Wie sinnvoll ist ein Lawinenrucksack?

3 Antworten

Ich würde bei der Entscheidung weniger die Anzhal als die Art der Touren berücksichtigen. Reizen Dich steile Abfahrten und gehst Du auch mal ein höheres Risiko ein? Bis Du mit unerfahrenen Leuten unterwegs, wo Du davon ausgehen musst, dass keiner die Kameradenbergung beherrscht? Aus diesem Grund sind halt sehr viele Bergführer mit Lawinenrucksack unterwegs. Ansonsten muss man sich klar sein, dass das Verschüttungsrisiko verringert, aber keinesfalls verhindert wird - Kopf einschalten und verantwortungsvolle Tourenwahl ist also auch mit ABS genauso wichtig!

Man sollte bedenken, dass ein Lawinenrucksack kein Freifahrtsschein ist. Trotzdem erhöht er die Chance eine Lawine zu überleben erheblich. Es ist ein grundsätzliches Problem was du nur dir selbst beantworten kannst. Logischerweise sollte jedermann einen haben, das Leben eines Menschen und somit die Chance es zu erhalten ist schwer in Geld aufzuwiegen. Das ist aber offensichtlich nicht so. Somit bleibt es jedem selbst überlassen ob er die Investition machen möchte oder nicht. Ich persönliche besitzen keinen fahre aber auch nur selten in Gebieten die wirklich Lawinengefährdet sind.

Ein Lawinenrucksack verhindert ziemlich zuverlässig daß, wenn man von einer Lawine erfasst wird, man verschüttet wird. Solange Du in keine Lawine kommst, ist der Kauf nicht sinnvoll. Wenn Du aber gleich auf Deiner ersten "kleineren Tour" in eine Lawine kommst, kann sich das Ganze schon bezahlt machen. Das ist wie mit jeder Sicherheitseinrichtung - man weiss er erst im Ernstfall "hat sich rentiert" oder "hätte sich rentiert". Die Entscheidung ob Du das Geld ausgeben sollst, kann Dir leider niemand abnehmen. Wahrsager sind glaube ich nicht online. ;-)

Was möchtest Du wissen?