Wie trainiere ich am besten, um 100m in unter 1:50 zu schwimmen?

3 Antworten

Hi,

  1. Trainiere Startsprünge!
  2. Übe schnelle Wenden mit kräftigen Abstößen (vielleicht ist bis Juli die Rollwende noch erlernbar?).
  3. Bau in Dein Training Intervalltraining ein: 100 m zügiges Tempo, 50 m Sprint, 100 m zügig, 50 m Sprint ... Wenn Du das noch nicht schaffst: 50 m zügig, 25 m Sprint.
  4. Klemm Dir einen Pull-Buoy zwischen die Beine und trainiere isoliert den Kraularmzug, achte auf die richtige Technik, kräftige Zug- und Druckphase!
  5. Leg die Hände auf den Pull-Buoy (alternativ Schwimmbrett o.ä.) und trainiere einen kräftigen Beinschlag, locker aus der Hüfte, Fußspitzen zeigen leicht zueinander, stell Dir bei jedem Beinschlag vor, Du würdest einen Schuh vom Fuß schleudern. Lieber langsam und kräftig als schnell und zappelig!
  6. Flechte ein Pyramidentraining in Deinen Trainingsplan mit ein.
  7. Kontrolliere alle 4 Wochen per Stoppuhr, ob eine Zeitverbesserung stattgefunden hat.
  8. Wenn es so weit ist: Bis dahin muss sich alles automatisiert haben, hau rein und gib Gas!!!

Viel Glück! Blue

Es gibt viele Methoden die du verwenden kannst.Du kannst einen Profi Sportler fragen!

Solang schwimmen bis du die Zeit einfach erreichst? 3-4x pro Woche.

1

3-4x die Woche schaff ich wohl nicht..

0
36

Was für eine "hilfreiche" Antwort! *Kopfschüttel*

0

Schwimmeruhr! Wie wasserdicht muss sie sein?

Hallo, bei Schwimmeruhren gibt es die verschiedenen Klassen, bis 30m/50m/100m/200m wasserdicht. Ich wollte mir, um meine Zeit auf 100-200m zu messen eine zu legen. Das hab ich auch. Ganz ahnunglos hab ich eine Uhr gefunden, die bis 30m Tauchtiefe (so stand es dort) wasserdicht sein sollte und zum schwimmen geeignet. (Preis 7 Euro)

Ich konnte nichtmal eine Bahn messen und sie war putt.

Dann les ich bei Wikipedia das Uhren mit der Angabe 30m eigentlich nur "wasserfest" sind. Und selbst Uhren bis 50m eigntlich nur zum Duschen geeignet, und man zum regelmäßigen schwimmen eine Uhr mit der Angabe 100m/10bar braucht.

Ich möchte immernoch eine wasserdichte Uhr, am liebsten unter 50 Euro. Aber die ab 100m sind alle sehr teuer, jedoch werden viele "Taucheruhren" und "Schwimmeruhren" mit den angaben 30m/50m im Internet angeboten. Auch schwimmspezifische Uhren wie z.b. "Pool Mate" haben nur 50m/5bar...

Da macht mich das stutzig ob die überhaupt was taugen. Ich muss sagen ich hab auch schon nrecht kräftigen Armzug, auch wenn ich erst 1 Monat schwimme, also sicher rest hoher Druck (hab vorher schon Kampfsport und über 1 Jahr Fitness gemacht und hab recht gute Kraftwerte) (:

Was würdet ihr mir empfehlen. muss ich dann auf einer sehr teure Uhr bauen?

...zur Frage

Stellen 50m einen großen Unterschied gegenüber 25m Bahnen dar ?

Hallo,

wenn ich für eine Prüfung auf einer 50m Bahn schwimmen muss und vorher immer nur auf 25m Bahnen trainiert habe, merkt man dort dann einen großen Unterschied beim Kraulschwimmen ?

Und auf welcher Bahn ist man in der Regel schneller auf 25m oder auf 50m Bahnen, bei einer Strecke von 100m ?

