Wie steige ich als Taucher bei Brandung ein?

1 Antwort

Am schwierigsten ist es, wenn Du über Felsen in das Wasser mußt und keine Stiege oder die Möglichkeit zum Springen hast. In jeden Fall ist es wichtig zu wissen wie tief das Wasser an dieser Stelle ist (sollte der Guide beantworten können) und daß Du den Wellenrhythmus beachtest. Du mußt versuchen Dich mit der Strömung raus ziehen zu lassen und unter allen Umständen vermeiden gegen die Felsen oder die Stiege geschleudert zu werden. Während der Einstieg, wenn man noch munter und aufmerksam ist, relativ leicht geht, ist das rauskommen bei weitem schwieriger. Man muß sich in eine Warteposition bringen, meist in Bodennähe wo eine geringe Brandung ist und zum raus kommen müssen die Flossen in die Hand genommen werden - dadurch bist Du nur noch ein Spielball der Wellen, also eine Flosse möglichst lange anbehalten. Wer Handschuhe hat sollte sie unbedingt verwenden, weil man schon einmal ein Stück entlang geschleudert wird und alles was man weg geben kann bereits vorab rauf reichen (geht aber auch nicht immer). Seeigel können ein zusätzliches Problem werden und wenn Du an einer unbekannten Stelle ohne lokalen Guide tauchen willst, gehe zuerst schwimmen und schnorcheln dort, bevor Du dich mit der gesamten Ausrüstung rein wagst. Eine größere Gruppe ist dabei meist besser, um sich gegenseitig zu helfen, lauter Anfänger ist natürlich nicht gut, manche könnten sogar Panik bekommen dabei.

Was möchtest Du wissen?