Wie teile ich mir dreimal pro Woche Sport ein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Je nachdem was dir wichtig ist (Kondition,Muskelaufbau). Achte darauf genug Pausen einzuplanen. Teile die Sporteinheiten gut verteil in der Woche auf ( zb. Montag Kraft, Mittwoch laufen, Freitag Kraft/Laufen)

Das kommt ganz darauf an, worauf du dein Hauptaugenmerk legen möchtest. Hier würde ich das Verhältnis 2:1 für den Bereich wählen, dem du etwas mehr Gewicht schenken möchtest. Möchtest du beides gleichmäßig betreiben, dann würde ich bei einem 3 maligem Training am 3.Tag eine Kombination aus Ausdauer und Krafttraining ausüben. Am Tag 1 dann reine Ausdauer und am Tag 2 ein reines Krafttraining.

Du musst wissen, was dir wichtiger ist. Willst du an Kraft oder Muskeln zulegen, dann mache zweimal die Woche Krafttraining und einmal Ausdauer. Ist dir die allgemeine Ausdauer wichtiger, dann tausche die Einheiten einfach um. Wenn du nicht mehr als dreimal die Woche Sport machen willst, dann wuerde ich dir empfehlen nach dem Training immer einen Tag Pause zu machen.

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab: von deiner Zielsetzung, vom Alter, um nur zwei zu nennen.

Alter: bei Personen über 50 ist ein Krafttraining oft wichtiger als nur Ausdauertraining zu betreiben.

Zielsetzung: willst du Betonung auf Kraft legen, dann 2 mal Krafttraining und 1 mal Ausdauer.

Mit nur 1 mal Krafttraining würdest du keine Verbesserung erzielen. Andererseits ist 1 mal Ausdauertraining zu wenig.

Am besten ist 2 mal Krafttraining und 3 mal pro Woche Ausdauer. Der Mensch ist genetisch als Ausdauerlauftier, um es mal so zu nennen, konzipiert. Nur wenn wir durch Training für die nötige Bewegung sorgen, bleiben wir längerfritstig gesund. Diese einfache Erkenntnis scheint aber in einer Zeit, wo wir selbst für das Herunterkurbeln einer Autoscheibe mechanische Unterstützung brauchen, in Vergessenheit geraten zu sein.

Montag Freitag Laufen,Mittwoch Kraft=Schwerpunkt Laufausdauer und umgekehrt,je nach Zielsetzung!

Was möchtest Du wissen?