Wie stretcht man die Unterarme?

1 Antwort

Den Unterarm zu dehnen kann sehr angenehm sein!
Entw. du machst es nach der von dir beschriebenen Methode, also die Hände über aussen nach hinten drehen so dass die Finger Richtung Bauchnabel zeigen. Dann die Hände mit den Handflächen nach innen auf einen Tisch stützen und langsam nach hinten gehen.
Zweite Möglichkeit: einen Arm im rechten Winkel nach vorne vom Körper wegstrecken. Dann Handfläche nach oben drehen. Jetzt mit der anderen Hand die Finger des Ausgestreckten Armes nehmen und langsam nach unten-hinten Richtung Brust ziehen.

Bilduntertitel eingeben... - (dehnung, Stretching, Handrückseite) Bilduntertitel eingeben... - (dehnung, Stretching, Handrückseite)
23

sehr anschauliche Antwort, buckelmuckel, dafür kriegste nen Daumen hoch von mir ;-)

0
5
@Sunshine

Finde ich klasse, mit den Bildern. Aber ist das nicht nur die Unterarminnenseite? Wie dehnt man denn die Außenseite?

0
4
@Lauser

Die Oberseite dehnst du ähnlich: du streckst wie der Mann mit dem gelben T-Shirt auf dem rechten Bild den Arm nach vorne, die Oberseite zeigt nach oben, die Innenseite nach unten. Die Finger hängen nach unten. Dann drückst du mit der anderen Hand ganz langsam die Handoberseite der Hand am ausgestreckten Arm nach hinten-unten. Jetzt müsstest du ein ziehen auf der Oberseite des Unterarms spüren...

0

Übung zur Dehnung der rückseitigen Beinmuskulatur

Ich werde mit meiner Google-Suche nicht richtig schlau... Könnt ihr mir vielleicht eine Gruppe von Übungen zur Dehnung der rückseitigen Beinmuskulatur sagen?

...zur Frage

Alternative zu Hanging (An einer Stange hängen lassen, um den Rücken zu strecken)?

Hallo,

ich habe einen Rundrücken und es wird deshalb unter anderem empfohlen, sich regelmäßig an einer Stange (zB Klimmzugstange/Sprossenwand) festzuhalten und sich hängen zu lassen, um den Rücken zu dehnen/strecken.

Gibt es mögliche Alternativen, die das gleiche bewirken? Gerade wenn die Decke zu Hause zu niedrig ist und man nicht in Fitnessstudio gehen möchte?

...zur Frage

Faszientraining - Wirklich hilfreich oder nur ein "Hype" ?

Ich sehe immer häufiger Leute in meinem Studio, die sich mit diesen "Blackrolls" vor oder nach dem Training abrollen.

Bringt das wirklich so viel?

Ich kann mir unter dem Begriff "Faszientraining" leider wenig vorstellen und wüsste gerne mehr, bevor ich mir so eine Rolle kaufe. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Bei zu erwartendem Muskelkater kein Dehnen nach einer harten Trainingseinheit?

Man soll sich ja nicht bei Muskelkater dehnen, weil man dabei die kleinen Muskelrisse noch verstärken würde, und deren Heilung verzögert. Wenn man nun aber angenommen eine harte Trainingseinheit hatte, nach welcher man Muskelkater bekommen wird, dies aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, dehnt man ja meistens trotzdem, obwohl die Muskelrisse ja schon da sind. Man spürt eben den Muskelkater immer erst etwa einen Tag später. Schädigt man da nicht auch schon durch dieses Dehnen die Heilung des Muskelkaters? Man kann ja zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob man Muskelkater bekommt oder nicht? Wie seht ihr das?

...zur Frage

Schulterprobleme wegen verkürztem Pectoralis Minor?

Ich habe nun schon seit Jahren Schulterprobleme vorallem rechts (Schulter zieht ständig nach vorne, wahscheinlich aufgrund schlechter Haltung) und ich gehe deswegen auch schon seit mittlerweile 1.5 Jahren in die Physiotherapie. Leider jedoch wurden meine Beschwerden immernoch nicht gelöst. Ich habe oft meinen Therapeut gewechselt und einer meinte mein Pectoralis Minor wäre verkürzt, jedoch konnte er mir lediglich eine rückwärts-auf-allen-vieren Dehnübung zeigen die sehr unangenehm und auch sehr anstrengend zu halten war.

Anscheinend sollte man jedoch zum einen Muskel dauerhaft zu dehnen die Dehnung sehr lange ausführen und eher nach dem Training als vorher.

Könnt ihr mir vielleicht Dehnübungen für (ausschliesslich, Überdehnung des Major wär nicht gerade hilfsreich) den Pectoralis Minor geben?

Danke,

nerdic

...zur Frage

Muss man jeden Tag dehnen?

Hallo,

also ich dehne mich seit acht Monaten täglich. Mal morgens, mal nachts. Blabla Heute habe ich Geburtstag, und möchte mich eigentlich nicht dehnen, sondern mal einen Tag gönnen. Klar, ich habe in diesen acht Monaten schon 5-6x oder auch paar male mehr freigenommen. Ist es schlimm, wenn ich mich heute nicht dehne? Die letzte Woche z.B habe ich durchgedehnt.

Ich habe Angst, irgendwelche Rückschläge zu machen..

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?