Wie Tape ich mir die Finger beim Bouldern richtig?

2 Antworten

Das kann man so eigentlich leider nicht richtig beantworten. Ich versuch immer ein Tapestreifen über die Ballen zu kleben und hoffe, dass es hält, aber meistens geht es nach der 2. Route runter! Eine genau Anleitung kann ich dir leider nicht geben.

Wenn es dir um Schürfwunden geht, müsstest du dir die Hände wie beim Rissklettern tapen. Das macht aber beim Bouldern keinen Sinn. Ich würde es ehrlich gesagt lassen, denn du brauchst dein Gefühl in den Fingern und Händen beim Klettern. Und irgendwie gehören etwas zerschundene Finger zum Klettern doch dazu ;-) Für mich hat Tapen auch einen psychologischen Effekt. Wer taped hat eine Verletzung oder zumindest Angst davor, eine Verletzung zu bekommen. Das hemmt beim Bouldern eindeutig.

Hat einer einen Tipp zum Slopertraining?

Ich tue mich unheimlich schwer bei Slopern. Wenn die Oberfläche grobkörnig ist und eine Starke Reibung aufweist ist alles ok aber sobald ich bei ums in der Halle einen superrutschigen Sloper klettern will hörts bei mir auf. Wie schaffe ich es genug drukc in die Finger zu bekommen um nicht immer vom Griff abzurutschen?

...zur Frage

Handgelenksbandage?

Hi, dadurch das ich in letzter Zeit sehr häufig bouldere (3-5mal die Woche) , ist mein Handgelenk etwas überlastet, ich merke das, indem es mir bei Bewegungen weh tut, nicht richtig schlimm, aber schon ziemlich unangenehm.

Jetzt dachte ich mir, dass ich beim bouldern oder klettern eine Bandage tragen könnte, damit mein Handgelenk etwas entlastet wird. Ist das sinnvoll oder ist Tape besser?

Könnt ihr mir Bandagen empfehlen, die einem noch die Möglichkeit lassen, dass Handgelenk weitmöglichst normal zu bewegen, und einen nicht sonderlich einschränken, sondern nur eine unterstützende Wirkung haben?

Oder ist prinzipiell von Bandagen abzuraten, da das Gelenk davon abgehalten wird sich zu stärken und an die Bewegungen zu gewöhnen?

Natürlich habe ich vor zu einem Arzt zu gehen wenn es nicht besser wird, doch ich denke ich hab einfach etwas zu viel trainiert und zu oft dieselbe Bewegung durchgeführt ( Arbeite an einem ziemlich schwierigen Boulderproblem ;)), warte erst mal ab. Deswegen noch eine Frage, ist es sinnvoll bei intensiven Trainingseinheiten eine Bandage zu tragen, wenn man weiß dass das Gelenk empfindlich ist un dman eine bestimmte Bewegung öfters ausführen wird?

...zur Frage

Falsche Beratung vom Artz??? (Bänderdehnung im Sprunglgelenk)

Ich habe mir vor einer Woche den Fuss beim joggen nach innen umgenkickt. Am Anfang hat es nur ein wenig weh getan. Bin abends sogar noch auf Arbeit gewesen (Kellnerin). Am nächsten morgen war der Fuss doppelt si dick und ich konnte kaum auftreten. Hab mir von nem Freund ne Air Cast Schiene geliehen und humpelt auf Arbeit gewesen. (Konnte wegen dem Osterwochenende net wirklich krank machen) Trotz der großen BElastung sind die Schwellung und die Schmerzen urückgegangen. Der Fuss wurde leicht grünlich. War am Dienstag dann beim Sprtemediziner. Der hat den Fuß ein paar mal gedreht und bewegt und meinte dann es wär eine Kapselzerrung mit Bänderdehnung.Er hat den Fuß eingetapt. Soll das Tape eine Woche lang tragen den Fuß aber trotzdem voll belasten (sogar wieder joggen). Im Netz hab ic aber gelesen man soll den Fuß bis zu 6 Wochen ruhig lassen. Hat der Arzt mich falsch beraten?( Ist ein wirklich anerkannter Sportmediziner.) Oder vieleicht soagar die falsche Diagnose. Ich hab beim Unfall was knacken gehört und dachte das war der Stein auf dem ich ausgerutscht bin. habs leider vergessen in der praxis zu erwähnen. kann es trotzdem ein riss sein, auch wenn ich nur 2 tage richtig große schmerzen hatte? sorry dass ich euch so bombadiere, aber ich bin wirklich etwas ins schlingern geraten da mein fuss nach ner woche wieder anfängt zu schmerzen. danke für eure hilfe!!!