...zur Frage

Schwimmen, 100m Training, Brust & Kraul

Hallo Zusammen

In einem Monat steht meine Eintrittsprüfung für die Fachhochschule Sport bevor. Bei dieser Prüfung muss ich nebst vielen anderen Sportarten auch schnell Schwimmen können. Und zwar 100m in einem 25m Becken in 2 Lagen. 50m je eine Lage, da habe ich Brust und Kraul ausgewählt. Nun zu meiner Frage, wie könnte ein optimales Schwimmtraining aussehen um meine Zeit zu verbessern. Mein Ziel wäre unter 1.28 zu kommen, momentan stehe ich bei 1.40 :( Ich gehe täglich schwimmen, ca. 1 km je nach Lust und Laune, davon abwechslungsweise 100m Kraul und Brust. Ich führe mein Training ohne Hilfsmittel durch. Die Rollwende plane ich nicht ein, denke in einem Monat krieg ich die nicht perfekt hin. Nun paar Daten von mir, bin ca. 172cm gross und 65kg schwer.

Wäre euch dankbar für einige Tipps!

Mit freundlichen Grüssen lvs00

...zur Frage

Mit 19 Jahren noch Wettkampfschwimmer werden?!

Guten Tag,

ich habe mich dazu entschlossen mit dem Schwimmen anzufangen. Deshlab meine Frage, lohnt es sich überhaupt noch als 19-Jähriger junger Mann ( 1,88m, 73kg und durchtrainiert) mit dem Schwimmen zu beginnen? Diesen Sport möchte ich wenn nämlich nicht nur als Hobby betreiben, sondern auch an Wettkämpfen teilnehmen! Vielen Dank für eure Antworten :-)

MFG

...zur Frage

Trainingsplan erstellen (Schwerpunkt: Rettungsschwimmen) - Tipps?

Hallo,

in der Schule beginnen wir nächste Woche mit dem Thema "Rettungsschwimmen" - eine der wenigen sportlichen Disziplinen, die bei mir auf Interesse stößt.

Nun möchte ich mir einen Trainingsplan erstellen, der speziell auf das (Rettungs-)Schwimmen abgestimmt ist, aber nicht nur Schwimmtraining beinhaltet (also auch Kraft- und Ausdauerübungen außerhalb des Wassers). Ich besitze keine Trainingsgeräte (bis auf Hanteln) und gehe nicht ins Fitnessstudio. Außerdem bin ich weder besonders sportlich noch unsportlich.

Wie beginne ich am besten? Welche Schwerpunkte sollte der Trainingsplan setzen? Wie schaut es mit Ruhepausen aus (die ich ganz sicherlich benötigen werde ;) )? Wie sieht es mit der Ernährung aus?

Vielen Dank im voraus

Marie

...zur Frage

3000m Lauf in 15min, Intensivtrainig, wie?

Hallo zusammen,

folgendes Szenario:

Ich bin grundsätzlich (!) nicht untrainiert, aber jetzt auch nicht gut trainiert. Wie man das auch sehen will. Bin 24 Jahre, 190 cm groß und wiege um die 82kg.

Habe in ca. 25-30 Tagen (noch nicht ganz klar) einen Ausdauertest, diesen muss man in 15:10 min laufen.

Habe nun 1.5 Wochen bereits 5-6x die Woche trainiert (laufen & schwimmen), habe immer 3000-7000m gejogged mit einem Durchschnittspuls von 160-175. Habe dann mit einem guten Kollegen geredet, der diesen Test vor 2 Jahre bereits mit einer Zeit von 13:30 min absolviert hat. Er hat gemeint, er habe nur 2-3 Wochen vor dem Test 3.000 "Läufe" gemacht, wo er versucht hat diese 15min zu erreichen. Das sei angeblich das beste Training.

Bin gerade bei ca. 25° C in praller Sonne (leider) die 3000m "schnell" gelaufen, kam auf eine Zeit von 17:30min .. mit einem Puls von 185 im Durchschnitt, maximum Puls 202. Ich denke in einer Testsituation klappt das mit den 15min, bei intensiven Training die nächsten paar Wochen.

Jedoch würde ich gern wissen:

Wie soll ich am besten trainieren? Gibt es irgendwelche Tricks? Ernährung, Vitamine etc.?

Ehrgeiz ist da und trainiere auch 2x pro Tag wenn es sien muss (falls es was bringt). Wäre froh, wenn mir jemand von euch ein paar Tipps geben könnte.

Zudem muss ich bei dem Test 100m in 02:15min schwimmen (egal wie). Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?