Wie soll man richtig von einem Startblock starten?

2 Antworten

Im Endeffekt ist das alles richtig. Völlig korrekt wäre ein 90° Winkel im vorderen Bein und ein 110° Winkel im hinteren Bein. Die richtige Position ist aufrecht, die Schultern sind in Linie zur Startlinie, nur der Kopf ist vor der Linie.

da bräuchte man schon ein foto und deine körpergröße. wenn du in einem verein trainierst, sollten sie dir den start doch beibringen können. die abstände zwischen den füßen und von der startlinie sind kein dogma, sind aber meist so, wie du es beschreibst, du musst das für dich ausprobieren, wenn du mit hoher frequenz starten kannst, ist der abstand zwischen den blöcken eher geringer. mit "falschem" abstand konnte man übrigens 1980 sogar olympiasieger werden. durch tests hat man eindeutig festgestellt, dass der sog "kinderstart" für viele sprinter deutlich besser ist. dabei ist der vordere block deutlich näher an der startlinie. vorteil: du bist schneller oben. viele läufer können mit einer körpervorlage, wie sie der normale start verlangr gar nicht sprinten, da sie nicht so viel kraft haben und die frewuenz nicht bringen. wichtig: druck auf die blöcke, vor allem mit dem vorderen fuß. die fertigstellung ist eher unangenehm, mit den händen gehen daher manche sprinter auf die knöchel (müsste ich dir zeigen), vorteil: du zitterst nicht.

Danke erstmal für deine Antwort mein Trainer hat das schon gezeigt, ich wollte wissen ob ihr es auch so macht, und wie es findet wie ich es mache Mein Trainer sagt es gibt ja drei Arten von Startblockeinstellungen welche Einstellung ist die Beste?

0
@leichtathletin96

Ja also wegen der körpergröße ich bin 1,58m groß Und emm wenn ich von dem Startblock raus gehe bin ich immer zu weil unten. Stimmt etwas bei meiner Startblockeinstellungen nicht?

0

Was möchtest Du wissen?