...zur Frage

Kraulschwimmen nur in abgetrennten Schwimm-Bahnen möglich?

Hallo,

ich hatte schon an anderer Stelle davon geschrieben wie schwer ich mich mit dem Kraulschwimmen-Lernen tue. Abgesehen von den Problemen, die Bewegungsabläufe überhaupt zu erlernen, und - noch immer gar nicht möglich - sie alle zusammen zu koordinieren, ist mir auch aufgefallen, dass das Kraulschwimmen generell nur sehr bedingt möglich ist.

Früher dachte ich immer, die abgeteilten Schwimmbahnen seien eigentlich nur dazu da, damit die Kraulschwimmer SCHNELL ihre Bahnen hin und her schwimmen können. Aber nun stelle ich fest, dass Kraulschwimmen überhaupt nur dann möglich ist, wenn keine Brust- oder Rücken- oder gar Delphinschwimmer im "allgemeinen", nicht abgetrennten Schwimmbereich unterwegs sind.

Es wird z. B. immer gesagt, man solle den Kopf beim Kraulschwimmen nur leicht zur Seite drehen, so dass das "untere" Auge noch im Wasser bleibt und man nur den Beckenrand, aber keinesfalls etwa die Decke sieht. Völlig unmöglich so etwas auszuführen, wenn nebenan z. B. ein Brustschwimmer gerade die Arme nach hinten zieht und einem die so erzeugte Welle geradewegs ins Gesicht hinein schaufelt.

Ist man als Kraulschwimmer in der abgeteilten Bahn unterwegs, dann hat man dieses Problem nicht. Um aber in dieser Bahn schwimmen zu können, muss man richtig kraulen können und so schnell sein wie die anderen. Ich kann es aber nur sehr behelfsmäßig (trotz mehrerer Kurse und zuletzt Einzelunterricht) und bin in der Kraulschwimmbahn das absolute Verkehrshindernis.

Schwimmt man im See, dann sieht man als Kraulschwimmer nicht wohin man schwimmt. Während des Einatmens zur Seite hat man keine Sicht nach vorne, und der See-Boden - sofern überhaupt zu sehen - hat keinerlei Markierung. Und wenn das Wasser nicht absolut spiegelglatt ist, ist Kraulschwimmen auch nicht möglich.

Nun meine Frage an die Kraulschwimmer unter Euch: Wo schwimmt Ihr? Wie schafft Ihr es, Kraul zu schwimmen, wenn es keine abgeteilte Schwimmbad gibt? Wie schafft Ihr es, nur Luft und kein Wasser einzuatmen wenn im selben Schwimmbereich schnellere Brustschwimmer oder regelrechte "Wasserballett-Tänzer" unterwegs sind?

...zur Frage

Bouldermatte ? Und alleine oder in Gruppe bouldern?

will mir ein jetzt endlich eine eigene Bouldermatte zulegen, könnt ihr mir eine Gute empfehlen, welche man auch sehr gut über längere Wege transportieren kann? sie sollte somit nicht allzu groß und schwer sein =) und noch eine Zusatzfrage aus Interesse : Bouldert ihr auch ab und zu alleine oder nur in Gruppen? (ich rede von der Kletterhalle) Und was findet ihr sinnvoller bzw. ist es gut auch mal alleine bouldern zu gehen? Hoffe auf interessante Antworten !

...zur Frage

Wie trainiere ich am effektivsten am Campusboard?

Ich würde gerne etwas mehr Kraft fürs Klettern entwickeln. Habe gehört das Campus board wäre dafür perfekt geeignet. Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich am effektievsten daran trainieren kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?