Wie sollte ein Lauftraining fürs Badminton ausgelegt sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei uns im Training ist es wie folgt:

Es werden 2 Markierungen an den Seitenaußenlinien vom Feld aufgestellt. Die muss man abwechselnd von der Mitte erreichen. Das geht hintereinander weg, ohne Pause. Dies ist unterteilt in Leveln mit Stoppuhr. Das höchste ist Level 23. Die Zeit wird immer kürzer, je Level. Du kommst nur dann ins nächste Level, wenn du die Zeit geschafft hast.

Nächste Übung: Du nimmst ein Halbfeld und spielst mit deinem Gegner zuerst kurze Bälle und wieder zurück zu deiner Position. Das machst du mehrere male. Dann werden lange Bälle gemacht und du musst immer wieder auf deine Position zurück. Das ist eigentlich alles noch relativ harmlos. Das sind eher die "einfachen" Übungen. Jeweils 10min machen wir das. Als nächstes kommt das abwechselnde Spiel, kurze Bälle, lange Bälle. Dabei musst du aber immer wieder auf deine Position. Du kannst diese auch markieren, dies ist am Anfang sehr hilfreich, wenn du noch nicht lange spielst. Irgendwann weißt du automatisch wo du stehen musst, da brauchst du keine Markierung mehr. Das machen wir bis zu 20min ohne Unterbechung. Jedoch bin ich dann ziemlich kaputt. :zwink: Danach brauche ich meist ein Päuschen.

Helge001 10.09.2010, 00:45

Hier mal ein Link, der dir auch ein wenig weiterhelfen wird:

http://www.dr-badminton-training.de/athletiktraining/basic

0

Für das schnelle Badminton ist es wichtig etwas für die Sprintfähigkeit zu tun, also kurze schnelle Antritte und Richtungswechsel. Für die Kondition sind die langen langsamen Läufe, die Du in dem Fall aber immer mit Tempoläufen "anreichern" solltest.

was sehr gut sind sind kurze Sprints mit schnellen Richtungswechseln. Also kurz voll beschleunigen, abbremsen 180° wenden, voll beschleunigen und so fort.

Pistenteufel 21.09.2010, 09:51

besten Dank an alle zusammen

0

Was möchtest Du wissen?