor dem 3000m-Lauf

In Kürze habe ich einen wichtigen 3000m-Lauf zu bewältigen. Am selben Tag habe ich noch einen Sprint und Ballweitwurf vor mir. Die 3000 Meter laufe ich in 12:10 Min. Was kann ich unmittelbar vor dem Lauf machen, damit ich absolut fit bin? Ich hab da an RedBull, Magnesium, kaltes Wasser über Pulsader laufen lassen o.ä. Was bringt wirklich?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

ca. 5 km mit Steigungen in 39 min

Hallo, ich laufe seit August 2009, habe mich echt hochgearbeitet..... angefangen mit 7min laufen 10min gehen usw....jetzt lauf ich ca. 5km in 39 min..... bin 44 und zuvor noch nie gelaufen...ist das gut ??? Oder müsste ich schon besser sein. Achso, bin sonst 1h leicht Ergometer gefahren, was man wie ich finde nicht wirklich vergleichen kann..noch was, kann nur am WE laufen,also 2 mal.....bin gespannt auf Eure Antworten

...zur Frage

Warum brauche ich zum Anfang meines Trainings (Laufen) solange bis ich warm bin ?

Hallo, habe heute wieder ein Lauf hinter mir. Das Wetter ist ja optimal gewesen. Habe aber desöfteren schon bemerkt, dass ich sehr lange brauche, um warm zu werden. ca 30 min. Woran kann das liegen? Ich laufe zwischen 70 und 75% der Herzfreqenz zum Aufwärmen. Gibt es Alternative Aufwärmübungen? Ich möchte ein Silvesterlauf laufen, wie kann ich mich da warm machen. Lg Laufmaus2606

...zur Frage

Bald sportlicher Test - Bitte um Tipps für einen Trainingsplan

Hey Ihr…

Nachdem ich nun schon seit ca. 3-4 Wochen trainiere habe ich den Punkt erreicht, an dem ich total platt bin. Zuerst habe ich mich ganz gut gesteigert, doch jetzt komme ich irgendwie nicht weiter und ich hoffe einfach, dass ihr mir noch einige gute Tipps geben könnt, wie ich wieder Power kriege und mein Ziel erreiche.

Mein Ziel ist ein sportlicher Test, der in etwas mehr als einem Monat ist. Seit ca. 1 Monat trainiere ich nun intensiv für die Sachen, die da drin vorkommen. Ich war schon vorher „sportlich“, nur nicht wirklich was Ausdauer angeht und das wird mir glaube ich gerade zum Verhängnis. Ich will es aber unbedingt noch packen und hoffe, dass ihr evtl. einige Tipps habt. Ich schreibe am Besten was vorkommt und wie mein aktueller Stand in diesem Punkt ist:

3km in 15 Min. laufen – ich schwanke zurzeit zwischen 18 und 22 Min. Klimmzüge 5 – ich schaffe mit Mühe und Not gerade mal einen Klimmzug…seeelten 2, danach ist aber Ende Fünfersprung (11m) – heute habe ich mal 2,1m mit einem Sprung geschafft, schwankt aber auch noch

Die anderen Sachen klappen ganz gut. Im Sprint bin ich sogar 0,6 Sek. unter der vorgegebenen Zeit. Aber die oben genannten Sachen klappen irgendwie nicht richtig. Ich habe das Gefühl, dass ich „falsch“ trainiere. Noch sehr durcheinander. Es fehlt ne klare Linie und es wäre super, wenn ihr mir helfen könntet. Ich meine damit die simpelsten Dinge. Wann am Besten trainieren? Welche Reihenfolge (vor kurzem hab ich mir Dank einer falschen Reihenfolge ziemlich weh getan)? Pause notwendig oder nicht? Vorher essen, ja nein? Ich weiß, die Fragen klingen laienhaft, aber ich bin halt leider auch ein Neuling auf dem Gebiet. Und wahrscheinlich wirkt es für einige utopisch was ich vor habe, aber ich habe das Gefühl, dass ich das schaffen kann. Nur die Klimmzüge machen mir große Sorgen. Ich habe hier schon sehr gute Tipps bekommen, die mich auch weiterbrachten, aber irgendwie steigere ich mich seit Tagen nicht mehr.

Es wäre super, wenn ihr mir helfen könntet

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?